499.767 aktive Mitglieder
8.305 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

1.4031 Laserberarbeitung?, Sondermaterial

Beitrag 19.03.2019, 13:48 Uhr
Laserexperte63
Laserexperte63
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.12.2015
Beiträge: 4

Moin Moin,

Ich möchte mal eine Frage hier einwerfen, in der Hoffnung, dass jemand schon mal Erfahrung gesammelt in der Bearbeitung von 1.4031?

In einschlägigen Datenblättern finden sich wohl Hinweise darauf, dass man den Werkstoff nicht schweißen kann.
Wie sieht es nun mit dem Laser aus?

In unserem Fall haben wir gute alte CO2 Technik von Trumpf (3030/L20) aus dem Jahre 2016 mit 4 KW.
Ich möchte mich da ungern überraschen lassen, dass man da vielleicht Schwierigkeiten bekommt.
Immerhin wird der Werkstoff aber gern verarbeitet, wegen der Eigenschaften (hoher Kohlenstoffgehalt) z.B. für Schneidwerkzeuge.

Datenblatt 1.4031

Vielen Dank hier schon einmal
TOP    
Beitrag 29.03.2019, 12:55 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.067

ZITAT(Laserexperte63 @ 19.03.2019, 14:48 Uhr) *
Moin Moin,

Ich möchte mal eine Frage hier einwerfen, in der Hoffnung, dass jemand schon mal Erfahrung gesammelt in der Bearbeitung von 1.4031?

In einschlägigen Datenblättern finden sich wohl Hinweise darauf, dass man den Werkstoff nicht schweißen kann.
Wie sieht es nun mit dem Laser aus?

In unserem Fall haben wir gute alte CO2 Technik von Trumpf (3030/L20) aus dem Jahre 2016 mit 4 KW.
Ich möchte mich da ungern überraschen lassen, dass man da vielleicht Schwierigkeiten bekommt.
Immerhin wird der Werkstoff aber gern verarbeitet, wegen der Eigenschaften (hoher Kohlenstoffgehalt) z.B. für Schneidwerkzeuge.

Datenblatt 1.4031

Vielen Dank hier schon einmal



Bei einem 4kw Laser würde ich mir keine Sorgen machen.
Nicht Schweißbar bedeutet nicht, dass er nicht schneidbar ist. Der Laser schmelzt das Material ja weg.
Kritisch ist bei Stählen mit hohem C Gehalt nur die Aufhärtung. Die kann bei ungünstigen Geometrien sogar zu Rissen führen. Da müssen die Teile ggf nach dem Schneiden in die Härterei zum glühen. 1.4031 würde ich was C Gehalt angeht aber noch nicht als kritisch sehen. Ich würde aber mit dem Kunden Rücksprache halten wie die Teile belastet werden und ob Aufhärtung ein Thema ist.
TOP    
Beitrag 01.04.2019, 13:43 Uhr
Laserexperte63
Laserexperte63
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.12.2015
Beiträge: 4

ZITAT(MikeE25 @ 29.03.2019, 12:55 Uhr) *
Bei einem 4kw Laser würde ich mir keine Sorgen machen.
Nicht Schweißbar bedeutet nicht, dass er nicht schneidbar ist. Der Laser schmelzt das Material ja weg.
Kritisch ist bei Stählen mit hohem C Gehalt nur die Aufhärtung. Die kann bei ungünstigen Geometrien sogar zu Rissen führen. Da müssen die Teile ggf nach dem Schneiden in die Härterei zum glühen. 1.4031 würde ich was C Gehalt angeht aber noch nicht als kritisch sehen. Ich würde aber mit dem Kunden Rücksprache halten wie die Teile belastet werden und ob Aufhärtung ein Thema ist.


Hallo, vielen Dank für die Antwort.
Ich bin da mal auch optimistisch, mal sehen ob es überhaupt zum Auftrag kommt.
Unser Maschinenhersteller sieht das ebenfalls recht entspannt.

TOP    



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2)
0 Mitglieder: