493.442 aktive Mitglieder
8.480 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Alternative zu Fogbuster

Beitrag 05.07.2018, 16:27 Uhr
al_bundy
al_bundy
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 22.07.2005
Beiträge: 144

Hallo,
an eines meiner Maschinen habe ich den Fogbuster mit dem ich sehr gut zurecht komme.
https://www.sorotec.de/shop/Fogbuster-1-9-L...ierung-Set.html

Auf meinen anderen beiden Maschinen habe ich das Dyncut MDE System

https://www.sorotec.de/shop/MIKROMAX-Minima...g-MDE-4994.html

Das Problem ist nun wie folgt. Die Dynacutdysen sollen weg. Und dafür suche ich günstigen Ersatz.
Gibt es eine günstigere Alternative zu den Fogbusterdüsen?

https://www.sorotec.de/shop/Spruehkopf-fuer...r-komplett.html

An jede Maschine brauche ich 2 Düsen was sich auf 640€ summieren würde (Fogbuster)
Das Problem beim MDE System ist das
A entweder zu wenig rauskommt. Also es läuft eine Stunde lang gut, und dann wird es immer weniger bis gar nichts mehr raus kommt.
Oder
B der Liter Fluid ist in 2h alle.
Dazwischen gibt es leider nichts. Der Support von Dynacut ist umfassend hat aber alles nichts gebracht.
Egal mit Wieviel Druck ich reingehe (0.2 - 3bar) und egal wie weit auf oder zu ich die Nadelventile aufdrehe.
Mit den Fogbuster gibt es da keinerlei Probleme.

Die kleine Maschine ist was die Befestigung angeht relativ gutmütig.


Die große Maschine braucht ein langes rohr oder Schlauch welches ich mir zurecht biegen (lassen) muss (Fogbuster wird da schwierig...)


Ist nun auch die Frage ob es nur neue Düsen sein müssen, oder gleich eine Düse inkl. Nadelventil.

Was könnt ihr empfehlen?
Danke im Voraus.

Gruß Marc
TOP    
Beitrag 09.07.2018, 07:37 Uhr
Lamers
Lamers
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 29.06.2009
Beiträge: 4

Hallo Marc,
das von Dir beschriebene Absterben des Sprühstrahls an dem einen Gerät ist bekannt und wird an der Kombination aus druckbeaufschlagtem Behälter und Nadelventil liegen. Ein Lösung wäre hier, dass Nadelventil zu entfernen/umgehen und die Mengendrosselung über den Behälterdruck und einem sehr dünnen Kapilarschlauch zu erzielen. Allerdings mit dem Nachteil, dass mit sinkendem Behältervolumen auch die Sprühmenge variiert, wenn da nicht ein sehr präzise arbeitendes Druckminderventil verbaut ist.
Zu dem Fogbooster kann ich nicht viel sagen, weil die funktionsweise nicht genau beschrieben ist.
Günstiger geht es immer mit China-Ware über ebay, ob es dann besser ist, glaube ich nicht.

Der Beitrag wurde von Lamers bearbeitet: 09.07.2018, 07:38 Uhr


--------------------
Viele Grüße
Rolf Lamers

Steidle GmbH
Sprühsysteme & MMKS
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: