547.570 aktive Mitglieder*
776 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
DMG MORI Forum

DMU 35 M bzw. 50 M, Was ist mit diesen Maschinen möglich

Beitrag 29.12.2014, 17:13 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Bin neu hier und will mir eine gebrauchte CNC Fräsmaschine kaufen. Dabei bin ich auf die DMU 35 M bzw. 50 M gestossen. Beide Typen werden zu für mich erschwinglichen Preisen mit einem Alter von ca. 12 Jahren angeboten. Als Steuerung gibt es Siemens 810 oder Heidenhain TNC 310. Kann jemand etwas zu diesen Maschinen sagen (positiv oder negativ)? Welche Steuerung ist zu bevorzugen. Ich will die Maschine über ein CAM System programmieren. Hergestellt werden kleine Teile in kleinen Stückzahlen. Maschine sollte verlässlich sein. Geschwindigkeit ist nicht so wichtig. Zum Drehen verwende Siemens 828 Steuerung. Vielen Dank vorab für eure Kommentare.
TOP    
Beitrag 29.12.2014, 18:14 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Hallo Martin,

was willst du hören?
Es sind kleine, einfach gebaute Maschinen, geeignet für Einzelteile, Ausbildung, Prototypen etc.

Der Tisch muss von Hand gedreht und geschwenkt werden und die Maschinen haben keinen Wechsler.

Die Spindel ist die gleiche wie bei einer DMC 63V und DMU 50T, eine Überholung kostet ca. 4.000 EUR inkl. Ein- und Ausbau.

Ich würde die Maschine mit Siemens 810 bevorzugen, die TNC 310 mit monocrom Display wäre mir zu abgespeckt.

Hast du auch mal über eine DMU 50T nachgedacht?
Höhere Drehzahl UND Wechsler. Preislich ungefähr gleich.


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 29.12.2014, 18:44 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Hallo Udo,

habe auch schon über 50 T nachgedacht. Für mich ist hier aber weniger eigentlich mehr da es auch überschaubarer bleibt. Das manuelle schwenken ist mir klar. Aber immerhin besser als eine reine 3-Achs Maschine und eigentlich lässt sich dann damit schon einiges machen. Bei uns bewegen sich die Stückzahlen in der Regel zwischen 1 und 10 Stück.

Kannst du noch etwas genauer erklären warum Siemens 810 hier besser als Heidenhain TC 310 ist? Würde prinzipiell auch Siemens bevorzugen weil wir das auf der Drehmaschine auch schon haben. Die schönste bzw. neuerste mAschine welche mir angeboten wurde hat aber leider Heidenhain.

Danke und lG

Martin
TOP    
Beitrag 30.12.2014, 08:56 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Weil die heidenhain total abgespeckt ist. Kleiner Bildschirm, wenig zyklen, langsam und so weiter.
Ich sag's nochmal, kauf dir ne dmu50t. Am besten mit tnc 426/430


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 30.12.2014, 09:37 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Was darf so eine 50 T mit besserer Heidenhain Steurung oder Siemens kosten (Baujahr 2000 oder neuer)?
TOP    
Beitrag 30.12.2014, 16:27 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Ab baujahr 2000, also die grauen Maschinen bis max 25.000€, das muss dann aber eine sehr gute Maschine sein. Mit itnc 530 Steuerung ab ca. 2003 darf sowas auch bis ca. 32-35.000€ kosten im guten Zustand.

Der Zustand sollte vom unabhängigen experten begutachtet werden. Vorallem eine vermessung sollte erfolgen, z und y Führungen sind bei dieser bauart anfällig, da diese ständig im späne- und kss fall liegen.


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 30.12.2014, 17:19 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Okay, danke. Dann werde ich mich hier auch nochmal auf die Suche machen und schauen ob etwas brauchbares dabei ist.
TOP    
Beitrag 30.12.2014, 19:33 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Frag mal den Stephan em hier aism forum. Der macht im Moment eine fertig.


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 31.12.2014, 00:26 Uhr
Cavalli
Cavalli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2013
Beiträge: 340

ZITAT(Dicker Span @ 30.12.2014, 16:27 Uhr) *
Der Zustand sollte vom unabhängigen experten begutachtet werden. Vorallem eine vermessung sollte erfolgen, z und y Führungen sind bei dieser bauart anfällig, da diese ständig im späne- und kss fall liegen.


Wir haben ne 50T und da fliegen die Späne bei der Y-Achse durch bis zur X-Achse.. Ergibt mit der Schmierung ne super Konsistenz wacko.gif
Den Abstand von Tisch zu Spindel weiß ich jetzt nicht im Kopf, wenn man aber in Z ganz unten ist, kann man mit kurzen Werkzeugen keine aufgepratzte Platte bearbeiten! Wir machen prinzipell nurnoch Schraubstockteile auf der 50T. Nicht dass ihr da ne böse Überraschung erlebt und euch dann ärgert^^


--------------------
Idealisten wollen die Welt verbessern, nicht den Status Quo verwalten!
TOP    
Beitrag 31.12.2014, 09:31 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Betrifft das nur die 50 T oder auch 35 M bzw. 50 M? Gibt es bei 35 M bzw. 50 M auch das Problem, dass man mit einem kurzen Werkzeug nicht bis zum Tisch kommt?
TOP    
Beitrag 31.12.2014, 09:47 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Zumindest bei der DMU 50M ja.
Mechanisch sind die Maschinen nahezu identisch.

Zur DMU 35M kann ich dir das leider nicht sagen, hier fehlt es mir an Erfahrungen.


Und, dass Dreck hinter die Abdeckungen gelangt ist auch vollkommen normal.

1. Sind die Arbeitsräume oben offen
2. Können 10 Jahre alte X-Achs Abdeckungen auch mal so langsam verschleißen und Dreck durchlassen
3. Gleiches gilt für die Bürsten und Gummiabstreifer der Y-Haube
4. Ab und zu mal sauber machen schadet nicht tounge.gif


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 08:51 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 676

Hallo,

ich habe sowohl die DMU 35 als auch die 50T in der Kundschaft. die DMU 35 würde ich nur mit der Siemens kaufen da das die einzige Steuerungsvariante war mit der man auch was anfangen konnte. Die DMU 50M ist eher eine Maschine für den Ausbildungsbereich um vorsichtig an die CNC Technik heran geführt zu werden. Die TNC 310 ist recht übersichtlich und man kann sich in den Menüs ned so schnell verirren. Nachteil an der Maschine die doch recht lästige Steck-klapp-Kabine die umständlich zu handhaben ist und recht viel Dreck in die Werkstatt entlässt. Und ganz klar kein WZW.
50M mit Siemens habe ich ehrlich gesagt noch nie gesehen.
Die 50T habe ich in allen Varianten in der Kundschaft. Welche Steuerung man mag ist Geschmackssache ich persönlich schätze sowohl die Mill Plus als auch die Heidenhain TNC. Die Siemens 810 mag ich nicht so sehr alleine aufgrund der schnellen Hochlaufzeit.
Bedienung ist mir bei der TNC und der Mill Plus am liebsten.
Die Arbeitsräume aller Maschinen sind nach oben offen und somit könne sich Schmutz und KSS Nebel auf dem Ständer absetzen einmal im Jahr durchgewischt ist das aber wirklich kein Problem.
Interessant ist eher das Spindelsystem. Oftmals wird nur eine neue Spindeleinheit verbaut und der Motor vergessen. Dessen Lager haben aber genauso viele Laufstunden also immer schön nachfragen ob der Motor auch gemacht wurde oder wenigstens geprüft wurde. Und dann auch mal bis 9.000 1/min hochjagen. Sind die Lager des Motors matsche dann steigt die Drehzahlregelung aus.
Werkezugwechsler Rad ist auch so ein leidiges Thema bei einem handbestückten Wechsler. Programmiert immer schön brav ein T0 bevor der Wechsler bestückt wird dann gibt’s auch keine Probleme dass jemand ein Werkzeug auf einen Platz legt auf dem eigentlich das Werkzeug aus der Spindel will.
Abschließend ich würde heutzutage keine Maschine mehr ohne Wechsler kaufen die DMU 50T ist und war eine gute Maschine. Mit wenigen Schwachstellen einem geringen Platzbedarf….

Grüße Stephan



--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 15:42 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Hallo,

danke für die Antwort. Da wir die Maschine nur selten nutzen werden gefällt uns die M besser. Am besten würde hier die 50 M passen da Sie weiter verfahren kann (die 35 M ist doch schon etwas klein). Einfache Dinge würden wir gerne auf der Maschine programmieren. Alles was etwas aufwändiger ist über CAM System. Soweit ich weiß gab es diese Maschinen nur mit Siemens 810 oder Heidenhain TNC310. Hier sind wir noch am überlegen was wirklich besser ist.

Einen Wechsler brauchen wir nicht und es macht die Sache eigentlich nur komplizierter. Wir wollen das einfach halten. Man muss eben dann eben die Werkzeuge von Hand wechseln. Bei den Kleinserien die wir herstellen ist das aber egal.

Falls irgendjemand 35 M oder 50 M zu verkaufen hat bitte ich um Kontaktaufnahme.

Danke und Gruß

Martin

TOP    
Beitrag 05.01.2015, 17:18 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 676

Hallo Martin,

wie gesagt bei der 50 M gab es nur TNC 124 (Streckensteuerung unbrauchbar) TNC 310 auch nicht das Gelbe vom Ei und die Siemens 810D. Hier meines Erachtens nach die Beste Variante.

Aber ich würde mir den Weg zum richtigen Arbeiten nicht verbauen und trotzdem eine 50T nehmen. Es zwingt dich ja keiner den Wechsler zu benutzen. Aber du hast folgende Vorteile:
Höherer Spindeldrehzahl 9.000 1/min gegen 4.500 1/min
Höhere Verfahregeschwindigkeiten 10.0000 mm/min gegen 5.000mm/min
Richtige Kabine anstelle von Steckblechen die ehe 70% der Späne in die Werkstatt entlassen
Automatische Zentralschmierung anstelle einer Handfettpresse

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 20:05 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

was stört dich denn an der DMU 50T?

Hier käme dann auch die MillPlus als Steuerung ins Spiel.


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 20:22 Uhr
bbmbdbnb
bbmbdbnb
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.09.2010
Beiträge: 529

Hallo zusammen,
Habe schon mal an der 50T mit MILL PLUS gearbeitet. Ist eine sehr gute Maschine für kleine Teile. Würde heute KEINE Maschine mehr ohne WKZW kaufen.
Wenn möglich dann mit so vielen WKZ Plätzen wie geht. Würde auch die MILL PLUS den anderen Steurungen vorziehen ,wegen der einfachen Programmierung.Auch würde ich berücksichtigen, das der aktuelle Stand der Aufträge, morgen schon ganz anders aussehen kann. Und kann nur empfehlen eine Maschine zu nehmen mit WKZwechsler. (habe aktuell eine Maschine mit 100 WKZ Plätzen,und die ist schon voll ohne Sonderwerkzeuge)
Vg Bernd
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 20:23 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Mich stört eigentlich gar nichts daran. Ich bzw. wir sind (noch) der Meinung, dass hier ein eher einfaches Produkt besser für uns ist. Vielleicht liegen wir da auch komplett falsch. Ab welchem Baujahr gibt es die MillPlus Steuerung? Ist diese Steuerung viel besser wie Siemens 810 oder Heidenhain 310?
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 20:28 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Ihr liegt falsch. Die Argumente sind bereits erläutert worden.
Die DMU50T ist zudem nicht teurer als die anderen genannten Modelle.
Sie nimmt nicht mehr Platz weg und und und.
Wenn der Wechsler defekt ist, kann man ihn außer Betrieb nehmen oder günstig reparieren.


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 20:29 Uhr
bbmbdbnb
bbmbdbnb
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.09.2010
Beiträge: 529

Hallo,
Ich bin der Meinung wenn keine 840D oder ITNC530 verbaut ist dann nur die MILL PLUS nehmen. Alles andere macht keinen Sinn.
(Eigene Meinung)
Vg Bernd
TOP    
Beitrag 05.01.2015, 20:30 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Hat jemand eine Quelle zu DMU 50 T Maschinen mit MillPlus Steuerung?
TOP    
Beitrag 06.01.2015, 09:14 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 676

Hallo,

die Infos zur Mill Plus findest du hier:
http://www.millplus.de/techspecsv410de.htm

In der DMU 50 T ist entweder eine VME Hardware verbaut, von der ich da es eine reine Philips Entwicklung ist abraten würde, oder eine Mill Plus-M mit der LE 412.
Klar gab es sie auch mit der Mill Plus IT aber diese ist dann von der HW gleich wie die iTNC 530 der damaligen Zeit.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 07.01.2015, 09:02 Uhr
tgcnc
tgcnc
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.08.2005
Beiträge: 23

Hallo

wir haben bei uns 10 DMU35M und eine DMU50M im Einsatz zu Ausbildungszwecken.
Auf den DMU35 haben wir sowohl Siemens wie auch Heidenhain. Die Heidenhain sind wesentlich unproblematischer.
Bei den Siemens zickt die Steuerung des öfteren. Die 50er hat auch TNC310, die aber im Gegensatz zur 310 auf den DMU35 extrem langsam ist.
Das Problem mit den kurzen Werkzeugen ist nicht zu verachten. Wir benutzen hierfür eine Tischerhöhung die aufgesetzt wird bei Werkstücken die direkt auf den Tisch gespannt werden.
Ich würde trotz aller schon genannten Nachteile die Heidenhain bevorzugen. Externe Programmierung mit CAM wird auf der Siemens einfacher zu realisieren sein.
TOP    
Beitrag 07.01.2015, 18:49 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Wie ist eigentlich die Steifigkeit dieser Maschinen?

Kann man damit auch Werkstoffe wie Titan und Kupfer vernünftig bearbeiten (also schöne Oberfläche, Bearbeitungszeit ist nicht so wichtig)?

Mittlerweile tendiere ich aufgrund der Größe schon zur 50er Reihe. Gibt es von anderen Herstellern auch noch vernünftige Maschinen in diesem Preissegment und wenn möglich mit 4. und 5. Achse (manuell ist ausreichend)? Oder ist es auch denkbar einen Schwenk/Drehtisch auf eine reine 3-Achs Maschine aufzuspannen.
TOP    
Beitrag 07.01.2015, 19:29 Uhr
Cavalli
Cavalli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2013
Beiträge: 340

ZITAT(Martin2618 @ 07.01.2015, 18:49 Uhr) *
Wie ist eigentlich die Steifigkeit dieser Maschinen?

Kann man damit auch Werkstoffe wie Titan und Kupfer vernünftig bearbeiten (also schöne Oberfläche, Bearbeitungszeit ist nicht so wichtig)?

Mittlerweile tendiere ich aufgrund der Größe schon zur 50er Reihe. Gibt es von anderen Herstellern auch noch vernünftige Maschinen in diesem Preissegment und wenn möglich mit 4. und 5. Achse (manuell ist ausreichend)? Oder ist es auch denkbar einen Schwenk/Drehtisch auf eine reine 3-Achs Maschine aufzuspannen.


Wir haben auf unserer 50T auch schon Kupfer und Titan bearbeitet, ist machbar!
Mit nen 63er Messerkopf gehen bei 1.2343 auch 2mm Zustellung..


--------------------
Idealisten wollen die Welt verbessern, nicht den Status Quo verwalten!
TOP    
Beitrag 07.01.2015, 21:46 Uhr
Martin2618
Martin2618
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.12.2014
Beiträge: 78

Welche Steuerung verwendest du?

Mir wurde jetzt eine 50 T mit Siemens 840 angeboten. Ist das brauchbar?

ZITAT(Cavalli @ 07.01.2015, 19:29 Uhr) *
Wir haben auf unserer 50T auch schon Kupfer und Titan bearbeitet, ist machbar!
Mit nen 63er Messerkopf gehen bei 1.2343 auch 2mm Zustellung..

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: