502.733 aktive Mitglieder
4.100 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
DMG MORI Forum

Spindellagerschaden DMU 100 T, Wer hat ähnliche Probleme ??

Beitrag 07.09.2004, 07:49 Uhr
alexroper
alexroper
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.08.2004
Beiträge: 10

Wir haben jetzt inerhalb von vier Wochen zwei Lagerschäden an der Spindel.
Wer hat Erfahrung mit den Spindeln der DMU 100 T ?
Wie empfindlich sind die Lager ?
Ich habe den Eindruck das bei der geringsten Stossbelastung o.ä.
die Lager kaputt gehen.

Gruss AR
TOP    
Beitrag 07.09.2004, 08:12 Uhr
Vollgasfräser
Vollgasfräser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2004
Beiträge: 12

Servus Alexroper,
Wir haben ähnliche Erfahrungen mit einer DMC 200 U. Zwar wird diese zur Schruppbearbeitung "missbraucht", jedoch haben wir innerhalb eines Jahres die Spindel vier mal getauscht.
Vor allem bei hohen axialen Belastungen (z. B. Kollision) gibt die Spindel sehr schnell Ihren Geist auf.
Mfg
Sepp
TOP    
Beitrag 07.09.2004, 08:29 Uhr
Stefan_H
Stefan_H
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.09.2002
Beiträge: 49

Hallo,
wir hatten einen Spindelschaden an einer DMC 80U erst nach 4 Jahren, aber auch nur wegen dem Ausfall der Spindelkühlung. Dies merkte aber erst der Servicetechniker vom DMG, als er die neue Spindel einlaufen lassen wollte. Mein Tipp, mal nachschauen, ob die Kühlung geht und der Druck auch vorne im Kopf ansteht und nicht nur hinten am Kühlaggregat.

Gruß Stefan
TOP    
Beitrag 07.09.2004, 09:02 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.432

Der grosse Nachteil der Keramiklagerung!
Aufschwingen von langen Werkzeugen wir ebenfalls nicht so gut verkraftet, wie das auffahren mit der Spindel.




--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 07.09.2004, 16:35 Uhr
BWHoss
BWHoss
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.10.2003
Beiträge: 128

Wir haben an unserer 125T auch schon 3 Spindeln seit 1999 verheizt. Auf unsrer 60T dagegen läuft seit 2001 immer noch die erste Spindel. Haben beide 18000 U/min und werden auch beide mit ähnlichen Problemen (hohe Drehzahl bei langen Abzeilprogrammen, überlange Werkzeuge, Schrupparbeiten im WZ-Stahl. Hartfräsen, große Wendeplattenbohrer usw.) belastet. Aber laut DMG ist es ja normal, alle 2500-3000 Std. die Spindeln auszutauschen. Kosten ja "nur" 10000 ?.
TOP    
Beitrag 07.09.2004, 18:06 Uhr
Michael Rolf
Michael Rolf
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.03.2004
Beiträge: 194

Hallo zusammen,

Habe eigenlich schon öfters solche Fällle gehöhrt,
wenn mann dann aber mal nachfragt werden die Maschinen missbracht,
Igelfräser Wendplatten Werkzeuge mit übergoßem Radius Rude R10 WSP !!

diese Dinge sollte mann verbieten zum Schruppen,
bei mir in der Kundschaft gibt es einen Werkzeugbauer,(schnitte Bau für einen Automobil Zulieferer)

DECKEL 200 P, auf dieser Maschien ist das Größte Werkzue ein 66 Messerkopf aber nicht 12 WSP 1 - 1,5 mm Spantiefe aber dafür bis 15.000 m Vorschub!!


Der Vorschub bring das Geld, Nutzt die dynamik der Maschine aus


gruß
Michael Rolf


TOP    
Beitrag 08.09.2004, 06:45 Uhr
Vollgasfräser
Vollgasfräser
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2004
Beiträge: 12

@Michael Rolf

Zum Thema "Maschinendynamik"

Aufgrund dieser Thematik, verwenden wir jetzt sog. "High-Feed"-Fräser (Weitwinkelfräser) auf unserer DMC 200 U.
Das schwierige an der ganzen Sache ist aber, jemanden, der seit 20 Jahren fräst, beizubringen, dass man über geringe Zustelltiefen und hohe Vorschübe ein höheres Zeitspanvolumen erreicht, als durch große Zustelltiefen und niedriege Vorschübe.

Mfg
Sepp
TOP    
Beitrag 20.09.2004, 16:46 Uhr
tocomon
tocomon
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.09.2004
Beiträge: 11

@michael r...

kann dir nur zustimmen....dmg selbst sagt ja auch das die maschinen für speed gebaut sind...ich sag da nur direktantrieb, drehmoment und die drehzahlen da ist doch eigentlich alles klar. außerdem ist eine spindel auch nicht gerade für crashs konstruiert!!!
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: