499.595 aktive Mitglieder
3.925 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Bandlänge bei Bandsäge

Beitrag 31.01.2019, 06:58 Uhr
simplydynamic
simplydynamic
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.07.2008
Beiträge: 132

Wir haben uns eine günstige Bandsäge für einfache Zuschnitt Arbeiten geholt.
Eine Optimum bzw. Stürmer. Wir haben davon schon eine Kreissäge im Betrieb und sind recht zufrieden.

Nun ist diese mit einer Bandlänge von 2362x19x0.9 angegeben. In der Größe bekomme ich nur über den Hersteller Sägebänder, wo die Auswahl recht klein ist.
In meinen Werkzeugkatalogen finde ich nur eine Standardlänge von 2375x20x0.9
Ich meine das sollte auch passen. Aber es ware schon wenn das jemand bestätigen könnte......
TOP    
Beitrag 31.01.2019, 10:47 Uhr
WRFrank1
WRFrank1
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.07.2004
Beiträge: 90

Hoffmann schweißt dir deine Wunschlänge
TOP    
Beitrag 31.01.2019, 10:52 Uhr
simplydynamic
simplydynamic
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.07.2008
Beiträge: 132

Auch online sind einige die das machen. Problem ist, die sind bei uns nicht als Lieferant eingetragen.
Heißt wir können da nicht bestellen. Und eintragen lassen, ist immer ein Riesen Aufstand.
TOP    
Beitrag 31.01.2019, 17:12 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 86

Die 13 mm sollten über die spanner eigentlich locker zu überbrücken sein, ich würde mal eins auf Probe bestellen und ausprobieren.

Ansonsten dem Einkauf halt kurz bescheid geben das die Anlage oder Produktion ohne die Sägeblätter stehen bleibt wenn die sich so mit einem neuen Lieferanten anstellen. Wäre ja verrückt wenn die ihre Arbeit machen müssten, und in der heutigen Zeit ist das ja auch immer ein totales Drama, mal ein paar Mails schreiben und telefonieren zu müssen.

Teppichetage halt.

mfg

Der Beitrag wurde von brueckmeister bearbeitet: 31.01.2019, 17:13 Uhr
TOP    
Beitrag 02.02.2019, 07:20 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 336

Hoi

Einen Preisvergleich kannst machen ohne den Einkauf zu bemühen. Die Standzeit und Leistungsfähigkeit dabei nicht vergessen!
Der Profi macht Dir genau die Bänder, welche optimal für euere Bearbeitungen sind. Von jeder Sorte ein paar Stück, schon sind die Fixkosten geteilt und der Einkauf hat seine Prozente.
Letzhin kam ein Kollege an. 1.4301 Ø100 wollte selbst mit neuen Bänder auf seiner Bandsäge partout nicht durch. Entweder dauern abgesprungen oder gerissen. Hatte grad ein altes ausgenudeltes Bimetallband mit der passenden Vario-Zahnung (von DVK Sägetechnik Gmbh) auf der Bandsäge.
O.k. anfangs etwas viel Vorschub gegeben, ist dann mal abgesprungen. Spannung erhöht und mit dem Vorschub etwas zurück. Die 7 Schnitte gingen dann problemlos vonstatten. Das Sägeband ist weiterhin im Einsatz und solange es gerade Schnitte macht bleibt es auch bis auf weiteres.

Zerspanungswerkzeuge kann man auch dem freundlichen Chinesen abkaufen. Ich habe beim Kauf aus hiesiger Produktion das bessere Gefühl.
Egal ob die Hipp oder Horn heissen - die stehen dafür mit ihrem Namen wink.gif



--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 04.02.2019, 11:11 Uhr
Stefan84
Stefan84
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.02.2010
Beiträge: 366

Meine Erfahrung ist, die Sägebänder direkt bei den Herstellern zu kaufen, wie z. B. Wikus oder Arntz. Kommt günstiger als über die üblichen Werkzeuglieferanten und du kannst dir deine Sonderlänge direkt bestellen. Ist halt meistens eine Mindestabnahme von 5 oder 10 Stk erforderlich.
Ansonsten bei euren Lieferanten anfragen, die sollten so flexibel sein und euch das Band auf die entsprechende Länge besorgen.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: