525.955 aktive Mitglieder*
3.119 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

30 s6 drehen oder schleifen

Beitrag 10.06.2020, 12:58 Uhr
gombolo
gombolo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.06.2018
Beiträge: 6

Hallo zusammen,

ein Bauteil mit einer s6 Passung 60mm lang und einer Oberflächengüte von 1.6, ist es ratsam die Passung zu drehen oder doch besser schleifen?

Habt Ihr Erfahrung darin ob man das auch Prozesssicher drehen kann. Danke und viele Grüße GOMBOLO
TOP    
Beitrag 10.06.2020, 20:11 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 468

Hallo gombolo kommt aufs Material an gerade wegen der Prozesssicherheit.Bei nem Automatenstahl,Einsatzstahl hast halt eher die Chance wie wenn du was schwer zerspanbares hast plus du musst nicht dauernd die Platten Wechseln.Beim schleifen hättest halt auch noch den Vorteil das du es mit der Oberflächegüte auf jedenfall hinkriegst,beim drehen müsstest evtl.paar Teile erstmal opfern bis du bei dem gewünschten Ergebnis bist
Gruß Dreher1991
TOP    
Beitrag 11.06.2020, 12:02 Uhr
Misch84
Misch84
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.08.2017
Beiträge: 23

Also bei Ra 1,6 und 0,019 Toleranz kann man das problemlos drehen.

Falls es ein aufwändiges Einzelteil sein sollte, dreht man vor, korrigiert, dreht ggf. nochmal vor, korrigiert und dann fertig drehen. Wichtig ist nur immer das selbe zu tun. Also gleiches AP.

Da braucht man doch nicht mehrere Teile dafür ;-)
TOP    
Beitrag 11.06.2020, 17:09 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 96

Also laut meiner Tabelle sind es 0.013mm. Das ist schon sportlich, aber machbar. Kommt halt auch auf viele Faktoren an. Einzelteile oder Serie, wie gut sind die Maschinen, wie sind die Räumlichen Bedingungen. Das muss man immer Abwegen. Wir Drehen immer wieder Teile in Kleinserie, ca. 200st.,da wird jedes 5. Teil vermessen. Morgens die erste Stunde muss man öfters korrigieren, aber dann läuft es sehr konstant, Maschine ist aber auch erst 4 Jahre alt.
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 12.06.2020, 08:59 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Servus,

Ich sags mal so wenn es nicht gerade Inconel 718 ist, dann ist es kein Problem bei den Toleranzen.

Wir drehen 30+0,006 bei Ra. 0.6 in 1.4404 Prozesssicher.

LG
TOP    
Beitrag 12.06.2020, 09:13 Uhr
Misch84
Misch84
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.08.2017
Beiträge: 23

ZITAT(gantner @ 11.06.2020, 17:09 Uhr) *
Also laut meiner Tabelle sind es 0.013mm. Das ist schon sportlich, aber machbar. Kommt halt auch auf viele Faktoren an. Einzelteile oder Serie, wie gut sind die Maschinen, wie sind die Räumlichen Bedingungen. Das muss man immer Abwegen. Wir Drehen immer wieder Teile in Kleinserie, ca. 200st.,da wird jedes 5. Teil vermessen. Morgens die erste Stunde muss man öfters korrigieren, aber dann läuft es sehr konstant, Maschine ist aber auch erst 4 Jahre alt.
Gruß Gantner


Oh. Danke! Hab bei D60 geschaut ;-)
Aber auch das geht noch.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: