529.624 aktive Mitglieder*
3.136 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

42CrMo4 verzugfrei bearbeiten

Beitrag 11.11.2018, 20:25 Uhr
hubo
hubo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.11.2018
Beiträge: 2

Hallo allerseits
Ich drehe lange Wellen aus 42CrMo4+qt an der konventionelle drehmaschine vor, gedreht wird trocken.
Nach dem vordrehen muss 6 Kant über 75% der Länge gefräst werden. Nach dem fräsen bekommen die Wellen ein Schlag (Verzug), so dass der 6 Kant später , nach dem fertig drehen nicht mit den lagersitzen läuft. Meine Frage wäre,
Soll ich die Wellen vor dem fräsen spannungsarm Glühen lassen oder vielleicht einfach nach dem fräsen richten lassen?
Danke für die Antworten
TOP    
Beitrag 12.11.2018, 12:43 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 882

Hallo,

schwierig zu helfen, wenn man die Abmaße des Werkstücks nicht kennt. Ich würde auf keinen Fall glühen lassen, weil damit die Festigkeit, die durch das Vergüten erreicht wird, komplett flöten geht. Wenn richten funktioniert, würde ich das so machen.
TOP    
Beitrag 12.11.2018, 13:33 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

Hallo
So gehen die Meinungen auseinander. Ich würde die Teile immer spannungsarm glühen lassen da die Verarbeitung wesentlich einfacher ist als ohne. Es gehen dabei auch keine Eigenschaften verloren oder ändern sich gravierend. Seit 20 Jahren bin ich im Automotive Bereich unterwegs. Und da wird nahezu jedes Teil spannungsarm geglüht. Nähere Info`s hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Spannungsarmgl%C3%BChen
Letztendlich ist es eine Frage des Preises. Was kostet es die Teile glühen zu lassen oder zu richten. Nebenbei, wenn die Spannung stabil ist kann man Sechskantmaterial auch einfach drehen. Das muss man nicht fräsen wenn die Geometrie des Teles es nicht zwingend nötig macht.
Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 12.11.2018, 19:01 Uhr
pileworm
pileworm
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.08.2017
Beiträge: 85

ZITAT(Micha1405 @ 12.11.2018, 13:33 Uhr) *
Nebenbei, wenn die Spannung stabil ist kann man Sechskantmaterial auch einfach drehen. Das muss man nicht fräsen wenn die Geometrie des Teles es nicht zwingend nötig macht.


Zwischenfrage: "Konventionell" überlesen oder gibts da wirklich was?

Das es mit CNC geht ist klar.
TOP    
Beitrag 13.11.2018, 08:00 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 921

ZITAT(pileworm @ 12.11.2018, 20:01 Uhr) *
Zwischenfrage: "Konventionell" überlesen oder gibts da wirklich was? Das es mit CNC geht ist klar.



Hallo
Nein, ich habe nichts überlesen. Zumindestens in meiner Jugend hatte jede L+Z Drehmaschine ein Vorgelege wo man den automatischen Vorschub einstellen konnte. Und Drehmeißel für ein Multifix welche mit WSP bestückt sind gibt es auch.

Wenn denn die Maschine mechanisch okay ist gibt es keinen Grund das nicht zu drehen. Man muß ja nicht einen 5 mm Span auf dem Sechskant nehmen.
Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 13.11.2018, 19:43 Uhr
hubo
hubo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.11.2018
Beiträge: 2

Danke für die Antworten
Die Wellen sind 1600mm lang und die werden konventionell gedreht, da die Cnc drehmaschine nicht diese Länge hat , 6 kant wird an der Cnc Maschine fertig gefräst und danach die Lagersitze wieder konv.
Da muss ich wohl wirklich nach dem Preis schauen,was für mich günstiger wird
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: