535.380 aktive Mitglieder*
3.408 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Antriebsriemen, Unterschiedliche Riemenspannung bei 2/3 Riemen

Beitrag 15.05.2017, 14:17 Uhr
THX 26
THX 26
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2006
Beiträge: 65

Hallo Leute,

Folgendes, ich habe vor einiger Zeit an meiner Maschine mit besten Wissen und Gewissen die Riemen gewechselt. Die Riemen waren damals mit der Maschine beim Kauf dabei mit der Rechnung vom Erzeuger 800€.
Ich gehe mal davon aus das die 3 Riemen vom selben Wickel/Charge stammen. Einer davon ist aber nicht so fest gespannt wie die anderen. Sie laufen alle parallel so zu sagen.
Ich fahre derzeit nur mit der hälte der Umdrehungen 6000u/min da mir die Geräusche nicht so recht gefallen. Wobei der Antrieb nie leise war.
Wie schädlich soll ich so Unterschiedliche Spannungen einstufen, oder besser gesagt, richtet so ein geringfügig lockerer Riemen Schaden an?
Nachdem nur ich darauf arbeite und nie über 30% Spindellast habe, habe ich mir schon überlegt den einen raus zu zwicken und ohne ihn zu arbeiten bevor wieder 800€ und 1-2 Tage Arbeit zu investieren sind.
Angehängte Datei  image.jpg ( 999.04KB ) Anzahl der Downloads: 73


Was sagt ihr dazu?

Beste Grüße
Peter
TOP    
Beitrag 22.05.2017, 17:47 Uhr
F-J-P-CNC-Maschinenservice
F-J-P-CNC-Maschi...
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.01.2010
Beiträge: 85

Moin Moin,

ggf. würde ich erst einmal schauen ob die Riemenscheiben fluchten und zu einander ausgerichtet sind( Parallelität ).
TOP    
Beitrag 22.05.2017, 17:55 Uhr
nixalsverdruss
nixalsverdruss
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.11.2003
Beiträge: 1.488

ZITAT(THX 26 @ 15.05.2017, 15:17 Uhr) *
Angehängte Datei  image.jpg ( 999.04KB ) Anzahl der Downloads: 73


Was sagt ihr dazu?


sind das Zahnriemen die auf beiden Seiten Zähne haben ? wofür ist das gut ?
TOP    
Beitrag 23.05.2017, 23:06 Uhr
THX 26
THX 26
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.11.2006
Beiträge: 65

Der 7ms Riemen hat auf beiden Seiten keine Zähne. Die Rippen sind nur zum stabilisieren oder so, da das je zwei Nuten sind die pro Riemen laufen.

Die Scheibe fluchtet, wie beschrieben ist die obere Scheibe eben nicht neu gelagert und hat ein wenig Luft, läuft aber Ruhig und sauber. Nur der unterste von den drei Riemen verursacht ein Klacksen, vermutlich da er unter anderer Spannung läuft, nur ein wenig lockerer.
Bei 12.000 u/min läuft das dann halt laut, wobei da vermutlich einiges laut läuft.
Laut Techniker x soll ich das so lassen oder ich kann auch den Riemen rauszwicken wenn ich nie die Leistung benötige.

Deswegen meine Frage an die Servicetechniker hier:
A: würdet ihr das so lassen, was zum arbeiten mit reduzierter Drehzahl führt wegen der Geräusche.
B: würdet ihr den unteren Riemen rausnehmen wenn nur mit max 40% Leistung gearbeitet wird ? Vielleicht hätte ja schon jemand so einen Fall und kann sagen das der Antrieb dann leiser läuft.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: