502.758 aktive Mitglieder
4.829 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
EROWA - Banner
EROWA Forum

Welche Strategie

Beitrag 26.09.2005, 12:32 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 443

Hi,

welche Strategie ist Eurer Meinung nach die beste, bzw. kostenguenstigste.

Eine Automatisierung mit Hilfe eines Portals mit Taktband oder die Bestueckung mit einem Roboter (z.B. Kuka oder Fanuc)


--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 26.09.2005, 17:21 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Das kommt ganz auf den konkreten Anwendungsfall an, darüber sagst du aber nichts.
TOP    
Beitrag 27.09.2005, 07:57 Uhr
ulf850
ulf850
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.03.2002
Beiträge: 443

Einen konkreten Anwendungsfall habe ich nicht. Es geht um eine grundsaetzliche Entscheidung. Losgroessen sind ca. 100-1000


--------------------
Beste Gruesse aus dem Allgaeu !
ulf850
TOP    
Beitrag 27.09.2005, 09:07 Uhr
uli12us
uli12us
Level 8 = IndustryArena-Ehrenmitglied
********
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2002
Beiträge: 5.002

Für solche Ministückzahlen lohnt imo ne Automatisierung ohnehin nicht. Dafür könnte ich mir allenfalls nen Roboter vorstellen. Das ganze ist auch sehr abhängig von der Maschine. Bei einer Fahrständerfräsmaschine kann man ja die Spindel für solche Sachen missbrauchen, genauso wie bei den Emag Vertikalmaschinen.
TOP    
Beitrag 31.10.2005, 13:39 Uhr
heini0707
heini0707
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.10.2005
Beiträge: 24

Hi,


eindeutig, bei solchen Stückzahlen kommt nur ein Roboter in Frage, und zwar ein Fanuc (WERBUNG!!!), ne Spass bei Seite, Fanuc hat eine Verfügbarkeit von 99.9%, das soll was heissen!
Bei dem Robi gibt es eine Option Soft Float, ist wirklich nötig.
Einfachste Methode Robi vor Maschine.
Der M6 von Fanuc hat Aktionsradius ~1.5m so dass, zwischen Robi und Maschine genug Platz ist.
Kosten: ~40.000? nackter Robi + Anbindung extra!!!
TOP    
Beitrag 08.09.2006, 09:20 Uhr
huchi
huchi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.03.2005
Beiträge: 2

Hi..............,

stimme da den Vorredner zu, bei dieser Losgröße kommt nur ein Roboter in Frage. Alternativ ein pic and place System.
Zu den Robotern ich habe auch 8 Fanucroboter im Einsatz, M6 wink.gif . Mittlerweile sind wir aber auf Motoman umgestiegen. Hat die selben Eigenschaften wie Fanuc als auch SoftFloat, gleiche Verfügbarkeit ist aber von Handling (Bedienung) meiner Meinung nach viel einfacher und dazu noch billiger.
TOP    
Beitrag 08.09.2006, 15:00 Uhr
Port
Port
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.01.2005
Beiträge: 53

und der Robbi kann noch was anderes machen solange die Maschien läuft! Z.B. entgraten, waschen, Brötchen belegen etc.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder:
EROWA - Skyscraper