499.775 aktive Mitglieder
6.236 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
bvik News

3-D-Anwendungen und Virtual Reality: Trends für vertriebsunterstützende B2B-Markenkommunikation

Da im B2B-Bereich viele Produkte und deren Funktionsweise erklärungsbedürftig sind, spielt die Art der Informationsvermittlung, aber auch die Wahl der Kanäle eine entscheidende Rolle. Welche zukunftsweisenden Möglichkeiten es dafür gibt, erfuhren die Teilnehmer einer bvik-Seminarveranstaltung bei TE Connectivity (TE).


Das amerikanische Unternehmen mit Sitz in Darmstadt ist der weltweit führende Anbieter für Verbindungslösungen. Als Innovationspartner für Verbindungstechnologie verfügt TE über ein umfangreiches Produktportfolio, das als Bestandteil von Kundenprodukten oft nicht direkt sichtbar ist. Zur vertriebsunterstützenden Markenkommunikation setzt der Geschäftsbereich TE Automation & Control seit etwa einem Jahr eine mobile Business App ein. „Wir wollten weg von der reinen Produktebene und hin zur Anwendungsebene des Kunden - mit dem Ziel die Lösungen und das Innovationspotenzial von TE Connectivity durch eine effektive, ansprechende Informationsvermittlung erlebbar zu machen“, erklärt Oliver Hoffmann, Global Marketing Manager TE Connectivity, Automation & Control.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Bundesverband Industrie Kommunikation e.V.

Kontakt

Bundesverband Industrie Kommunikation e.V.
Am Mittleren Moos 48
86167 Augsburg
Deutschland
+49 (0)821 6505370

Routenplaner

Routenplaner