502.733 aktive Mitglieder
4.154 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
DMG MORI Forum

DMG Schwenkkopf, Schwenkkopf-Schwenkrundtisch

Beitrag 16.02.2004, 21:13 Uhr
Rudel
Rudel
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.10.2003
Beiträge: 111

Servus zusammen!

War bei DMG in Pfronten. Wie immer war ich von den Fräsaschinen sehr beeindruckt.
Was mich stört ist der Fräskopf als gesteuerte B-Achse. Ich denke ein Schwenkrundtisch ist für uns Anwender viel bedienfreudiger und einfacher zu händeln.
Kann mir nicht vorstellen dass so ein Schwenkkopf wie er bei DMG Maschinen zum Einsatz kommt, beim 5 Achsfräsen stabil ist, bzw dass ich überall am Tisch problemlos mein Werkstück spannen kann und überall dazukomme, weil sich der Kopf selber den Platz der X-Achse wegnimmt.

Was meint ihr dazu?

Gruß Rudel



--------------------
Ich weiß, daß ich nichts weiß.
Aber es gibt viele die wissen nicht, daß sie nix wissen.
TOP    
Beitrag 16.02.2004, 21:39 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 601

Hallo Rudel,

also ich glaube, dass das ganz auf den Anwendungsfall ankommt. Je schwerer dein Werkstück ist desto stabiler muss der Tisch sein. Und desto undynamischer würde ein Schwenkrundtisch. Also für 5 Achs simultan meine ich ist der Kopf besser wenn man die Achse allerdings nur zum einschwenken und nicht zur simultanen Bearbeitung verwendet und das Werkstück nicht allzu schwer ist dann ist der Tisch okay.
Das mit dem x-Achs Platz spielt würde ich sagen nur bei kleinen Maschinen eine Rolle bzw. bei Werkstücken die den Verfahrebereich fast ganz ausnutzen. Also pauschal kann man wie so oft kein Urteil fällen.

Gruß Stepahn


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 16.02.2004, 21:48 Uhr
deus ex machina
deus ex machina
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2001
Beiträge: 494

Hallo Rudel,

ich habe früher an einer 80er mit B Achse im Kopf gearbeitet und kann das mit Weg in X bestätigen, besonders beim an und abfahren meldete sich mal öfter der endschalter.
Die stabilität war in ordnung, allerdings hatten wir die Maschine nie zum schruppen benutzt.

Beeindruckend fand ich die Dynamik der 100er Duo-Block, aber denkemal das die Programme auch Showmäßig getrimmt waren.


--------------------
mfg Rene
TOP    
Beitrag 04.03.2004, 10:28 Uhr
VolVo
VolVo
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.12.2002
Beiträge: 433

Was die Stabilität des Schwenkkopfes betrifft ist das wohl nicht das Problem.
Was Du aber schon richtig erkannt hast, ist der Verfahrweg. Im geschwenkten Zustand kommst Du selbstverständlich nicht mehr auf die Tischoberfläche, Du mußt also für eine Mehrseitenbearbeitung Deinen Schraubstock aufbocken...

Allerdings sind zwischen einer DMU/T und einer DMU/P auch ein paar 10.000? Differenz...:-)
TOP    
Beitrag 04.03.2004, 21:32 Uhr
mark25
mark25
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.12.2003
Beiträge: 507

ZITAT(VolVo @ 04.03.04 um 10:28)
Im geschwenkten Zustand kommst Du selbstverständlich nicht mehr auf die Tischoberfläche, Du mußt also für eine Mehrseitenbearbeitung Deinen Schraubstock aufbocken...

Hallo!
Diese Aussage trifft wohl eher auf die T-Baureihe zu! Bei der P-Baureihe komme man soweit runter, dass der Kopf sogar auf den Tisch aufsetzen könnte. Aber natürlich will erst einmal überlegt werden, für welche Teile die Maschine eingesetzt werden soll.

So wie ich Rudels Beitrag interpretiere meint er aber wohl die P-Baureihe. Hier möcht ich noch folgendes bemerken:
Natürlich ist der Huro-Kopf erst einmal anders, wenn man das ganze nicht kennt. Aber, weil bei der Mehrseitenbearbeitung sowieso über Zyklus 19 bzw. Plane programmiert wird und die Maschine somit die Achstellungen ausrechnet, ist das ganz überhaupt kein Problem bezogen auf die Bedienerfreundlichkeit.
Die Stabilität ist beim Huron-Kopf ebenfalls kein Problem.
Bei den möglichen Verfahrbereichen sind bei 5 Seitenbearbeitungen immer Grenzen gesetzt, wenn man auch noch mit einem langen Werkzeug an allen Seiten arbeiten will. Die Endschaltermeldungen beim Anfahren können aber durch anfahren in 3 Achsen vermieden werden. Hierzu kann ich empfehlen bei der Anfahrbewegung z. B. L X0 Y0 Z100 R0 Fmax im ersten Schritt, und dann im nachfolgenden Satz L Z2 R0 Fmax zu programmieren. Somit kommen keine Endschaltermeldungen mehr.
Übrigens, die P-Baureihe wird auch als A-Achse im Kopf angeboten. Und noch etwas ist zu berücksichtigen: Möchte man eine bestimmte Spindel mit einer bestimmten Aufnahme, also z. B. eine Getriebespindel, oder SK50, sollte man sich informieren ob diese Konstellation mit dem Huron-Kopf oder mit dem Schwenkkopf bzw. der A-Achse angeboten wird.


--------------------
Gruß
Markus
TOP    
Beitrag 05.03.2004, 23:28 Uhr
Dreher7
Dreher7
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2008
Beiträge: 8

Hallo Rudel,

wie es schon hier jemand sagte, es hengt in vielen Fälen von den zu bearbeitenden Werkstück an.
Ich persönlich arbeite auf einer DMC 80U, am anfang musste ich mich an die B Achse im Schwenkkopf gewönen.
Heute arbeite ich jedoch gerne damit, bei der 5-ax Simultanbearbeitung komme ich mit gut parad, das Schruppen
ist auch kein großes Problem. Natürlich kann man beim Schruppen nicht so hohe Schnittwerte fahren wie bei einer
Maschine mit starem Fräskopf, da die achsen noch in bewegung bleiben müssen.

Gruß

Henry
TOP    
Beitrag 06.03.2004, 20:50 Uhr
Rudel
Rudel
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.10.2003
Beiträge: 111

Wie vermutet!

Aus Euren Antworten geht für mich eindeutig hervor, daß eine Schwenkachse einem gesteuertem (DMG) Schwenkkopf (B-Achse) vorzuziehen ist.
Ich denke es ist viel Bedienerfreundlicher, wenn das Werkzeug gut einsehbar über dem Werkstück steht, also das Werksück geschwenkt ist und nicht das Werkzeug.
Man vergleiche zB DMC 60 mit Hermle C40, da wird die C40 besser abschneiden.

Was meint Ihr dazu?


--------------------
Ich weiß, daß ich nichts weiß.
Aber es gibt viele die wissen nicht, daß sie nix wissen.
TOP    
Beitrag 07.03.2004, 10:30 Uhr
Der Ambergauer
Der Ambergauer
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.05.2002
Beiträge: 298

Hallo erstmaa,

ZITAT
Man vergleiche zB DMC 60 mit Hermle C40, da wird die C40 besser abschneiden


Sowohl als auch! Vielleicht aber auch weder ... noch! tounge.gif

Die allgemeingültige Patentlösung gibt es nicht! Sonst würden ja auch alle Maschinenhersteller nur diese Lösung anbieten.

Vorteile der Tisch-Tisch-Variante aus meiner Sicht: Höhere Genauigkeit, da Drehachsen durch das Werkstück verlaufen und die Hebelarme dadurch sehr kurz sind.

Vorteile der Kopf-Tisch-Variante: Nutzung des vollen Verfahrwege bei 3-Achsfräsen möglich, da Tisch größer. Höhere Tischbelastungen möglich.

Letzten Endes hängt es doch davon ab, wie das jeweilige Teilespektrum aussieht. Wenn die Tisch-Tisch-Variante wirklich das Nonplusultra wäre, warum sollte Hermle dann eine U-Baureihe bauen? wink.gif


Machts mit Köpfchen: Der Ambergauer


--------------------
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten!

Jeder ist ein Eishockeyfan! Die meisten haben es nur noch nicht gemerkt!

TOP    
Beitrag 08.05.2004, 14:42 Uhr
nbh
nbh
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2003
Beiträge: 250

Mahlzeit

Wir haben auf unserer DMC200u Teile mit ca 1500 bis 2000 KG Gewicht. Wenn ich mir Vorstelle das der Brocken auf einer Babywiege spazieren fliegt.... wow.gif wow.gif wow.gif ....
Da dann lieber den Kopf drehen.


Gruss
TOP    
Beitrag 08.05.2004, 15:29 Uhr
Matz
Matz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2002
Beiträge: 823

Hallo Leute ! Ich denke , es gibt absolut nichts , was bedienerfreundlicher ist als eine stufenlose B- Achse in Verbindung mit Heidenh. Steurerung Wenn man sich mit dem Cycl. 19 vertraut gemacht hat , ist das System unschlagbar .Auch 3-D Prg.s kann man mit bsp. M114 , M128 locker seinen Bedürfnissen anpassen , " FIDIA+Gabelkopf " übelster Krampf . Ich kenne keine Masch. die soviel kann , wie bsp. die DMU 200P . Man kann mit keiner Masch. so einfach 5 achsig von der Zeichnung weg abarbeiten . Da gibts ja auch noch mehr Deckelmasch. mit diesem Konzept. Sicherlich sollte man Crachs vermeiden , damit die Masch.-geometrie stimmt. Wenn ich mir ansehe wie umstaendlich man an einer FIDIA Steurung mit bsp. " Gabelkopf" ein bsp. "schiefes Loch " programmieren muss , drückt das die Bedienerfreundlichkeit aus. Übelste Sorte sind meiner Meinung nach die Köpfe von SHW. Naja das ist meine Meinung . Ich bin ein Fan von DMG , habe jahrelang an der 125 P u. 200 P gearbeitet und weiß eben , daß wir 5-achsig mehr drauf hatten und schneller waren als andere. Grüsse Matz


--------------------
Nicht alle Schalker sind Psychopaten - aber ich
TOP    
Beitrag 08.05.2004, 15:35 Uhr
Matz
Matz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.10.2002
Beiträge: 823

Hallo nochmal ! Wollte noch mit sagenn , daß ich auch schon an einer Hermle glaube 1200 od 1000 mit Schwenkrundtisch mit Hdh. Steuerung gearbeitet hab , ging eigentl. auch ganz easy. Der Kopf war halt ziemlich groß und man musste viel hoch u. wegsetzen. Das Hermle Konzept ist aber auch sehr gut , schade daß Hermle keine größeren Masch. baut . Hermle ist in punkto Service und Ausfallzeiten durch Masch.-fehler unschlagbar .


--------------------
Nicht alle Schalker sind Psychopaten - aber ich
TOP    
Beitrag 29.06.2004, 19:13 Uhr
Rudel
Rudel
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.10.2003
Beiträge: 111

Frage geklärt!

Betriebsbedingt haben wir zu unseren 2 DMU 125 P mit Schwenkrundtisch, eine DMU 125 P mit Schwenkkopf bekommen.

Mit dem Schwenkkopf haben wir nur Umstände mit dem Verfahrweg, müssen auch öfters nachspannen, Sonderlängen an Werkzeugen verwenden.

Bis 1600 mm ist so ein Schwenkkopf wohl ungünstig im Einsatz.

Gruß Rudel


--------------------
Ich weiß, daß ich nichts weiß.
Aber es gibt viele die wissen nicht, daß sie nix wissen.
TOP    
Beitrag 07.09.2004, 09:05 Uhr
gisi
gisi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.08.2004
Beiträge: 31

Hi Ihr Spänemacher,

es gibt da auch eine ganz nette Maschine von MAZAK, die VARIAXIS 5 X. ( super.gif )
Bei dieser Maschine bewegt sich der Tisch in die entsprechenden Winkel. Die Maschine ist für volle 5-Achsbearbeitungen konfiguriert, sehr stabil aufgebaut und vom Handling her dank der MAZATROL Steuerung, sehr übersichtlich und bedienerfreundlich. ( daumup.gif )
MAZAK bringt jetzt zur AMB in Stuttgard auch eine Maschine mit Schwenkkopf raus, eine Angulax HV 900. Tolle Maschine mit tollen Eckdaten. ( TOP - Geheim, weiß noch keiner !!! )
Ja so ist MAZAK, für jede Anwendung die richtige Maschine.

Nicht falsch verstehen, jedem das was er gerne möchte, ich bin nun mal MAZAK - Fan!

Un nu Späne machen...marsch...marsch...

Euer Gisi




Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Bild1.jpg ( 56.34KB ) Anzahl der Downloads: 35
 


--------------------
Gisi grüßt alle Zerspaner, vor allem die "Rundmacher"
TOP    
Beitrag 07.09.2004, 10:54 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Fräsen Sie schon, oder DECKELn Sie noch?' border='0' alt='MAZAK: Fräsen Sie schon, oder DECKELn Sie noch?' />Hi Gisi,

danke, dass du hier für MAZAK eine Lanze brichst, da fühl ich mich nicht mehr so allein.....



--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 10.09.2004, 19:59 Uhr
Stefan_H
Stefan_H
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.09.2002
Beiträge: 49

Hallo Mazak Fans,
will ja nicht schlecht reden über Mazak, weil die Halle bei uns auch etwas voll steht und wieder eine neu Slant Turn 80N abgeladen wurde. Für die Werkstattprogrammierung sind diese Steuerungen bestens geeignet aber im 3D Bereich möchte ich auf DMG nicht mehr verzichten.
Beim Verkaufen ist Mazak spitze, um den Kunden Honig um den Mund zu streichen, aber beim Service sag ich nur, GUTE NACHT. Mein Stimmungstief zu dieser Firma begang mit der Anlieferung der Drehmaschine und ich freu mich schon auf die AMG in Stuttgart, um meinen Unmut mal etwas Luft zu schaffen.

Lieber Deckeln als stehen, sag ich nur!

Weil die Inbetriebnahme der Neuen Maschine erfolgte immer noch nicht seit der Anlieferung am 27.08.04, das ist Service!

Gruß Stefan
TOP    
Beitrag 10.09.2004, 20:10 Uhr
Stefan_H
Stefan_H
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.09.2002
Beiträge: 49

Hi Gisi,
wenn die HV 900 so gut ist in der Programmierung wie unserer zwei HV 800 und für jeden Winkel einen neuen Nullpunkt brauchen, dann wird die 900er Reihe bestimmt der Renner werden. Und ob die MAZAK Cameware im Fräsen diese Maschinen unterstützt, stell ich schwer in Frage! Bei der HV 800 tut sie es auch nicht.
Nimm´s nicht persönlich, hatte mir von Mazak in Sachen Cameware auch mehr erhofft. Da bitten Sie Cameware an, aber nur für 3-Achs Maschinen.

Cu
Stefan
daumdown.gif
TOP    
Beitrag 11.09.2004, 10:33 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Stephan,

ich bin vom Service bei MAZAK sehr angetan. Immer bekam ich schnell Antwort und brauchte nie lange zu warten. Kompetente Mitarbeiter bemühen sich dort immer gut, um unsere Sorge schnell zu beseitigen und Techniker waren wenn nötig immer schnell vor Ort bei uns.

Die Camware ist ein reines 2D-Programmiersytem, abgesatimmt auf die Mazatrolsteuernungen. Wenn du 3D fräst, wirst du in der Regel sowieso Daten aus dem CAD mit einem CAM in DIN/ISO erzeugen, denn da ist Mazatrol ´sicher nicht die optimale Programmiersprache. Und deswegen ist es für Mazak auch nicht so wichtig, das die Camware das beherrscht, denn dazu ist sie einfach nicht gedacht.
Wir setzen bei uns im Betrieb auch die Camware ein um 99% unserer Berabeitungen an den Mazakzentren abzudecken und wo es dann mal nicht mehr mit Mazatrol geht, programmieren wir mit Cimatron (haben wir für unsere DMGs sowieso im Einsatz, weil da mehr 3D gemacht wird) ein ISO-Programm.


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 25.09.2004, 00:08 Uhr
DeckelMaho
DeckelMaho
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2004
Beiträge: 30

ZITAT(gisi @ 07.09.04 - 09:05)

MAZAK bringt jetzt zur AMB in Stuttgard auch eine Maschine mit Schwenkkopf raus, eine Angulax HV 900. Tolle Maschine mit tollen Eckdaten. ( TOP - Geheim, weiß noch keiner !!! )
Ja so ist MAZAK, für jede Anwendung die richtige Maschine.


Hallo Fa. Mazak,

möchte Euch auf diesem Wege zur schönen Kopie (Angulax HV 900) der Pfrontener P-Baureihe gratulieren.

Leider seit ihr nur 5 Jahre zu spät!

Hättet ihr doch wenigstens den Duo Block kopiert, aber nein ihr lasst lieber den ganzen Turm fahren!

Muss aber auch mal was positives loslassen, noch nie war ein Japaner so schön und zugänglich, was man von den Deutschen nicht alles lernen kann!

Respekt übrigens für die Spindel!

bis dann, DeckelMaho
TOP    
Beitrag 25.09.2004, 20:54 Uhr
sigo
sigo
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.11.2003
Beiträge: 99

Hallo zusammen,
ich hatte das Vergnügen mir die HV 900 auf der AMB mal genauer anzusehen. Von Aussen Top. (liegt warscheinlich an der Ähnlichkeit zu einer meiner Lieblingsmaschinen). Mit Erschrecken musste ich dann aber feststellen das die HV 900 entweder viel zu hart eingestellt oder sehr wackelig ist. Der durchaus solide wirkende Kopf war beim fräsen derart am zittern das die komplette Kabine wackelte. Ich denke das war für Mazak nicht die beste Werbung ....

Gruß Sigo
TOP    
Beitrag 25.09.2004, 21:21 Uhr
FGK
FGK
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.03.2003
Beiträge: 70

Hallo zusammen,

ich will ja keine Lanze für ne Mazak brechen, da ich selber eher aus dem
DMG und Hermle Lager komme *grins* nur sollte man eines bedenken
daß ne Maschine die auf ner Messe auf nem Stand steht natürlich nie so optimal steht wie es in ner Werkshalle mit vernünftigem Industrieboden und exakter Nivelierung der Maschinenfüsse der Fall ist. So ne Arbeit tut sich keiner für ne 4 Tage dauernde Messe an. Auch wenns mal nicht ne super Werbung ist wenn die Maschine auf dem Stand rumvibriert.

Gruß FGK
TOP    
Beitrag 26.09.2004, 14:29 Uhr
deus ex machina
deus ex machina
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2001
Beiträge: 494

Hallo,

vielleicht könnt ihr euch an die EMO 2001 erinnern, da würde u.a. die DMU200FD vorgestellt. Wenn die anfing den Tisch zu drehen hat man das in der ganzen Halle gespürt.


--------------------
mfg Rene
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: