541.041 aktive Mitglieder*
3.689 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
FANUC Forum

Fanuc 0T startet nicht, Fehlersuche

Beitrag 11.03.2021, 15:15 Uhr
wolfim1
wolfim1
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.05.2007
Beiträge: 6

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem mit der FANUC 0T an meiner Goodway GCL-42 Drehmaschine.
Gestern nachmittag wollte ich Teile kontrollieren, da steht die Maschine mit dem Schruppstahl mitten im Teil und alles ist aus.
Bildschirm aus, Hydraulik aus, alles aus. Als erstes natürlich Hauptschalter aus und wieder an, aber leider geht gar nichts mehr.
Im Schaltschrank laufen zwar die Lüfter, die LED am Fanuc Netzteil ist grün, die LED 02 an der Relaisplatine leuchtet und der Spindelsteller zeigt 0000 am kleinen Display. Also soweit eigentlich alles völlig normal. Nur leider geht gar nicht´s beim Drücken von POWER ON. Kein Bildschirm, kein Läpchen ander Bedientafel, absolut gar nichts. Wenn man auf die Schütze der Hydraulikpumpe und der Wasserpumpe drückt laufen die Pumpen. Aber nur bis man wieder loslässt.
Was ich bisher gemacht habe (ich bin aber kein Elektriker):
Die beiden Gleichrichter hinter der Relaisplatine gemessen: Links 110V Rechts 24V, sollte wohl ok sein.
Ich hab noch eine fast gleiche Maschine, ähnliches Baujahr (1990) und mit gleichen Karten.
I/O Board zwischen beiden getauscht, die andere geht mit diesem. Das Netzteil ebenfalls umgetauscht, geht ebenfalls, also daran wirds wohl nicht liegen.
Alle Steckrelais hin und her gewechselt, die andere läuft damit.
Auch den Monitor hab ich gewechselt, ebenfalls kein Ergebnis.
Am I/O Board mal einen Stecker nach dem anderen abgezogen und jedesmal eingeschaltet...aber leider geht nichts. Hier hab ich von einem ähnlichen Problem gelesen, das hat mir aber nichts gebracht. https://www.cnczone.com/forums/fanuc/117937...esnt-power.html
Mir scheint da kommt am POWER ON Knopf, bzw. am ganzen Bedienfeld keine Spannung anzuliegen, aber ich weiß nicht wo ich das messen könnte bei den Tausend kleinen Käbelchen. Klar, am POWER ON Knopf sollte ungedrückt an einer Klemme was anliegen, aber wo halte ich den schwarzen Fühler vom Multimeter hin? Oder hinten drin wo der Saft herkommen sollte. Ich habe keine Ahnung welche Klemme das sein sollte. Ich hab zwar einen Schaltplan, da steht POWER ON AI-45.46 schaltet nach PB15???
Ahja noch was, die grünen Fanuc Sicherungen am Netzteil hab ich geprüft, die sind ok. Läuft ja auch in der anderen Maschine. Ansonsten hab ich keine Sicherungen gefunden außer zwei Schraubsicherungen die aber auch ok sind.

Hat jemand eine Idee oder hatte auch mal sowas und kann was dazu sagen?




TOP    
Beitrag 11.03.2021, 15:23 Uhr
Michy182
Michy182
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2021
Beiträge: 2

Hallo,

ich hatte so einen Fehler schon 2 mal. Damals lag es am Netzteil. Welches ist bei dir eingebaut?
Eventuell liegt es auch an der Selbsthaltung vom Einschalter?

Gruß Michy
TOP    
Beitrag 11.03.2021, 15:43 Uhr
wolfim1
wolfim1
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.05.2007
Beiträge: 6

Hallo Michy,

also am Netzteil liegt es nicht. Ich hab das ja an der anderen Maschine getestet, es geht dort. Es ist ein A16B-1212-0100-01
Was ist "Selbstahaltung vom Einschalter" ? und wie prüfe ich das?

TOP    
Beitrag 13.03.2021, 11:27 Uhr
Michy182
Michy182
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2021
Beiträge: 2

Der Einschalter ist nach meinem wissen ein Taster der ein Relais anzieht welches dann einen Stromkreis schließt der nach dem Loslassen des Einschalters geschlossen bleibt. Der Ausschalter unterbricht diese Selbsthaltung dann wieder.
Du kannst die Relais ja aus dem Schaltplan raussuchen und prüfen ob diese in Ordnung sind.

Gruß Michy
TOP    
Beitrag 17.03.2021, 18:46 Uhr
wolfim1
wolfim1
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.05.2007
Beiträge: 6

ZITAT(Michy182 @ 13.03.2021, 11:27 Uhr) *
Der Einschalter ist nach meinem wissen ein Taster der ein Relais anzieht welches dann einen Stromkreis schließt der nach dem Loslassen des Einschalters geschlossen bleibt. Der Ausschalter unterbricht diese Selbsthaltung dann wieder.
Du kannst die Relais ja aus dem Schaltplan raussuchen und prüfen ob diese in Ordnung sind.

Gruß Michy



Hallo Michy,
nach langem Suchen läuft die Maschine wieder. Der Einschalter war es nicht, es war ein Kurzschluss im 24V System. Eines der Kabel vom X-Achsen Endschalter hatte eine kaum zu sehende blanke Scheuerstelle die Kontakt mit dem Gehäuse hatte.
Gefunden hat es letztendlich das Multimeter. Schwarz gegen das Gehäuse und dann jedes einzelne Kabel von der Klemmleiste durchgepiepst.
Vielen Dank für Deine Hilfe und bis zum nächsten Problem. Vielleicht sollte ich einfach eine neue Kaufen. Aber die alte GCL ist halt so praktisch und naja....man kennt sich ja fast schon seit dem Kindergarten :-)


TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: