502.379 aktive Mitglieder
7.207 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
ESPRIT CAM System Forum

Driving automation in manufacturing

Esprit: Bohrung bzw. Kontur rückwärts entgraten

Beitrag 03.08.2019, 09:13 Uhr
Steno
Steno
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.12.2012
Beiträge: 28

Hallo, ich hat seit kurzem mit Esprit zu tun. Einige Sachen habe ich auch schon durch Selbststudium heraus gefunden. Woran ich mir aktuell aber die Zähne ausbeisse ist rückwärts entgraten. Ich habe z.B. einen Durchbruch in einem flachen Bauteil, welchen ich von unten entgraten möchte. Dazu gibt es in Esprit ja die Fasenfräser Form4. Jetzt erstelle ich ein Feature mit folgenden Eigenschaften.

Materialabtrag: Innerhalb
Tiefe: 10
Durchgängig: Ja
Oberer Verrundungstyp: Fase, 45°, 1mm
Boden Verrundungstyp: Fase, 45°, 1mm

Wenn ich jetzt die obere Fase mit einem Fasenfräser und 2,5D Konturfräsen erstelle funktioniert alles wunderbar. Nur bei der unteren Fase will er einfach nicht. Der Fräser fährt mit seinem Durchmesser immer an der Wand lang. Dabei ist die Tiefe so eingestellt, das beim Fasenfräser Form4 die obere Fase knapp unter dem Bauteil schneidet. Was mache ich falsch? Oder gehe ich die Sache mit der völllig falschen Strategie an?

Viele Grüße, Steffen
TOP    
Beitrag 03.08.2019, 12:28 Uhr
eckitsch
eckitsch
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2007
Beiträge: 278

Hallo,

entgraten ist das nerfigste was gibt.

Ich habe es aufgegeben in einem Feature Ober- und Unterseite zu entgraten. Zuviel  rechnerei.
Für die Unterseite also ein eigenes Feature um Fasengröße nach oben geschoben.
Bei einem 6er Prismenfräser mit Spitze und Kontrolldurchmesser 0 steht im Konturaufmass 2.6 (3.0-0.4) und in der Featuretiefe 3.4 (3.0+0.4). Und Eckenfahren auf eckig (nicht rund).
Bei einem Prismenfräser ohne Spitze musst du den Spitzendurchmesser mit berücksichtigen.
Wichtig dabei ist, das System geht immer von der größten Länge des Werkzeuges aus, egal wo der Kontrolldurchmesser gesetzt ist.
Das Programm hat zwar nichts mehr mit der Kontur zu tun, aber funktioniert.

Gruß eckitsch.
TOP    
Beitrag 05.08.2019, 08:00 Uhr
Steno
Steno
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.12.2012
Beiträge: 28

Danke für die Antwort, auch wenn es nicht das ist was ich eigentlich hören wollte. Ich hatte mir so beholfen, das ich die Gesamttiefe und Zustelltiefe 0,5mm unterhalb der Featuretiefe gesetzt habe. Also bei 10mm Featuretiefe, 10,5mm. Da der Fräser nun immer schön an der Wand entlang fährt, gebe ich einfach ein negatives Konturaufmaß an. Also bei einer 1mm Fase dann -1,5mm (-0,5mm Zustelltiefe -1mm Fase). So gehts auch und bei ner 45° Fase ist nicht zu viel rechnerei. Bei anderen Winkeln muß dann aber der Taschenrechner her. Von einem moderen CAM hätte ich daher schon was andres erwartet.

Wo du schon den Kontrolldurchmesser ansprichst. Was hat dieser überhaupt für einen Zweck? Ich hatte da mal mit verschiedenen Werten gespielt und in den erzeugen Bearbeitungen keinen Unterschied gefunden.

Gruß, Steffen
TOP    
Beitrag 16.08.2019, 12:20 Uhr
chriispii
chriispii
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.12.2018
Beiträge: 2

Hallo Zusammen,

Ja Rückwärtsentgraten im Esprit ist ziemlich mühsam.
Ich habe mir dazu pro Werkzeug (RW-Entgrater Ø10 / Ø12 .. etc.)
mehrere Prozesse abgespeichert damit ich dies wirtschaftlich
programmieren kann.

Meine Strategie ist dabei das ich ein eigenes Feature habe auf der Kante die ich entgratet haben möchte.
(z.b. Z-10mm)
Dann Konturschräge -45Grad und Minus aufmass.

Richtig Prozesssicher ist das ganze nicht (wie vieles im Esprit) aber wenn die SImulation stimmt ist es auch auf der Maschine gut. Manchmal muss ich noch etwas beim Aufmass korrigieren und manchmal klappt es auf anhieb.

Und den Bodenverundungstyp ist für etwas anderes gedacht. Falls du unten z.B. einen 3 Radius hast wird er dies beim Schruppen berücksichtigen. Dies ist nicht zum Rückwärtsentgraten

Grüsse, Chris
TOP    



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2)
0 Mitglieder: