545.682 aktive Mitglieder*
2.075 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
CENIT   - Banner
CENIT News

Ihr Partner für die erfolgreiche digitale Transformation

Mit innovativen Technologien neue Potenziale erschließen

Seit 2016 ist Kurt Bengel, Vorstandssprecher der CENIT, Botschafter beim Münchner UnternehmerKreis (MUK IT). Dieser Zusammenschluss versteht sich als Bindeglied zwischen den Initiativkräften der IT-Branche. Beim 89. Roundtable des MUK IT, der im weltweiten Watson IoT-Headquarter der IBM in München zu Gast war, sprach Kurt Bengel über ein strategisches Kundenprojekt der CENIT.

„Mit innovativen Technologien neue Potenziale erschließen“ lautet der Titel des Vortrags, in dem Kurt Bengel über ein Projekt bei MAHLE berichtet. Das Projekt wird in den kommenden Monaten in der Fachpresse vorgestellt.

Hier ein Auszug aus dem Vortrag:

„Es gibt einen Wandel, der von Unternehmen ein Umdenken ihrer Prozesse fordert und nach Effizienz und Schnelligkeit verlangt.

Durch das IOT wachsen die physische und reale Welt immer mehr zusammen und vernetzen sich. Es wird zentral sein, aus diesen Daten zu jedem Zeitpunkt den optimalen Wertschöpfungsfluss abzuleiten.

Unabdingbar hierfür ist eine Flexibilisierung, das heißt, dynamische Gestaltung der Geschäftsprozesse über das Internet sowie agile Engineering-Prozesse.

Und vergessen wir nicht die Notwendigkeit einer stabilen, standortübergreifenden Zusammenarbeit. Erst dann können all die erzeugten Big Data optimal in Entscheidungen einfließen und damit flexible Reaktionsfähigkeit auf Veränderungen mit sich führen.

Das heißt, eine Weiterentwicklung der vorhandenen TDM oder PDM Lösungen und die intelligente Anbindung der ERP Systeme ist notwendig, wenn man weiter im Wettbewerb standhalten möchte. Zu all dem – und hier schließt sich der Kreis – leistet PLM den entscheidenden Beitrag: Ein digitales Engineering entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Damit ist es ganz klar: Die Einführung von PLM ist eine der tragenden Säulen der Digitalisierungsstrategie eines Unternehmens. Wer sich diesen Wettbewerbsvorteil nicht erschließt, der wird im direkten Wettbewerb zu seinen Marktbegleitern ins Hintertreffen geraten.

Die CENIT begleitet Unternehmen seit beinahe 30 Jahren auf dem Weg der Etablierung optimaler, durchgängiger, digitaler Wertschöpfungsprozesse.

Im Folgenden möchte ich Ihnen eines unserer aktuellen Projekte vorstellen, bei dem ein Unternehmen einen großen Schritt in Richtung Zukunftsfähigkeit geht  – mit der Optimierung seiner digitalen Wertschöpfungsprozesse. Es geht um das Unternehmen MAHLE.

Mit rund 76.000 Mitarbeitern weltweit und einem Umsatz von rd. 11,5 Mrd. EUR ist es ein klarer Big Player der Automobilzulieferer-Branche: Ob in Fahrzeugen, mobilen Arbeitsmaschinen, Schiffen oder auf der Schiene – überall finden sich Komponenten und Systeme von MAHLE. Statistisch gesehen sind heute weltweit in jedem zweiten Fahrzeug Produkte von MAHLE verbaut.

MAHLE trifft die Forderung, I4.0-ready und zukunftsfähig zu sein, in doppelter Hinsicht: Zum einen will das Unternehmen ein Mehr an Flexibilität, Schnelligkeit, Effizienz in seine digitalen und realen Prozesse einbringen. Zum anderen muss es eine tatsächliche disruptive Veränderung erwägen – denn die Zukunft des Automobils geht nicht zuletzt in Richtung e-Drive. Und damit fällt eine Neuorientierung für ganze Unternehmensbereiche bei MAHLE an.

Wir dürfen MAHLE auf diesem Weg – zumindest in IT-strategischer und software-bezogener Sicht –als strategischer Partner begleiten. Eine der kürzlich realisierten Etappen auf diesem Weg möchte ich Ihnen heute vorstellen.

Es geht um die Implementierung eines weltweiten, agilen, technischen Änderungsmanagements bei MAHLE Filtersysteme GmbH – und damit um die Frage, wie man mit innovativen Lösungen neue Potenziale erschließen kann.“

Soweit einige Passagen des Vortrags für die MUK-Gäste im Watson IoT-Headquarter. Wir berichten wieder hier im Newsroom, sobald der Bericht über das Kundenprojekt in der Presse veröffentlicht ist.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: CENIT AG

Kontakt

CENIT AG
Industriestraße 52-54
70565 Stuttgart
Deutschland
+49 711 7825-30
+49 711 7825-4000

Routenplaner

Routenplaner