529.644 aktive Mitglieder*
2.143 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
3D Systems Software Forum

Wir begleiten Sie vom Prototypen bis zur Teileproduktion.

A-Winkel von Prozeduren negativ und positiv auslesen

Beitrag 12.05.2018, 20:10 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 133

Erstmal guten Abend!

ich hoff trotz dem mageren Besuch in dieser Kategorie auf Hilfe und zwar ich arbeite mit GROB Maschinen die auch Kopfüber (A-181°) arbeiten können. In den Prozeduren kann man ja die bevorzugte Schwenkachse A negativ oder positiv wählen oder eben die C-Achse. Wenn ich hier negativ eingebe und im PP "Ausrichten vom BKS auf JA schalte" dann liest er mir alle Bearbeitungen die man in A auch positiv bearbeiten kann positiv aus.

Das BKS ist aufjedenfall richtig auf dem Model gelegt worden so dass er Kopfüber auf A-180 schwenken muss. Er bleibt aber beim Auslesen auf A0


Das heisst ich kann entweder nur negativ auslesen oder positiv was die A-Achse angeht. Ich hab alles möglich probiert auch den Bevorzugten A-Winkel hab ich aim PP auf "keiner" gestellt. Nichts hilft! Ich möchte paar Prozeduren negativ in der A-Achse bearbeitet haben da bei A0 eine Kollision auftritt und in A-180 wäre das nicht der fall.

Das gleichte Problem auf bei der B-Achse (oder C-Achse) hier hab ich ein BKS nur um 180° gedreht damit der das Teil immer im Oberen Bereicht fräst und so nicht in den Endschalter kommt. Hier macht er ebenfalls nichts und Fährt ohne zu drehen gemütlich nach unten in den Endschalter. Wenn ich hier allerdings "Ausrichten vom BKS" im PP auf NO einstelle dreht er zwar jetzt aber nciht bei A-90 B-90 sondern A-90 B0. Es ist zum Mäuse melken.

Was mache ich falsch? das hat mit echt viel Zeit gekostet. Ich musste stattdessen alle Bearbeitungen die Kopfüber sind seperat auslesen was nicht Sinn und zweck sein soll! Der nächste der das Ausliest weis es dann nicht und fährt mir ein Crash. Deshalb muss es hier eine Möglichkeit geben einzelne Prozeduren in A-180 bearbeiten zu können auch wenn diese bei A0 bearbeitet werden könnten. Genaun das denkt der PP oder die Maschine. Diese denkt bestimmt so: "Warum sollte ich einschwenken wenn ich die Prozedur auch bei A0 bearbeiten kann und ich sowieso bei A0 stehe". Genau das möchte ich verhindern.

TOP    
Beitrag 13.05.2018, 09:11 Uhr
5XDMG
5XDMG
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.06.2007
Beiträge: 567

ZITAT(Senn @ 12.05.2018, 20:10 Uhr) *
Erstmal guten Abend!

ich hoff trotz dem mageren Besuch in dieser Kategorie auf Hilfe und zwar ich arbeite mit GROB Maschinen die auch Kopfüber (A-181°) arbeiten können. In den Prozeduren kann man ja die bevorzugte Schwenkachse A negativ oder positiv wählen oder eben die C-Achse. Wenn ich hier negativ eingebe und im PP "Ausrichten vom BKS auf JA schalte" dann liest er mir alle Bearbeitungen die man in A auch positiv bearbeiten kann positiv aus.

Das BKS ist aufjedenfall richtig auf dem Model gelegt worden so dass er Kopfüber auf A-180 schwenken muss. Er bleibt aber beim Auslesen auf A0


Das heisst ich kann entweder nur negativ auslesen oder positiv was die A-Achse angeht. Ich hab alles möglich probiert auch den Bevorzugten A-Winkel hab ich aim PP auf "keiner" gestellt. Nichts hilft! Ich möchte paar Prozeduren negativ in der A-Achse bearbeitet haben da bei A0 eine Kollision auftritt und in A-180 wäre das nicht der fall.

Das gleichte Problem auf bei der B-Achse (oder C-Achse) hier hab ich ein BKS nur um 180° gedreht damit der das Teil immer im Oberen Bereicht fräst und so nicht in den Endschalter kommt. Hier macht er ebenfalls nichts und Fährt ohne zu drehen gemütlich nach unten in den Endschalter. Wenn ich hier allerdings "Ausrichten vom BKS" im PP auf NO einstelle dreht er zwar jetzt aber nciht bei A-90 B-90 sondern A-90 B0. Es ist zum Mäuse melken.

Was mache ich falsch? das hat mit echt viel Zeit gekostet. Ich musste stattdessen alle Bearbeitungen die Kopfüber sind seperat auslesen was nicht Sinn und zweck sein soll! Der nächste der das Ausliest weis es dann nicht und fährt mir ein Crash. Deshalb muss es hier eine Möglichkeit geben einzelne Prozeduren in A-180 bearbeiten zu können auch wenn diese bei A0 bearbeitet werden könnten. Genaun das denkt der PP oder die Maschine. Diese denkt bestimmt so: "Warum sollte ich einschwenken wenn ich die Prozedur auch bei A0 bearbeiten kann und ich sowieso bei A0 stehe". Genau das möchte ich verhindern.



Hi, kannst du im PP irgendwo angeben was die maximal zulässigen Winkel deiner Maschine sind?
Ich hatte das mal so (in hyperMill) gelöst, dass ich meinem PP gesagt habe er darf nur ins minus schwenken.
Also Winkel von -1 bis -180 dann ist er ja gezwungen das auf -180 auszugeben.

Grüße
TOP    
Beitrag 13.05.2018, 15:19 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 133

Hi,

ja es gibt die Möglichkeit. diese ist Standardmäßig auf -61 und +91 (Warum auch immer +91??) eingestellt. Man kann aber die Manuelle Eingabe der Begrenzung ganz ausschalten.

Ich hab auch schon wie du sagst versucht auf -180 zu begrenzen aber Problem hierbei ist, dass er mir ALLE Bearbeitungen die ich bei A+0 machen ebenfalls in A-180 ausliest. Ich will ja wirklich nur einige Bearbeitungen in A-180 machen nicht alle.


Dann hab ich wie schon erwähnt auch die Möglichkeit bevorzugte Winkel im PP anzugeben also neg oder pos. Hier das Problem das er wieder ALLE Bearbeitungen bei A+0 in -180 ausliest. selbst wenn ich das aussschalte und in den Bearbeitungen selber gibt es auch eine Schaltfläche wo ich wählen kann wie geschwenkt werden muss, macht er mir das nicht.
Vielleicht kann mir der Werkstattmeister morgen helfen oder ich ruf den Service von Cimatron an. Ich habe keine Lust Das Heidenhain-Programm so zusammen zu schnippeln bis er alles richtig macht. ist ja nicht sinn und zweck.
TOP    
Beitrag 15.05.2018, 21:19 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 133

Also..hab den PP-Support kontaktiert und mir wurde zu Testzwecken ein überarbeiteter PP zur Verfügung gestellt.

Problem war --> Plane Spatial COOR ROT
Gelöst durch --> Plane Spatial TABLE ROT

Der PP hat das nie über Table Rot gemacht und somit konnte ich sowohl im positiven als auch im negativen A_Winkel in einem Programm arbeiten.

das hat echt nerven gekostet.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: