501.758 aktive Mitglieder
5.788 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
CGTech/VERICUT Newsroom Forum

Die weltweit führende NC-Code Simulation

Vericut Anschaffung, Vericut Anschaffung

Beitrag 21.08.2013, 06:47 Uhr
drehfraes
drehfraes
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.04.2010
Beiträge: 33

Hallo an alle Vericut Benutzer


Wir sind an der überlegung in eine Maschinensimulations Software zu investieren.

Haben uns am Markt umgeschaut und es ist immer wieder der Name VERICUT gefallen.
Vielleicht kann mir jemand ein Paar Infos geben.
Wir Programmieren mit TopCam.

1) Bringt VERICUT noch Vorteile zu einem guten Programmiersystem?
2) Ist es Aufwendig Programme zu Simulieren
3) Ab welchen Maschinetyp bringt VERICUT etwas z.B: CTX Gamma 1250TC

Danke im voraus

danke.gif
TOP    
Beitrag 22.08.2013, 04:34 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.598

ZITAT(drehfraes @ 21.08.2013, 07:47 Uhr) *
Hallo an alle Vericut Benutzer


Wir sind an der überlegung in eine Maschinensimulations Software zu investieren.

Haben uns am Markt umgeschaut und es ist immer wieder der Name VERICUT gefallen.
Vielleicht kann mir jemand ein Paar Infos geben.
Wir Programmieren mit TopCam.

1) Bringt VERICUT noch Vorteile zu einem guten Programmiersystem?
2) Ist es Aufwendig Programme zu Simulieren
3) Ab welchen Maschinetyp bringt VERICUT etwas z.B: CTX Gamma 1250TC

Danke im voraus

danke.gif


Ok ... ich kenn SolidCAM, NX und Hypermill.
Schaffe aber auch viel mit Vericut.

Zu deinem Cam kann ich nichts sagen, in so fern weis ich nicht in wie weit bei TopCam man eine Maschinen Simulation hat.

Jetzt zu Vericut.
Vericut ist ein rein Java Basiertes Programm.
Vericut nutzt STL (grafikobjekte) als Modelle.
Vericut Nutzt den G Code zur simulation (auch alle zyklen)

Vorteile von Vericut.
- man kann handgeschriebene Programme simulieren und auf Kollision prüfen bevors auf der Maschine läuft.
- das Programm kann komplett durch-simuliert werden mit allen Zyklen bevor es auf der Maschine läuft = kurze Maschinen Standzeiten.
- Werkzeuge können so auf Kollision geprüft werden und man kann diesbezüglich schneller reagieren, also für neues Werkzeug sorgen bevor es auf die Maschine geht.
- Vorrichtung das gleiche.
- Komplette Parameterprogramme möglich.
- Viele Schnittstellen zu CAM Systemen. > Werkzeuge können direkt übergeben werden und komplette Datenbanken können angelegt werden.
- relativ einfache programmierweise, da sehr an NC Code angenährt. (ich mein die Vericut Zyklen und interne Abläufe)
- Man kann alle Daten wie in der Maschine auslesen (MKS Koordinaten / Schwenkungen usw.)
- Volle Hersteller Zyklen Unterstützung wie / Cycle800 / Plane / G68.2 usw.
- es können solche Sachen simuliert werden, wie übergabe Stange an Gegenspindel usw.
- vieles mehr

Nachteile.
- Man braucht ein Programm um STL daten zu erzeugen und am besten noch zu bereinigen und Dreiecke reduzieren (spart Rechenleistung und speicher in Vericut)
- Das reinladen der Vorrichtung und platzieren ist relativ (je nach Erfahrung) am Anfang kompliziert ...
- total ungenaue Taktzeitangaben > zur Taktzeitermittlung ungeeignet.

Im Normalfall kannst du die Maschinen Modelle bein Hersteller bekommen.
Vericut macht eine Zyklen Anpassung an deine Maschinen Steuerung... jedoch sind schon viele vorhanden.

Also kurz gesagt Vericut bring dir auf jedenfall was > vor allem wenn du die Programme optimieren willst oder auch viel von Hand programmierst und vor allen Parameter Programme erstellst.

Der Beitrag wurde von Hexogen bearbeitet: 22.08.2013, 04:36 Uhr


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 22.08.2013, 07:36 Uhr
drehfraes
drehfraes
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.04.2010
Beiträge: 33

Hallo

Danke für die Infos danke.gif

Habe noch keine Angebote eingeholt aber wie hoch sind ungefähr die Anschaffungskosten.

mfg
TOP    
Beitrag 22.08.2013, 08:51 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.598

ZITAT(drehfraes @ 22.08.2013, 08:36 Uhr) *
Hallo

Danke für die Infos danke.gif

Habe noch keine Angebote eingeholt aber wie hoch sind ungefähr die Anschaffungskosten.

mfg



Hey über Preise kann ich dir garnix sagen ... musst dich direkt an Vericut wenden

Germany – CGTech Deutschland GmbH
Neusser Landstr. 384
D-50769 Cologne
Phone: +49 (0)221-97996-0
FAX: +49 (0)221-97996-28
Email: info.DE@cgtech.com
Support: support.DE@cgtech.com


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 22.08.2013, 09:40 Uhr
drehfraes
drehfraes
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.04.2010
Beiträge: 33

ZITAT(Hexogen @ 22.08.2013, 09:51 Uhr) *
Hey über Preise kann ich dir garnix sagen ... musst dich direkt an Vericut wenden

Germany – CGTech Deutschland GmbH
Neusser Landstr. 384
D-50769 Cologne
Phone: +49 (0)221-97996-0
FAX: +49 (0)221-97996-28
Email: info.DE@cgtech.com
Support: support.DE@cgtech.com




Hab ich mir fast gedacht

Danke
TOP    
Beitrag 23.08.2013, 06:21 Uhr
Keule0
Keule0
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2012
Beiträge: 471

kostet wohl um die 10 k. wenn ich mich recht entsinne. also da braucht man schon ne weile um das wieder raus zu arbeiten. Auch wenn es ein sehr nützliches hilfsmittel ist
TOP    
Beitrag 23.08.2013, 06:56 Uhr
G00Z0
G00Z0
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2006
Beiträge: 579

ZITAT(Keule0 @ 23.08.2013, 07:21 Uhr) *
also da braucht man schon ne weile um das wieder raus zu arbeiten.


Oder aber den einen oder anderen verhinderten Crash.



--------------------
Wir haben doch keine Zeit --> G00Z0

Diesem User wurde verliehen: "Das Nordeutsche Qualitätsposting Siegel"
TOP    
Beitrag 23.08.2013, 07:59 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.598

ZITAT(G00Z0 @ 23.08.2013, 07:56 Uhr) *
Oder aber den einen oder anderen verhinderten Crash.


so seh ich das auch ...
bedenkt man noch das hier rüstzeiten reduziert werden ...
bsp.
man fährt ein teil ein ... merkt das ein werkzeug zu kurz ausgelegt ist ... > umrüsten / bestellen
man schreibt geschwind ein zyklus ... beim einfahren kommen fehler auf ... > umschreiben nochmal testen
man dreht ein teil ... ist sehr knapp ... cam hat nur vorrichtung als darstellung ... > kollision mit spindel reparatur

so kann man das weiter stricken ...
ich denk 10000 für so eine software ...
dann fährst als cheff deinen X5 mal ein jahr länger ... hast besser das geld investiert.

ps.
noch ein beispiel ... mehrseitenbearbeitung
keine einzige software kann die übergabe von werkstück an gegenspindel im arbeitsraum simulieren, geschweige denn von achsynchromen drehen und fräsen...
selbst unigraphics (heut NX< das kann aber nix) kann das nur mit verdammt viel aufwand. wenn du mal einen findest der das hin kriegt ... der einzige hockt in russland.


Der Beitrag wurde von Hexogen bearbeitet: 23.08.2013, 08:03 Uhr


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 23.08.2013, 08:32 Uhr
drehfraes
drehfraes
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.04.2010
Beiträge: 33

Hallo

Danke für eure beiträge

werde mich auf der EMO noch genauer umsehen und mir mal das ganze vorführen lassen

mfg

danke.gif
TOP    
Beitrag 23.08.2013, 09:13 Uhr
Keule0
Keule0
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2012
Beiträge: 471

wie auch immer...

finds trotzdem schon etwas sehr teuer.
Also wir kaufen z.B. Drehmaschinen gebraucht in gutem Zustand für 20 tausend. Da kann ich keine Software für 10 oder 12 tausend kaufen. Das steht ja in keinem Verhältnis. Und Crashes hatte ich auch schon mehrere und bis auf paar Stunden ausrichten und evtl. mal nen neues Werkzeug kostet mich das nicht so viel. Jeder Betrieb hat ja seine eigene Kostenstruktur, bei uns würde sich die Simulation aber erst nach ner ganzen Weile rechnen. Insgesamt rechnet sich das wahrscheinlich auch bei uns, aber es gibt meiner Meinung nach Dinge die mehr Rendite bringen und die man für das Geld auch machen könnte. z.B. eine halbe Maschine kaufen ;-)

Also z.B. gibt es ja CAM Systeme für die Hälfte und da ist ja die Simulation quasi nur schmückendes Beiwerk und schon im Preis mit drinne.

Und ich hatte mal mit sonem Vericut Vertrieb geredet ob auch ältere Maschinen unterstützt werden und da wurde gesagt nein. Anpassen auf ältere Maschine würde zwar gehen kostet aber auch nochmal 1-2 tausend. Und so super genau wie die werben ist das ja anscheined auch nicht. Also da war der Vertrieb auch vorsichtig und weiter oben hat ja jemand auch geschrieben die Zeiten hauen hinten und vorne nicht hin.

Wie tief dann z.B. ein Gewinde richtig geschnitten wird wegen Abbremesen und so kann Vericut dann wohl auch nicht richtig angeben.

Kennt jemand noch eine andere Simulationssoftware für drehen? Kann auch Lowcost mit eingeschränktem Fubktionsumfang sein.

TOP    
Beitrag 23.08.2013, 09:31 Uhr
pblock
pblock
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.10.2006
Beiträge: 27

An alle die vielleicht gerne umsonst auf die EMO wollen und noch skeptisch VERICUT gegenüber sind - ich lade jeden hier gerne auf die EMO zu uns auf den CGTech Stand ein!
Halle 25 J30
Einfach eine private Nachricht mit Adresse schicken und ich schicke euch die gewünschte Anzahl an Freikarten für die EMO zu.
Vielleicht kann dann auch das ein oder andere Gerücht widerlegt, bzw. Zweifel aus dem Weg geräumt werden - und falls nicht, war der Eintritt wenigstens for free :-)
In diesem Sinne, vielleicht sehen wir uns ja in Hannover.

Liebe Grüße aus Köln


--------------------
Marketing & PR Manager
CGTech Deutschland GmbH
http://www.maschinen-simulation.de/
http://www.cgtech.de
TOP    
Beitrag 23.08.2013, 12:07 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.598

Hey muss an der Stelle mal was berichtigen ...

ZITAT
ps.
noch ein beispiel ... mehrseitenbearbeitung
keine einzige software kann die übergabe von werkstück an gegenspindel im arbeitsraum simulieren, geschweige denn von achsynchromen drehen und fräsen.


soll heissen keine einzige ausser Vericut.

ZITAT
Und so super genau wie die werben ist das ja anscheined auch nicht. Also da war der Vertrieb auch vorsichtig und weiter oben hat ja jemand auch geschrieben die Zeiten hauen hinten und vorne nicht hin.


Also ich Simuliere Projekte ... zum teil bohren / fräsen durch Vorrichtung > also Bearbeitungen 4 Seitig oder 5 Seitig.
Es sind zum teil weniger als 1mm zwischen Werkzeughalter und Vorrichtung.
Kommt 1:1 an die Maschine ...
Werkzeugwegoptimierungen > 0.1mm über vorrchtung abheben zum positionieren > kommt 1:1 an die Maschine

Die genauigkeit ist relativ > je nachdem wie genau nun dein Model / Maschine zusammengebaut ist.
Zum Teil setze ich meine Nullpunkte in Vericut und übernehm diese in der Maschine ... muss dann nur noch zehntels weise korrigieren.

ZITAT
npassen auf ältere Maschine würde zwar gehen kostet aber auch nochmal 1-2 tausend

was sind ältere Maschinen ? Es ist wie beim PP am CAM > du musst den übersetzer anpassen. Es sind schon Fanuc 0i-32i / Siemens 810M/T - 840er / HDH / MILL Plus usw schon vorhanden ...
bei älteren Maschinen wird es sicher ein Problem noch Modelle zu bekommen.

ZITAT
Wie tief dann z.B. ein Gewinde richtig geschnitten wird wegen Abbremesen und so kann Vericut dann wohl auch nicht richtig angeben


Das hab ich schon bei den Nachteilen erwähnt ...
und nur mal so nebenbei > das kann auch kein CAM!

es gibt eine Möglichkeit > VNCK derzeit nur bei Siemens.
Damit wird ein 1:1 abbild vom NCK erstellt und man hat auch die Dynamik Werte der Steuerung ... somit eine exakte Simulation.

Und by the way ...
klar hat jeder seine Preispolitik und immer kommt es auf das aufgabenspektrum an.
es ist nicht immer notwendig > vor allem wenn man sowieso nur gebraucht maschinen kauft ... und damit in ein paar winkel schrauben löcher bohrt.
da lohnt sich nicht

wenn du jedoch eine 5-12 Achs maschine kaufst die dann auch noch 500K bis 1 mille kostet und dann aber bei der software sparst ...
na dann prost.

Der Beitrag wurde von Hexogen bearbeitet: 23.08.2013, 12:09 Uhr


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    
Beitrag 26.08.2013, 07:27 Uhr
Keule0
Keule0
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.12.2012
Beiträge: 471

... das ist richtig, wenn man ne Maschine für 500.000 kauft dann sollte sonne Software kein Problem sein. Ich finde nur eben die Preise etwas hoch. Wie gesagt für die Hälfte kriegt man ja CAM-System in denen genau so eine Simulation drin ist und zusätzlich noch die ganzen Algorithmen für die Erzeugung eines schönen Programmes. Und die Algorithmen für die Programmerzeugung sind sicherlich viel aufwendiger als die Smiulation. Die kriegt man doch quasi gratis dazu. Deswegen finde ich es eben im Vergleich etwas überteuert.

Und wegen den Genauigkeiten: Ich mein wenn du nur G1 und G0 nimmst dann ist die Genauigkeit ja wirklich nur von den CAD-Modellen und den Nullpunkten in der Maschine abhängig. Das ist mir schon klar, denn sowas kann sich jeder auch per Hand ausrechnen, also wie tief ich Bohren kann usw. Aber die Genauigkeit ist ja entscheidend bei den Dingen die ich auch immer nicht genau weiß wenn ich die Maschinenzyklen nehme. Also um wie viel hebt der Ab beim Schruppen? Schleift der dann beim Abheben schon mit der Rückseite bei innenbearbeitungen? Wie macht er die Schnittaufteilung beim Schruppen genau, kann ich evtl. einen Schnitt einsparen, Wie verhält sich die Maschine per der Radiuskorrektur? usw. usw.

Um diese Fragen zu klären muss die Simulation wirklich 1:1 die Steuerung abbilden (ohne dynamik). Und das ist eben die Frage. Und das sind am ende ziemlich viele Werte die man erstmal von der eigenen Steuerung ermitteln muss um es dann in der Simulation nachzubauen. Also wenn ich ca 10 tausend ausgeben müsste und dann noch die ganzen Steuerungszyklen umständlich per Hand meiner Steuerung entlocken müsste um sie dann umständlich in dem Simulationsprogramm nachbauen zu müssen dann ist das nicht wenig Aufwand und Geld.

Wie war das denn bei dir ? da hat das Modell sofort gepasst oder musstest du was abändern ? Und wenn ja wie kompliziert war das und geht das überhaupt als Endkunde ?

Kennt jemand denn noch ein anderes günstigeres Programm zum simulieren ?

Der Beitrag wurde von Keule0 bearbeitet: 26.08.2013, 07:29 Uhr
TOP    
Beitrag 26.08.2013, 11:41 Uhr
Hexogen
Hexogen
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.09.2004
Beiträge: 1.598

ZITAT(Keule0 @ 26.08.2013, 08:27 Uhr) *
Also um wie viel hebt der Ab beim Schruppen? Schleift der dann beim Abheben schon mit der Rückseite bei innenbearbeitungen? Wie macht er die Schnittaufteilung beim Schruppen genau, kann ich evtl. einen Schnitt einsparen, Wie verhält sich die Maschine per der Radiuskorrektur? usw. usw.

Kennt jemand denn noch ein anderes günstigeres Programm zum simulieren ?


Hey also ... nennst hier auch grad selbst die Rechtfertigung von dem Preisunterschied.
Genau hier greift Vericut ... Vericut Simmuliert die Zyklen (ohne Dynamik) Daher auch Spanzyklen die man in der Maschine verwendet oder von hand programmiert.
Bei Innenbearbeitungen kannst du auch schnitte setzen oder das werkstück transparent schalten und so dir ansehen was nun das werkzeug von innen macht.
hier siehst auch anhand vom material abtrag (auch bei rückwertssimulation auftrag) ob es sich nun lohnt diesen schnitt auszulassen.
du kannst auch testen ob ein werkzeug mit einem anderen radius funktioniert (kannst auch dir die Wege zeichnen lassen)
Beispiel, hatte mal ein Teil wo man Orientiert eintauchen musste (einscheinder >>> SPOS / eintauchen / drehzahl) kannst auch einwandfrei simulieren (zeig mir mal ein CAM system das dir den syntax dafür ausgibt)... vericut ist hier genau wie eine virtuelle steuerung.
da wird alles berücksichtigt.
vor allem kannst auch mal dein programm auf syntax fehler prüfen ...

zum thema steuerung anpassen ... vericut hat schon verdammt viele maschinen und steuerungen (genaueres müsstest du aber erfragen)
die schon beim maschinenhersteller getestet werden. auch komplette zyklen unterstützung sogar mit messen.

beispiel > wie verhält sich ein cycle800 beim schwenken mit verschiedenen schwenkrichtungen ... oder plane von HDH
wo kollidiert meine vorrichtung mit den maschinen anbauteilen ...
oder reicht mein verfahrweg überhaupt.

viele CAM Systeme haben nun auch Maschinen Simulationen integriert.
Diese sind aber nicht so einsetzbar wie die von Vericut. Meistens wird vom CAM nicht das was rauskommt simuliert sondern die interenen befehle durch simuliert. NX / Hypermill holen da derzeit auf aber ist noch weit von Vericut entfernt.
Bei den Meisten kannst grad mal nen Tisch und Spindel mit simulieren.

Lass dir doch einfach mal die Software vorführen ... EMO > oder im Haus ...
Und da ich absolut keine Preisangaben machen kann, würd ich auch nicht sagen das man es gleich als "zu Teuer" anstufen sollte.

Die Handhabung ist anfangs schwer, wenn man SW gewohnt ist. Vor allem da es alles Grafikmodelle sind.
Aber man kommt schnell rein und mit einer Schulung ist es sicher auch gegessen.
Zum einen Kommt es auf den Ursprung deines Models an. Und wo du es dann hin schieben musst, geht aber ganz einfach. Punktefang und schieben von nach, dann drehen und fertig.
Zum anderen solltest du ein Programm haben das STL bereinigen bzw Dreiecke reduzieren kann. (gibt genug freie Software).
Denn ein 3D Model zerbrochen in vertexec frisst speicher.
Aber hab das auch schon bei Pro und Kontra erwähnt.


--------------------
Schaut doch mal rein:
Mein Youtube Kanal


Anwendungen, Zyklen, CAD/CAM





-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: