479.525 reg. Mitglieder
Bosch Rexroth - News News
357
Folge ich

Von Korblegern und Distanzwürfen

Auszubildende und Studenten von Bosch Rexroth trainieren mit den Bundesliga-Profis von s.Oliver Würzburg.

Eine Ausbildung kann manchmal ganz schön schweißtreibend sein. Zumindest dann, wenn die Nachwuchskräfte von Bosch Rexroth mit den Basketballprofis von s.Oliver Würzburg trainieren und spielen dürfen. Zu diesem besonderen Event trafen am 8. März rund 60 Auszubildende, dual Studierende und studentisch Beschäftigte der Rexroth-Standorte Lohr und Schweinfurt auf Dirk Bauermann - ehemaliger Basketball-Nationaltrainer - und einige Spieler der ersten Mannschaft der Würzburger Baskets. Möglich wurde dieses Highlight durch die Personalmarketing-Kooperation zwischen Bosch Rexroth und dem Profi-Basketballverein.

„Die heutige Veranstaltung ist ein echtes Highlight für unsere Auszubildenden und Studierenden. Der Spaß für die beiden Teams und ihre mitgereisten „Fans“ steht natürlich im Vordergrund. Und die Aktion hat auch noch einen Lerneffekt: Netzwerken über Standortgrenzen hinweg, sich kennenlernen und mit Kollegen unterschiedlichster Funktionen und Bereiche austauschen fördert Teamwork und wird zukünftig immer mehr an Bedeutung im Berufsalltag gewinnen“, sagt Andrea Göbbels, Ausbildungsleiterin am Standort Lohr.

Vor dem eigentlichen Spiel stand erst einmal eine intensive Trainingseinheit mit den Profi-Basketballern auf dem Plan. Für die anwesenden Zuschauer und Nicht-Basketballer unter den Teilnehmern gab es in dieser Zeit ein Parallelangebot, wie zum Beispiel die Möglichkeit zum Fitnesstraining im Trainingscenter mit Coaching durch den Basketballverein oder die Mitwirkung in einer Mediengruppe, die die Veranstaltung dokumentierte. Bertram Wolf, Ausbildungsleiter am Standort Schweinfurt, ist beeindruckt: „Ich bin stolz auf unsere Nachwuchskräfte, die sich hier aktiv einbringen und ich bin schon sehr gespannt, welche Ideen das Medienteam entwickeln wird.“

Der darauf folgenden Partie zwischen den beiden Standorten, konnte man das professionelle Coaching durchaus ansehen. Gespannt verfolgten die Zuschauer das „Franken-Derby“, darunter auch Dr. Steffen Haack, Vorstand der Bosch Rexroth AG und verantwortlich für die Business Unit Industrial Applications und den Vertrieb: „Die Bindung und Wertschätzung unserer Nachwuchskräfte ist uns wichtig. Es ist toll zu sehen, mit wie viel Spaß und Leidenschaft beide Teams und deren Fans dabei sind. Am liebsten würde ich selbst mitspielen.“. Erst in der Overtime gewann „Team Lohr“ knapp gegen „Team Schweinfurt“. Ein gemeinsames Pizzaessen in der Trainingshalle der s.Oliver-Profis im Würzburger Stadtteil Zellerau rundete das Event ab. Bevor die Spieler des Basketball-Bundesligisten selbst trainierten, gab es ein gemeinsames Gruppenfoto.

Begleitend zur fachlichen Ausbildung, die die jungen Leute bestmöglich auf ihren zukünftigen Beruf vorbereitet, legt Bosch Rexroth großen Wert auf die Förderung des sozialen Miteinanders. Projekte wie die „Soziale Woche“, während der sich die Auszubildenden in Einrichtungen für gehandicapte Menschen engagieren oder zahlreiche Kooperationen mit Kindergärten und Schulen, sind schon seit Jahren wichtige Bausteine während der Ausbildungs- und Studienzeit. Wie das Training mit den Basketball-Profis sind sie Höhepunkte während der Berufsqualifizierung und Dualem Studium.

Die Kooperation zwischen dem Unternehmen und Basketballern von s.Oliver Würzburg begann 2011. Seitdem konnten Mitarbeiter die Profis schon an mehr als einhundert Heimspielen anfeuern und den Rahmen dort zu internen Netzwerkveranstaltungen nutzen. Außerdem ist der Spezialist für Antriebs- und Steuerungssysteme Namensgeber des Bosch Rexroth-Cups, einem gutklassig besetzten Vorbereitungsturnier auf die jeweils kommende Saison.

Auszubildende und Studenten von Bosch Rexroth trainieren mit den Bundesliga-Profis von s.Oliver Würzburg

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Bosch Rexroth AG


Bosch Rexroth AG
Bürgermeister-Dr.-Nebel-Str. 2
97816 Lohr
Deutschland
(+49 9352) 18-0
(+49 9352) 18-39 72
Routenplaner