493.455 aktive Mitglieder
6.226 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
DVS TECHNOLOGY GROUP Blog

We Drive Future Mobility

PITTLER T&S – Dr.-Ing. Markus Vos: "Das Wälzschälen erlebt nach über 100 Jahren eine Renaissance."

März 2017
28
Autor: Marc Hain
Firma: DVS TECHNOLOGY GROUP
PITTLER T&S – Dr.-Ing. Markus Vos:

Überlegene Verzahnungsqualität, kürzere Bearbeitungszeit, höhere Flexibilität, geringere Werkzeugkosten: Im Gespräch mit dem renommierten Fachmagazin maschine + werkzeug erläutert Dr.-Ing. Markus Vos, technischer Geschäftsführer der PITTLER T&S GmbH, die weitreichenden Vorteile des Wälzschälens im Vergleich zu konventionellen Verzahnungstechnologien.

Basierend auf dem erfolgreichen 5-Achs-Bearbeitungszentrum PV³ bietet das im südhessischen Dietzenbach bei Frankfurt am Main ansässige DVS-Unternehmen das Wälzschälen sowohl als Einzeltechnologie als auch im Rahmen der Komplettbearbeitung für rotationssymmetrische Bauteile mit einem maximalen Durchmesser von 1.250 mm an. Das von PITTLER T&S innovierte Verfahren erlaubt die hocheffiziente Herstellung von Innen- wie Außenverzahnungen der Qualitätsklasse IT6. Auf den Zahnflanken wird so eine Oberflächenqualität mit einem Rz-Wert kleiner 2 μm erreicht sowie eine im Vergleich zur Technologie des Wälzstoßens um den Faktor 3 geringere Hauptzeit realisiert.

► Zum m + w-Interview: "Das Wälzschälen erlebt nach über 100 Jahren eine Renaissance."

0 Kommentare