493.740 aktive Mitglieder
7.349 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

AVIA E 40-NB Heidenhain TNC 151

Beitrag 09.07.2017, 16:17 Uhr
CombiGER
CombiGER
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.01.2014
Beiträge: 2

Servus zusammen

wir haben eine alte AVIA E 40-NB mit Heidenhain TNC 151 Steuerung. Die Maschine hat Jahrelang im Forschungsbereich gearbeitet und musste noch nie richtig schwer arbeiten ;D . Baujahr 1987
Sie stand ca. ein Jahr herum ohne das sie mal angemacht worden ist.
Nun soll sie wieder zum Leben erweckt werden.
Logisch nach so langer stillzeit sind die Maschinenparameter und programme gelöscht da die batterie leer ist.

Nun ist das problem das sämtliche Unterlagen zu der Maschine fehlen, eine Betriebsanleitung zu der Steuerung war einfach im Internet zu finden, darunter auch die Maschinenparameter(ich hoffe es sind alle ).
Wie sind diese einzutragen ?

Derzeit besteht das problem das wenn die Maschine unter Strom steht startet sie ganz normal.

Fehleranzeigen:
"Stromunterbrechung" -> durch Taste CE quittieren
"Maschinenparameter gelöscht" -> durch Taste CE quittieren
"Programme gelöscht" -> durch Taste CE quittieren

"Steuerspannung für Relais fehlt" normalerweise wird diese nun durch ein Kopf eingeschaltet mit einem Dicken "I" drüber (3-5 Sekunden drücken).
Leider bewegt sich dadurch nichts, wir haben bislang alle Sicherungen einmal durchgeschaut und Kontakte der Notausschalter sowie der Tasten kontrolliert(mit einem befreundeten systemelektroniker).

Mir kam jetzt heute der Gedanke ob man erst die Maschinenparameter neu eintippen muss, habe dies nur noch nie gemacht.
Theoretisch "Mod"-Taste und dann schlüsselzahl 95148 richtig?


Falls jemand noch unterlagen zu der Maschine hat oder einfach seinen Senf dazu abgeben mag darf sich gerne melden.

Zu mir ich habe ein halbes Jahr an der Maschine gearbeitet, also weiß ich das sie funktioniert hat. Aus platzgründen wurde diese dann eingelagert und soll nun hin und wieder ihren dienst tun.

Der Beitrag wurde von CombiGER bearbeitet: 09.07.2017, 16:18 Uhr
TOP    
Beitrag 12.07.2017, 08:50 Uhr
CombiGER
CombiGER
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.01.2014
Beiträge: 2

Hey alle zusammen, nach Stundenlanger recherche und einigen lustigen Foren posts aus anderen Teile des Internets hab ich ein paar Lösungsansätze gefunden.


In unserem Fall war lediglich eine Achse auf dem Endschalter gefahren, wodurch die Fehlermeldung "Steuerspannung für Relais fehlt" ausgegeben wurde.
Kurz gesagt Endschalter demontiert Maschine angemacht und siehe da, keine Fehlermeldung nichts. Nun konnten wir auch die Achsen freiverfahren, jewals in mittelstellung gebracht, Endschalter wieder montiert , maschine neugestartet und nun konnten wir auch die Referenz Punkte normal anfahren.

Maschinenparameter brauchte ich nicht eingeben, die Fehlermeldung erscheint nämlich auch nichtmehr.

Nun nach dem Probelauf leckt die horizentale Spindel... haben auch schon versucht sie auseinander zubauen um den Fehler des Öl verlustes zu finden aber es mangelte dann erstmal am passenden Werkzeug und der Zeit.

Ansonsten läuft die Maschine sehr gut, hat ein schönen klang für das alter.

Mögliche Fehlerquellen(die ich im netz gefunden hab) die man auschließen sollte:
- Möglicher Tür sensor
- Schmieröl anzeige/Sensor (Füllstand)
- Endschalter betätigt? wenn ja demontieren oder freifahren
- Sicherungen durchgebrannt?
- Kontakte der Notausschalter / Tasten noch funktionsfähig?
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: