535.009 aktive Mitglieder*
3.921 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Ausrichten Werkzeugrevolver

Beitrag 09.01.2017, 15:22 Uhr
FraeserDreher95
FraeserDreher95
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.01.2017
Beiträge: 2

Hallo

ich habe ein problem an einer zyklengesteuerten drehmaschine
ich habe an dieser Maschine einen crash gefahren wobei sich der werkzeugrevolver verschoben hatte =(
jz bin ich am versuchen ihn wieder auf null zu bekommen klappt aber nicht so wie ich mir das vorstelle
ich habe jz mit einem zentrierbohrer gebohrt zum prüfen wie es aussieht und das loch wird 0,3mm größer als der zentriere selbst ist d.h. zentrierbohrer mit D=2,5mm bohrt D=2,8mm
kann mir jemand da jemand helfen
bzw ob es eventuell auch andere ursachen haben kann

mit freundlichen grüßen
M.S
TOP    
Beitrag 09.01.2017, 16:05 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.238

Normalerweise wird mit Messdorn und Messuhr (ich rate da zu einer analogen mit Zeiger) ausgerichtet.
Zur Not kannst du auch zwei Zylinder mit Spitze drehen - eine Spitze ins Futter - eine in den Halter und die Spitzen nach Augenmaß aufeinander ausrichten. Ist aber eher eine Notlösung.
TOP    
Beitrag 09.01.2017, 16:31 Uhr
FraeserDreher95
FraeserDreher95
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.01.2017
Beiträge: 2

ja aber wie bzw was soll ich dann abfahren weil mit einer messuhr und messdorn kann ich doch nur prüfen ob der revolver gerade ist und nicht wie und ob er sich verdreht hat
weil abgefahren hab ich schon und da ist mir nichts aufgefallen waren 0,02mm auf eine strecke von ca. 100mm
TOP    
Beitrag 09.01.2017, 16:40 Uhr
Zerspaner123
Zerspaner123
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.07.2012
Beiträge: 343

Hallo,
Am besten Zentrificator (Zentriergerät) in Spindel einspannen, Tastspitze in Werkzeugaufnahme (Weldonfutter) oder besser am Messdorn anliegen lassen und die Spindel mit hand drehen.
Jetzt kannst du durch verdrehen der Revolverscheibe und verfahren der X Achse die Mitte exakt einstellen!

Viel erfolg

Der Beitrag wurde von Zerspaner123 bearbeitet: 09.01.2017, 16:42 Uhr
TOP    
Beitrag 09.01.2017, 17:18 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

Messdorn in Futter
Magnetständeruhr oder Bubitaster uä an / ins Futter

Futter von Hand oder TIPP Betrieb drehen lassen, nun siehst du an deinem Meßinstrument wieviel Achsabweichung zwischen Spindel und Revolver vorhanden ist. Danach entsprechend Korrigieren.
PS Nur die hälfte des Meßwertes Rücken -> Du misst den Radius !


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: