502.585 aktive Mitglieder
7.189 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
DMG MORI Forum

Revolver ausrichten NL2000Y

Beitrag 26.08.2015, 08:35 Uhr
michaelsaueressig
michaelsaueressi...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.05.2014
Beiträge: 14

Hallo,

wir müssen den Revolver an unserer NL2000Y ausrichten. Hat hier von euch jemand Erfahrung und kann uns Tipps oder sogar eine Anleitung zukommen lassen??
TOP    
Beitrag 26.08.2015, 10:29 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 925

ZITAT(michaelsaueressig @ 26.08.2015, 08:35 Uhr) *
Hallo,

wir müssen den Revolver an unserer NL2000Y ausrichten. Hat hier von euch jemand Erfahrung und kann uns Tipps oder sogar eine Anleitung zukommen lassen??



Welcher Revolver ist verbaut`?

habt ihr ein Prüfdorndorn?
www.fwt-gmbh.de/images/product_images/popup_images/Pruefdorn-DIN-69880-VDI-30_5095.png

geht auch mit einem Neuen Bohrfutter zur Not aber den Oring vom Futter abnehmen zum Ausrichten!

Ansonsten braucht ihr noch ein Zentrikator oder eine Messuhr

VORHER PRÜFEN OB DER REVOLVER ÜBERHAUPT FALSCH STEHT!!!!!

1. Schrauben die Normalerweise Strinseitig sind lösen
2. Zentriekator oder Messuhr in die Spindel
3. Dorn oder Bohrfutter ohne Spz und Mutter natürlich in den Revolver(OHNE ORING auf dem VDI Schaft oder welchen du da hast!)
4. 2. Wzg wo du LEICHT draufklopfen kanns in eine andere Position vom Revolver Spannen
5. An der Position wo das Bohrfutter oder der Dorn drin sind sollten keine Korrekturen drin sein in X also in der Wzg. verwaltung sollte 0 stehen den meistens musst du noch das X Maß des Revolvers neu Setzen!
6. Mit der Messuhr an den Kegel vom Bohrfutterfahren und Spindel mit der Hand Drehen und Solange ausrichten bis die Messuhr Rundläuft am besten >0.02
7. Alles wieder festziehen und immer wieder schauen ob der Rundlauf noch passt!
8. X vom Revolver neu setzen (Kann dir jetzt nicht aus dem stehgreif sagen wie das geht aber hier gibt es irgendwo eine Anleitung für Siemens)
9. Messarm wenn vorhanden sollte dann auch neu Eingestellt werden.

Viel Spass

Lg

Der Beitrag wurde von N0F3aR bearbeitet: 26.08.2015, 10:36 Uhr
TOP    
Beitrag 26.08.2015, 12:07 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 925

hab gerade ein Fehler entdeckt es soll natürlich Spannzangenfutter heisen nicht Bohrfutter!

TOP    
Beitrag 26.08.2015, 22:02 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Sorry alter aber das ist falsch bzw. grob unvollständig.

Ich versuche es mal besser:



1. Hauptspindel auf Lage kontrollieren (Dorn oder Drehprobe) und falls notwendig korrigieren. (IST GANZ WICHTIG, wenn das nicht passt, brauchste ab Punkt 3. nicht mehr weiter machen.)
2. Langen Dorn in Revolver packen und Parallelität zu Z und Y Checken und richten.
3. Nun ein Einstellwerkzeug oder alternativ Außenhalter mit eingespannter, geschliffener Leiste in X Richtung einspannen.
4. Messuhr auf die geschliffene Leiste und X-Achse abfahren. Bei festgestellter Abweichung (du misst gerade Parallelität zu X) die Revolverscheibe lösen und drehen, bis die Leiste parallel zu X-Achse steht.
5. Revolverscheibe mit vorgegebenen Drehmoment wieder anziehen.
6. Centricator in Spindel packen und KURZEN Dorn in Revolver.
7. Mit X und Y Achse ausmitteln, sodass der Dorn zentrisch zur Hauptspindel läuft.
8. Werte in den Parametern übernehmen.
9. m8.gif

Der Beitrag wurde von Dicker Span bearbeitet: 26.08.2015, 22:04 Uhr


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 27.08.2015, 12:13 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 925

Da diese Fragen des öfteren hier gestellt werden sollte man vielleicht ein faq einrichten? Wo die ganz Banalen Sachen drinsteht? Da können dann die Profis wenn Sie den Lust haben auch die Schreiben!

Lg
TOP    
Beitrag 27.08.2015, 12:19 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Gibt ja auch ne Suchfunktion !
Frei nach dem Motto was Google nicht auf der ersten Seite anzeigt gibts auch nicht.

Klar ist hier vieles schon 100 mal durchgekaut worden, aber manchmal steckt der Fehler im Detail.

Frag doch einfach mal an ob die Admins hier ne Maschinen Reparatur FAQ freigeben können

Mfg
Andy


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 27.08.2015, 14:45 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Ganz grob:
Beim Kontrollieren und Ausrichten des Revolvers sind folgende Punkte zu beachten:
  • Winkligkeit der Revolverscheibe zu den Maschinenachsen = Werkzeug-Aufnahme-Bohrung parallel zu einer Maschinenachse. Je nach Scheibe:Axial- oder Radial. Geamten Revolver ggf. auf der Achse verdrehen
  • Ausrichtung der Werkzeugaufnahme auf Drehmitte: (Spitzenhöhe) Scheibe ggf. verdrehen.
  • Einstellung der Drehmitte: Werkzeug-Aufnahme-Bohrung mit der X-Achse auf Spindelmitte ausrichten. An dieser Position muß dann ein Achsabgleich gemacht und dokumentiert werden.
  • Wenn alles erfogreich abgeschlossen ist, unbedingt ein frisches NC-IBN-Archiv erstellen.
Zum Ausrichten gibt es "Ausrichtdorn" oder "Einrichtedorn". Die Dinger gibt es bei jedem gut sortierten Werkzeughändler, der auch die Werkzeugaufnahmen liefert.


Zentrierbügel, Magnetständer, Messuhren und Puppitaster gehören ja sowiso zur Grundausrüstung. wink.gif


TOP    
Beitrag 23.10.2015, 13:40 Uhr
Bensch007
Bensch007
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.10.2015
Beiträge: 5

Kann mir jemand erklären wie die Nullpunkte in X und Y neu gesetzt werden?
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: