489.291 aktive Mitglieder
8.959 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
3D Systems Software Forum

VoluMill wie anwenden?, Zustellung Seitlich?

Beitrag 31.03.2018, 13:52 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 116

Hi Cimatronen!

ich teste gerade die Zusatzfunktionen wie VoluMill und Messen und komme beim Ersteren nicht ganz klar....

von SolidCAM kenne ich das als iMachining welches natürlich ein High-End ist aber dort wird alles automatisch gemacht was Zustellung,Schnittwerte etc. angeht. Bei VoluMill ist man schon auf sich selbst gestellt. Zu den eigentlichen Fragen:

- Muss man in der Tiefenzustellung die gesamte nutzbare Schneidenlänge angeben da ich diese selbst festlegen kann?
- Wie ermittle ich bei meinem Materialen und bei der Art von Bearbeitung (VoluMill) meine Schnittwerte vorallem die Seitenzustellung?
Ich kann ja hier nicht die üblichen Schnittwerte nehmen da ich ja die gesamte Schneidenlänge nutze! Hier finde ich keine Hilfe bei den Herstellern.
- letzte Frage..bei den beiden genannten Zusatzfunktionen muss der PP aber nciht angepasst werden oder? Das sind ja auch nur 3x Bewegungen bzw 3+2 Achs.

Danke euch und schöne Feiertage!

TOP    
Beitrag 31.03.2018, 14:26 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 116

ich hab grad gehört das es immer 10% des Fräserduchmessers sind was Ae angeht..kan das sein?
TOP    
Beitrag 31.03.2018, 15:23 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 321

Hi.

Das kann man nicht pauschal sagen. Ist abhängig vom Hersteller. Ich nutze immer die Herstellerangaben, diese sind bei Pokolm und Fraisa aber recht unterschiedlich. Bei fraisa nehme ich die Werte aus dem MFC Tool und schaue dann welche Maschine oder welche besrbeitungsart gerade ansteht. Bei Pokolm gibt es für den HPC Fräser nur einen schnittwert. Pokolm nimmt 20% ae und halbe schneidenlänge.

Gruß
TOP    
Beitrag 31.03.2018, 16:43 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 116

hm. ich denke hier muss ich mich wirklich mit den Herstellern auseinandersetzen wie ich feststellen muss.

aber mit 10% kann man denke ich nichts falsch machen. Ich bin so ziemlich am anfang was trochidiales Fräsen angeht.
TOP    
Beitrag 31.03.2018, 19:02 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 926

Pauschal kann man da keine aussage treffen, da es einfach zu viele materialien und werkzeuge gibt.
Die spannsituation kommt natürlich auch noch hinzu.
Aber 10% seitliche zustellung ist bei guter spannung und kurzen fräsern (2,5x D oder so) schon eher wenig


--------------------
Mein Youtube ►► https://www.youtube.com/user/PSNSnoopy1993/videos
________________________________________________________________________________

hyperMill | Mori Seiki NTX2000 | Hermle C30U | Hermle C50U
TOP    
Beitrag 01.04.2018, 13:11 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 116

Ja ich habe da so eine Liste gefunden und das wurde schonmal hier im Forum diskutiert. Dort gibt es Faktoren d.h. man multipliziert Vc mit dem jeweiligen Faktor (der Faktor ergibt sich je nach Zustellung 10%,20% usw.) Diese findet man auf Werkzeugfinder.de


Generell eine Frage: Sind wie bei VoluMill auch bei trochodiales Nutenfräsen 5-Schneidige Fräser notwendig? Oder kann ich bei Nuten die Standard Fräser ohne verstärkten Kern mit 3-4 Zähne benutzen?

TOP    
Beitrag 01.04.2018, 20:59 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.574

erstmal wäre interessant, welche System du nutzt.
welche Einstellmöglichkeiten hast du in VM?
hast du den Technolgy Expert installiert?

Welches Material wird bearbeitet?
Je nach Material ist 10% zu viel oder auch zu wenig.

5 Schneidig, ist generell schlecht. Da zu kleine Spankammern.
4 Schneidig mit ungleicher Spiralsteigung und Teilung ist optimal.
3 Schneidig, eher was im Alu. Aber da fährst generell besser ohne VM.

Wichting, volle Schneidenlänge verwenden. Wen Notwendig splitten.



--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 01.04.2018, 21:59 Uhr
Senn
Senn
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.12.2016
Beiträge: 116

ZITAT(Hexogen @ 01.04.2018, 20:59 Uhr) *
erstmal wäre interessant, welche System du nutzt.
welche Einstellmöglichkeiten hast du in VM?
hast du den Technolgy Expert installiert?

Welches Material wird bearbeitet?
Je nach Material ist 10% zu viel oder auch zu wenig.

5 Schneidig, ist generell schlecht. Da zu kleine Spankammern.
4 Schneidig mit ungleicher Spiralsteigung und Teilung ist optimal.
3 Schneidig, eher was im Alu. Aber da fährst generell besser ohne VM.

Wichting, volle Schneidenlänge verwenden. Wen Notwendig splitten.


Hi , ich verwende VoluMill als Zusatz in Cimatron v13. Dort gibt es nur die Tiefenzustellung und seitliche Zustellung das sind die einzigen Parameter. Und natürlich die üblichen Paras wie zwischen Ebenen schruppen etc. mehr auch nicht wirklich. Ich hab mich im Internet schlau gemacht und gesehen das die Hersteller alle fürs Trochoidialfräsen 5-Schneidige verkaufen...mit verstärkten Kern und ungleicher Teilung. Auch in diversen Videos in YT zeigen die 5 oder mehrschneidige Fräser.

Jetzt verstehst du meine Verwirrung wink.gif na ich denke mal ich probiere das einfahc mit den 4 Schneidigen und rede mal mit den Herstellern.
Das mit der Zustellung von 10% soll bei normalen Stahl funktionieren sogar 20% sind drin. Bei Titan natürlich unter 7%.

Ich glaube wir sind beide nicht so auf dem aktuellen Stand..wenn ich sehe was heute möglich ist krieg ich das Zittern an der Maschine biggrin.gif
TOP    
Beitrag 01.04.2018, 22:02 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.455

ZITAT(Hexogen @ 01.04.2018, 21:59 Uhr) *
5 Schneidig, ist generell schlecht. Da zu kleine Spankammern.


In Edelstahl und Inconel gibt es nichts besseres.
Hat mittlerweile jeder große Hersteller am Start und die laufen super.

Das Geheimnis ist die Spanmittendicke, wird hier im PDF schön beschrieben.
https://www.hoffmann-group.com/medias/sys_m...attachment=true

Der Beitrag wurde von V4Aman bearbeitet: 01.04.2018, 22:16 Uhr


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 02.04.2018, 10:20 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.574

ZITAT(Senn @ 01.04.2018, 22:59 Uhr) *
Jetzt verstehst du meine Verwirrung wink.gif na ich denke mal ich probiere das einfahc mit den 4 Schneidigen und rede mal mit den Herstellern.
Das mit der Zustellung von 10% soll bei normalen Stahl funktionieren sogar 20% sind drin. Bei Titan natürlich unter 7%.


Also den Technology Expert kannst Du CAM System unabhängig nutzen. Diese stellt, aus einer Datenbank, ähnlich iMachining Dir gewisse Schnittdaten und Zustellung als Richtwert zur Verfügung.

Wie gesagt, ae usw. musst Du an der Maschine testen.
Stahl 20-30 Prozenz sind sicher machbar.
Edelstahl sin gute 14% drin, je nach Legierung.
Titan bis so zwischen 5 und 10. Je nach Werkzeug.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 02.04.2018, 10:21 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.574

ZITAT(V4Aman @ 01.04.2018, 23:02 Uhr) *
In Edelstahl und Inconel gibt es nichts besseres.
Hat mittlerweile jeder große Hersteller am Start und die laufen super.

Das Geheimnis ist die Spanmittendicke, wird hier im PDF schön beschrieben.
https://www.hoffmann-group.com/medias/sys_m...attachment=true


Ok hab vielleicht etwas pauschalisiert.
Titan hatte ich auch 5 Schneider im Einsatz, da musst ich jedoch ae reduzieren.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 12.06.2018, 23:08 Uhr
Steffen86
Steffen86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 19.03.2015
Beiträge: 15

Guten Abend,

hätte eine frage wo bekomme ich den
Technology Expert her?


Danke
TOP    
Beitrag 13.06.2018, 05:54 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.574

ZITAT(Steffen86 @ 13.06.2018, 00:08 Uhr) *
Guten Abend,

hätte eine frage wo bekomme ich den
Technology Expert her?


Danke


Welche Version von Volumill nutzt Du ?
Bei NX ist dieser integriert.
ansonsten hier:
http://support.volumill.com/download-milling-advisor


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 13.06.2018, 18:41 Uhr
Steffen86
Steffen86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 19.03.2015
Beiträge: 15

Danke ich benutze von Cimatron das VoluMill der E13 Version.

Kann ich die Schnittdaten dann auch für Verschiedene Fräser, Materialien anlegen/berechnen.
TOP    
Beitrag 14.06.2018, 05:43 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.574

ZITAT(Steffen86 @ 13.06.2018, 19:41 Uhr) *
Danke ich benutze von Cimatron das VoluMill der E13 Version.

Kann ich die Schnittdaten dann auch für Verschiedene Fräser, Materialien anlegen/berechnen.


Ja kannst Du.
Du definierst welchen Fräser Du hast, Schnittlänge, Werkzeughalter, usw.
Wählst ein Material aus der Datenbank aus und bekommst dann deine Schnittwerte.
Die Du noch feintunen kannst.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 15.06.2018, 15:37 Uhr
Steffen86
Steffen86
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 19.03.2015
Beiträge: 15

Danke, habe damals die Tabelle benutzt um Sie auszurechnen. Komme mit dem Tool fast genau auf das gleiche. Cool
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: