496.178 aktive Mitglieder
7.739 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Blue Competence Blog

DECKEL MAHO Pfronten GmbH setzt Ergebnisse von NC+ um

September 2013
10
Autor: Nicole Meierotto
Firma: Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.
DECKEL MAHO Pfronten GmbH setzt Ergebnisse von NC+ um

Mit der Energieeffizienz seiner Maschinen nimmt GILDEMEISTER schon seit vielen Jahren einen Spitzenplatz ein. Im Jahr 2009 übernahm das Werk DECKEL MAHO Pfronten GmbH die Leitung über das vom BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung) geförderte Projekt NC+, dessen Ziel es war, den Energieverbrauch von Werkzeugmaschinen um 30% zu senken, ausgehend von einem modernen und effizienten Bearbeitungszentrum.
 
Um dieses Ziel zu erreichen, forschten die Hersteller von Maschinen, Steuerungen, Fluidtechnik, CAD/CAM-Systemen sowie Antriebskomponenten zusammen mit dem IFW (Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen) von der Universität Hannover und einer Energieberatungsfirma drei Jahre lang an Maßnahmen, mit denen sich der Energieverbrauch eines modernen Horizontalbearbeitungszentrums weiter senken lässt. Zum Abschluss des Projekts wurde auf der prototypisch umgebauten Maschine vom Typ DMC 80 H ein repräsentatives Werkstück mit Bohr-, Schrupp- und Schlichtprozessen gefertigt und der Energieverbrauch gemessen. Dabei wurde das Ziel von 30% Einsparung sogar noch leicht übertroffen.


DMU 80 P

Im Anschluss an das Projekt machten sich die Produktionswerke des GILDEMEISTER-Konzerns daran, die Forschungsergebnisse aus dem Projekt in die Praxis umzusetzen. Nicht jede Maßnahme zur Senkung des Energieverbrauchs ist auch wirtschaftlich und deshalb konzentrierten sich die Entwickler auf die Nutzung der größten Einsparpotenziale. Sie liegen vor allem im Einsatz von geregelten Pumpen, die sich mit ihrer Leistung dem Bedarf durch die Bearbeitung anpassen können. Das betrifft bei Werkzeugmaschinen die Hydraulik-Anlage, die Kühlaggregate sowie die Kühlschmiermittel-Pumpe. Effiziente Komponenten sparen aber nicht nur Energie: Sie sind auch leiser, haben wegen der geringeren Belastung eine höhere Lebensdauer und geben weniger Wärme in die Umgebung ab.
 
Für Maschinenbetreiber kann der Vorteil von effizienten Maschinen gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Auf lange Sicht werden deshalb auch die weiteren Ergebnisse von NC+ zur Serienreife weiterentwickelt. Zu diesen gehören z. B. ein intelligenteres Energiemanagement und die Regelung des Volumenstroms von Kühlschmierstoff als Ergänzung zur üblichen Druckvorgabe. Die Ergebnisse von NC+ sind in die Entwicklung der nächsten duoBLOCK-Generation bereits eingeflossen. Die Arbeiten zur Volumenstromregelung können auf der EMO 2013 bereits betrachtet werden.
 
Besuchen Sie uns auf der EMO 2013 auf dem DMG / MORI SEIKI Messe-Stand in Halle 2 oder auf dem BlueCompetence Gemeinschafts-Stand in Halle 16, Stand F09!

0 Kommentare

Blog Archiv

Februar 2019
Januar 2019
Dezember 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
Mai 2015
April 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
August 2014
März 2014
Februar 2014
September 2013
August 2013
Juli 2013
Januar 2013
Januar 1970