529.637 aktive Mitglieder*
2.596 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Angetriebene Werkzeuge

Beitrag 28.01.2018, 15:27 Uhr
XB1090
XB1090
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.12.2008
Beiträge: 18

Liebe Forengemeinde,

ich stehe vor der Entscheidung für eine Drehmaschine mit BMT 55 Aufnahme ein Schnellwechselsystem zu finden in der Auswahl sind momentan das WTO Quickflex oder das Eppinger Preciflex System.
Vielleicht könnt Ihr über eure Erfahrungen und Eindrücke der beiden Systeme berichten.
Bin für jede Information dankbar.


Mit freundlichen Grüßen XB1090
TOP    
Beitrag 29.01.2018, 09:14 Uhr
ADler2600
ADler2600
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2014
Beiträge: 107

ZITAT(XB1090 @ 28.01.2018, 15:27 Uhr) *
Liebe Forengemeinde,

ich stehe vor der Entscheidung für eine Drehmaschine mit BMT 55 Aufnahme ein Schnellwechselsystem zu finden in der Auswahl sind momentan das WTO Quickflex oder das Eppinger Preciflex System.
Vielleicht könnt Ihr über eure Erfahrungen und Eindrücke der beiden Systeme berichten.
Bin für jede Information dankbar.


Mit freundlichen Grüßen XB1090


Hallo XB1090,

für mich sind beide Systeme keine Schnellwechselsysteme, beide Systeme müssen aufwendig montiert werden.
WTO muß mit einem zusätzlichem Schlüssel ähnlich Spannzange montiert werden und das andere muß mit 4Schrauben angeflanscht werden.
TOP    
Beitrag 29.01.2018, 09:37 Uhr
ADler2600
ADler2600
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2014
Beiträge: 107

ZITAT(ADler2600 @ 29.01.2018, 09:14 Uhr) *
Hallo XB1090,

für mich sind beide Systeme keine Schnellwechselsysteme, beide Systeme müssen aufwendig montiert werden.
WTO muß mit einem zusätzlichem Schlüssel ähnlich Spannzange montiert werden und das andere muß mit 4Schrauben angeflanscht werden.


.... am genausten und stabilsten ist immer noch die direkte Aufnahme in der Spannzange.
TOP    
Beitrag 29.01.2018, 09:55 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

Ich hab das Eppinger Preciflex System auf einem BMT 45 Revolver und das wechseln der Preciflex Aufnahmen dauert länger als direkt die Fräser oder Bohrer in die Spannzange zu spannen wegen den 4 Schrauben außer bei den Weldon Preciflex Aufnahmen da geht Werkzeugwechsel schneller wenn man immer die gleichen Fräserdurchmesser spannt.
Der größte Vorteil bei den System ist für mich, dass man sehr einfach und auch recht stabil die Länge der Werkzeugaufnahmen verlängern kann was vor allem bei den Werkzeugen für die radiale Bearbeitung sehr hilfreich ist oder das man auch mal einen kleinen Messerkopf spannen kann.
TOP    
Beitrag 29.01.2018, 12:47 Uhr
ADler2600
ADler2600
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2014
Beiträge: 107

ZITAT(cnc_tobi @ 29.01.2018, 09:55 Uhr) *
Ich hab das Eppinger Preciflex System auf einem BMT 45 Revolver und das wechseln der Preciflex Aufnahmen dauert länger als direkt die Fräser oder Bohrer in die Spannzange zu spannen wegen den 4 Schrauben außer bei den Weldon Preciflex Aufnahmen da geht Werkzeugwechsel schneller wenn man immer die gleichen Fräserdurchmesser spannt.
Der größte Vorteil bei den System ist für mich, dass man sehr einfach und auch recht stabil die Länge der Werkzeugaufnahmen verlängern kann was vor allem bei den Werkzeugen für die radiale Bearbeitung sehr hilfreich ist oder das man auch mal einen kleinen Messerkopf spannen kann.



Den Vorteil als Verlängerung kann ich nur bestätigen, jedoch kann das jeder Hersteller anbieten.
TOP    
Beitrag 29.01.2018, 17:05 Uhr
Sophie89
Sophie89
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.07.2017
Beiträge: 94

Hi wir haben QuickFlex von WTO im Einsatz, jedoch nur für so "standart" Werkzeuge wie nen 20er Fräser oder so womit wir immer vorfräsen und anschließend durchdrehen. Finde bei solchen Sachen macht das Sinn.

Wäre nicht auch Capto was für dich? Gibt ja auch AGW's mit C4 oder so, jedoch nur einseitig (hauptspindel) von WTO. WTO ist unserer Erfahrung nach die Apotheke oder den Herstellern (recht teuer)

Lg Sophie smile.gif
TOP    
Beitrag 29.01.2018, 17:09 Uhr
XB1090
XB1090
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.12.2008
Beiträge: 18

ZITAT(Sophie89 @ 29.01.2018, 17:05 Uhr) *
Hi wir haben QuickFlex von WTO im Einsatz, jedoch nur für so "standart" Werkzeuge wie nen 20er Fräser oder so womit wir immer vorfräsen und anschließend durchdrehen. Finde bei solchen Sachen macht das Sinn.

Wäre nicht auch Capto was für dich? Gibt ja auch AGW's mit C4 oder so, jedoch nur einseitig (hauptspindel) von WTO. WTO ist unserer Erfahrung nach die Apotheke oder den Herstellern (recht teuer)

Lg Sophie smile.gif



Hallo Sophie,

das Capto System ist mir zu teuer deshalb kommt es momentan nicht in Frage.

Mit freundlichen Grüßen
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 05:49 Uhr
heinzderheinz
heinzderheinz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2011
Beiträge: 920

Ich bin Fan von Eppinger und Preziflex.
Wenn du Fräser kurz einspannen sollst, dies aber nicht möglich ist da du nahe ans Spannfutter musst, wird dies immer schwierig mit einer ER32 oder ER25 Aufnahme. Die Vielzahl der Aufnahmen spricht eigentlich für sich. 1 Grundhalter und zig Möglichkeiten Werkzeuge einzuspannen.
Die Aufnahmen selber werden zum einen über den Konus zentriert und zusätzlich noch über die Planfläche. Ist ähnlich der "Big Plus Aufnahme".
I.K. und E.K. da sollte man etwas vorsichtig sein bzw. darauf achten wenn du mal ohne KSS laufen lässt. Dies ist aber bei allen Herstellern so!
Interessant ist auch das große Konische Zylinderrollenlager vorn und hinten 2 Spindellager. Sind eigentlich gut geschützt und halten auch was aus.Wichtig ist auch das "Kupplungsstück" zwischen Revolver antrieb und Mitnahme am Werkzeug. dieses lässt einen leichten "Versatz" zu. Da ja alle maschinen noch nie einen Chrash gehabt haben wink.gif , und oftmals über die Y-Achse die Spindelmitte wieder geholt wird, stimmt der Antrieb zum Werkzeug nicht mehr. Das aber nur mal so am Rande.
Das mit dem Capto system ist für mich auch nur sinnvoll wenn deine Feststehenden Werkzeuge auch damit ausgerüstet sind. Aber immer noch zu teuer.
Das mit den 4 Schrauben ist auch klever gelöst da diese über den Konus zusätzlich die Rundlaufgenauhigkeit erhöhen und auch noch die Stabilität verbessern.


--------------------
Beste Grüße aus dem Schwarzwald
heinzderheinz
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 07:50 Uhr
XB1090
XB1090
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.12.2008
Beiträge: 18

ZITAT(heinzderheinz @ 30.01.2018, 05:49 Uhr) *
Ich bin Fan von Eppinger und Preziflex.
Wenn du Fräser kurz einspannen sollst, dies aber nicht möglich ist da du nahe ans Spannfutter musst, wird dies immer schwierig mit einer ER32 oder ER25 Aufnahme. Die Vielzahl der Aufnahmen spricht eigentlich für sich. 1 Grundhalter und zig Möglichkeiten Werkzeuge einzuspannen.
Die Aufnahmen selber werden zum einen über den Konus zentriert und zusätzlich noch über die Planfläche. Ist ähnlich der "Big Plus Aufnahme".
I.K. und E.K. da sollte man etwas vorsichtig sein bzw. darauf achten wenn du mal ohne KSS laufen lässt. Dies ist aber bei allen Herstellern so!
Interessant ist auch das große Konische Zylinderrollenlager vorn und hinten 2 Spindellager. Sind eigentlich gut geschützt und halten auch was aus.Wichtig ist auch das "Kupplungsstück" zwischen Revolver antrieb und Mitnahme am Werkzeug. dieses lässt einen leichten "Versatz" zu. Da ja alle maschinen noch nie einen Chrash gehabt haben wink.gif , und oftmals über die Y-Achse die Spindelmitte wieder geholt wird, stimmt der Antrieb zum Werkzeug nicht mehr. Das aber nur mal so am Rande.
Das mit dem Capto system ist für mich auch nur sinnvoll wenn deine Feststehenden Werkzeuge auch damit ausgerüstet sind. Aber immer noch zu teuer.
Das mit den 4 Schrauben ist auch klever gelöst da diese über den Konus zusätzlich die Rundlaufgenauhigkeit erhöhen und auch noch die Stabilität verbessern.


Hallo heinderheinz,

der Wettbewerber von Eppinger behauptet das es bei den Preciflex Aufnahmen immer Probleme mit den vier Kegelschrauben gibt und diese nach einer gewissen Zeit sich nicht mehr lösen lassen, das die Nutensteine bei Eppinger tiefer in den Grundhalter sitzen und so das Werkzeug nicht so stabil sein soll, die Nutensteine nicht vorgespannt sind und deswegen die Wechselgenauigkeit nicht so hoch ist, und das die Plananlagefläche bei Arbeiten mit "normaler ER Spannzange" nach einiger Zeit beschädigt ist und dadurch die Genauigkeit nicht mehr gegeben ist.
Vielleicht kannst du mir darüber noch was berichten.

Mit freundlichen Grüßen
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 08:02 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

ZITAT(XB1090 @ 30.01.2018, 07:50 Uhr) *
Hallo heinderheinz,

der Wettbewerber von Eppinger behauptet das es bei den Preciflex Aufnahmen immer Probleme mit den vier Kegelschrauben gibt und diese nach einer gewissen Zeit sich nicht mehr lösen lassen, das die Nutensteine bei Eppinger tiefer in den Grundhalter sitzen und so das Werkzeug nicht so stabil sein soll, die Nutensteine nicht vorgespannt sind und deswegen die Wechselgenauigkeit nicht so hoch ist, und das die Plananlagefläche bei Arbeiten mit "normaler ER Spannzange" nach einiger Zeit beschädigt ist und dadurch die Genauigkeit nicht mehr gegeben ist.
Vielleicht kannst du mir darüber noch was berichten.

Mit freundlichen Grüßen


Ich bearbeite auf meiner Maschine zu 70% V4A und 20% Werkzeugstähle und so gut wie bei jedem Teil sind Fräskonturen oder wenigstens Bohrungen die ich mit den angetriebenen Werkzeugen mache und ich hab da noch nichts an den Planflächen gesehen, dass die irgendwie beschädigt werden. Mit den Schrauben hatte ich auch noch keine Probleme das die nicht mehr aufgehen auch wenn ich mal eine Aufnahme ein par Wochen oder manchmal auch schon 2-3 Monate drin hatte gehen die ganz normal auf. Ich denke mal die meisten Probleme kommen durch Bedienungsfehler weils bestimmt Leute gibt die die kleinen M4 Schrauben anziehen bis kurz vorm abreißen und da die Schrauben keinen flachen Kopf haben sondern einen Kegel sind die dann so fest das die nicht mehr aufgehen.
TOP    
Beitrag 30.01.2018, 10:48 Uhr
heinzderheinz
heinzderheinz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2011
Beiträge: 920

ZITAT(XB1090 @ 30.01.2018, 08:50 Uhr) *
Hallo heinderheinz,

der Wettbewerber von Eppinger behauptet das es bei den Preciflex Aufnahmen immer Probleme mit den vier Kegelschrauben gibt und diese nach einer gewissen Zeit sich nicht mehr lösen lassen, das die Nutensteine bei Eppinger tiefer in den Grundhalter sitzen und so das Werkzeug nicht so stabil sein soll, die Nutensteine nicht vorgespannt sind und deswegen die Wechselgenauigkeit nicht so hoch ist, und das die Plananlagefläche bei Arbeiten mit "normaler ER Spannzange" nach einiger Zeit beschädigt ist und dadurch die Genauigkeit nicht mehr gegeben ist.
Vielleicht kannst du mir darüber noch was berichten.

Mit freundlichen Grüßen

Das mit den 4 Kegelschrauben stimmt ist aber abhängig davon das viele Bediener diese Schrauben "Anknallen" ohne Verstand. Diese sollten nur sehr leicht angezogen werden. Am besten auch mit einem Drehmomentschlüssel. Bei Größe 25/32 und M5 Schrauben sind dies 6 N/m. Siehe https://www.eppinger.de/files/downloads/EPP...itung%20BMT.pdf

Das die Planfläche beschädigt werden sollte, ist mir nicht bekannt und macht auch für mich kein Sinn. Beim Verwenden vom richtigen Werkzeug passiert da nichts. Werde dies aber gerne nochmals mir anschauen. Vielleicht weil diese, bei Verwendung der ER Zange, offen ist ?? und diese dann durch Späne verletzt werden kann?? Wenn dem so sein sollte dann würde eine Adapterplatte abhilfe schaffen. Dieses kann man dann an Eppinger weiter geben. Glaubst du das wirklich? oder ist das nur ein Argument vom Wettbewerber sein Produkt besser zu Vermarkten. Weis es nicht.


--------------------
Beste Grüße aus dem Schwarzwald
heinzderheinz
TOP    
Beitrag 12.04.2018, 12:21 Uhr
oerni1983
oerni1983
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.02.2009
Beiträge: 78

ZITAT(XB1090 @ 28.01.2018, 15:27 Uhr) *
Liebe Forengemeinde,

ich stehe vor der Entscheidung für eine Drehmaschine mit BMT 55 Aufnahme ein Schnellwechselsystem zu finden in der Auswahl sind momentan das WTO Quickflex oder das Eppinger Preciflex System.
Vielleicht könnt Ihr über eure Erfahrungen und Eindrücke der beiden Systeme berichten.
Bin für jede Information dankbar.


Mit freundlichen Grüßen XB1090

Servus,
wir haben vor ca. 3 Jahren WTO, Eppinger und noch einen Hersteller(vergessen wacko.gif ) getestet.
nach eine paar Fräsversuchen, wie z.B. Hochvorschruppen, an einer Mori NLX 2500 haben wir uns für WTO entschieden weil sie am stabilsten waren und das Spannsystem war mir am sympatischer wie das von den anderen. Erkennbar auch an den Fräsflächen.
Preislich waren glaub ich alle 3 Hersteller auf einem Niveu.
Also als Tipp ...kauf dir WTO mit Weldonaufnahmen ! Ich bin immer noch sehr zufrieden damit!

Der Beitrag wurde von oerni1983 bearbeitet: 12.04.2018, 12:26 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: