524.353 aktive Mitglieder*
1.509 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Aluminium ohne Verzug herstellen, Platten verziehen sich

Beitrag 18.06.2020, 07:55 Uhr
HelleJo
HelleJo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2013
Beiträge: 12

Hallo,

Wir Bearbeiten Aluminium 3.3547 ( ALMg4,5Mn )

Arbeitsablauf
Rohteile werden Bearbeitet alle Seiten und mit einem Opferanteil wird im Schraubstock gespannt Ca. 3mm
Nun wird die Zweite Seite ( Opferanteil ) abgefräst. In der Regel sind unsere Teile dann ca. 8-10 mm Stark und haben die Abmaße 160*120
Nach dem abfräsen des Opferanteils sind die Platten krum.

Wie können wir das beheben mit welchen geänderten Arbeitsabläufen.
Oder ist das Material nicht das richtige?

Wer hat Informationen dazu

Danke
Jörg

TOP    
Beitrag 18.06.2020, 08:36 Uhr
dekasi
dekasi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.08.2007
Beiträge: 197

Servus.
Wir hatten das selbe Problem und haben das Material gewechselt.
Mit Gussplatten ALMg4,5Mn hast du das Verzugproblem gelöst.

TOP    
Beitrag 18.06.2020, 08:49 Uhr
HelleJo
HelleJo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2013
Beiträge: 12

ZITAT(dekasi @ 18.06.2020, 07:36 Uhr) *
Servus.
Wir hatten das selbe Problem und haben das Material gewechselt.
Mit Gussplatten ALMg4,5Mn hast du das Verzugproblem gelöst.



Hallo

Danke für den Tip
TOP    
Beitrag 19.06.2020, 11:43 Uhr
Andi_564
Andi_564
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.07.2018
Beiträge: 33

Hi, hast du beim spannen in der ersten Aufspannung mal eine Uhr auf die Platte gesetzt? Wenn das Rohteil nur 12 oder 15 mm stark ist und du es im Schraubstock auf 3 mm spannst drückt es die Platte in der Mitte schnell um 0,3 mm durch.
TOP    
Beitrag 19.06.2020, 21:02 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 273

Würde auf das gleich Tippen wie Andi.

Die erste Spannung erfolg in Gripbacken nehme ich an? Dann einfach erst mit hoher Spannkraft spannen um die Gripabdrücke ins Teils zu bringen und dann wieder lösen und nur mit wenig Kraft spannen. Damit hat man nur noch den Formschluss in den Gripabdrücken (was in der Regel dennoch ausreicht) aber drückt dafür die Platte nicht zusammen.

Das gleiche kann natürlich auch in der 2. Spannung passieren wo man den Opferanteil wegfräst. Dann zwischen Schruppen und Schlichten mit wenige Kraft neu spannen.


ps: Wir fräsen auch oft 3.3547 und haben mit Verzuge keine Probleme. Es wurde natürlich nicht gesagt WIE Krumm die Platten sind, wenn wir hier über 1-2 Hunterstel reden is das wieder ne andere Sache...

Der Beitrag wurde von Gramatak bearbeitet: 19.06.2020, 21:08 Uhr
TOP    
Beitrag 01.07.2020, 04:52 Uhr
HelleJo
HelleJo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2013
Beiträge: 12

Hallo,

Danke habe ich gemacht ist wie du beschrieben hast nehme jetzt auch mehr Rohmaterial.

Danke
Jörg
TOP    
Beitrag 01.07.2020, 04:59 Uhr
HelleJo
HelleJo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2013
Beiträge: 12

ZITAT(Gramatak @ 19.06.2020, 22:02 Uhr) *
Würde auf das gleich Tippen wie Andi.

Die erste Spannung erfolg in Gripbacken nehme ich an? Dann einfach erst mit hoher Spannkraft spannen um die Gripabdrücke ins Teils zu bringen und dann wieder lösen und nur mit wenig Kraft spannen. Damit hat man nur noch den Formschluss in den Gripabdrücken (was in der Regel dennoch ausreicht) aber drückt dafür die Platte nicht zusammen.

Das gleiche kann natürlich auch in der 2. Spannung passieren wo man den Opferanteil wegfräst. Dann zwischen Schruppen und Schlichten mit wenige Kraft neu spannen.


ps: Wir fräsen auch oft 3.3547 und haben mit Verzuge keine Probleme. Es wurde natürlich nicht gesagt WIE Krumm die Platten sind, wenn wir hier über 1-2 Hunterstel reden is das wieder ne andere Sache...

Hallo,

Danke für den Tip.

Werden die Spannkraft dann wieder etwas lösen.
Wir Reden hier von Verzug zwischen 0,05 - 0,1mm

Danke Jörg
TOP    
Beitrag 01.07.2020, 06:29 Uhr
HelleJo
HelleJo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2013
Beiträge: 12

ZITAT(HelleJo @ 01.07.2020, 05:59 Uhr) *
Hallo,

Danke für den Tip.

Werden die Spannkraft dann wieder etwas lösen.
Wir Reden hier von Verzug zwischen 0,05 - 0,1mm

Danke Jörg

Sorry habe mich vertan es sind 0,1 - 0,3mm
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: