530.135 aktive Mitglieder*
2.975 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Beschaffung einer kleinen Fräse

Beitrag 14.02.2018, 10:00 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

Hallo,

wir wollen für unsere Arbeitsgruppe eine kleine kompakte CNC Maschine beschaffen. Und ich wollte mich mal hier nach Erfahrungswerten erkundigen. Es sollen vorwiegend Prototypen damit gefertigt werden. Was sollte das Teil können:
  • Stark wechselnde Teile (1-10Stück) mit kleinen Strukturen (Bohrungen, Kanäle etc. ab 0,3mm)
  • Einfaches Bedienkonzept (intuitiv)
  • Arbeitsraum ca. X:300+x,Y: 250+x,Z: 200+x
  • Achsengeschwindigkeiten ca. >10m/min und Beschleunigungen ca. >2m/s2
  • Was soll bearbeitet werden: Kunststoffe (Polycarbonat, Teflon, Peek, POM), Aluminium, Messing, evtl. Stahl
  • Kühlung: Druckluft, MMS
  • Genauigkeit: 0,01mm mindestens, eher genauer (0,005mm)
  • Automatischer Werkzugwechsel mit mind. 15 Plätzen
  • Die Spindeldrehzahl sollte sich im Bereich von 3000-5000 bis mindestens 30000-40000rpm bewegen.
  • 3D & HSC Bearbeitung sollte möglich sein.
  • Integriertes Mess- / Tastsystem, Werkzeuglängentaster
  • kleine Aufstellfläche (z.B. 1m x 2m)

Ich habe bestimmt noch einiges vergessen was für die Beschaffung wichtig wäre. Unser Budget könnte im Bereich von ca. 50k€-60k€ liegen.
Bis jetzt gibt es habe ich 2 Hersteller gefunden wo die Anforderungen halbwegs passen würden:

Es gibt doch sicher noch mehr Anbieter die auch etwas kleinere Lösungen im Programm haben. Leider habe ich unter den üblichen verdächtigen nichts passendes Gefunden. Meist zu groß oder zu teuer.
Hat jemand Erfahrung mit den oben genannten Maschinen und kann gutes bzw. oder nicht so gutes berichten? Oder kennt jemand noch Firmen die Maschinen mit diesen Anforderungen herstellt?

Grüße
Frank
TOP    
Beitrag 14.02.2018, 12:56 Uhr
CNCAllgäuer
CNCAllgäuer
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2004
Beiträge: 564

Fanuc Robodrill
TOP    
Beitrag 14.02.2018, 13:46 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

ZITAT(CNCAllgäuer @ 14.02.2018, 11:56 Uhr) *
Fanuc Robodrill

Danke für die Info, die hatte ich auch schon mal mit auf dem Schirm. Habe sie aber dann wegen der geringen Spindeldrehzahl verworfen. Die meisten Fräser/Bohrer die wir bisher verwendet haben liegen zwischen (0,5mm und 3mm). Ich werde sie mir nochmal genauer anschauen. Gefühlt ist die eher für die Stahlbearbeitung als für Alu und Kunststoff. Das muss jetzt nicht schlecht sein.
Weißt du zufällig in welcher Preisklasse die liegt (ROBODRILL α-D21SiB5)?

Grüße Frank
TOP    
Beitrag 14.02.2018, 16:14 Uhr
ada-ada
ada-ada
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.04.2017
Beiträge: 1

Mit den von dir favorisierten Maschinen wirst aber Probleme mit deiner gewünschten Genauigkeit haben biggrin.gif
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 02:33 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Die Milltap ist der Robodrill sehr ähnlich und gibt es mit 24000er Spindel.
https://de.dmgmori.com/produkte/maschinen/f...fraesen/milltap


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 07:47 Uhr
Guest_Rene_R_*
Themenstarter

Gast



ZITAT
Genauigkeit: 0,01mm mindestens, eher genauer (0,005mm)


ZITAT
Unser Budget könnte im Bereich von ca. 50k€-60k€ liegen.


Diese beiden Vorgaben sind nicht unter einen Hut zu bringen.

Ihr wollt/müsst auf 0.005mm Genauigkeit fertigen?

Steht die Maschine hinterher in einem temperierten Raum? Ist überhaupt ein temperierter Messraum mit dem entsprechenden Messequipment vorhanden?


Gruß,
Rene'
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 09:23 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

@Rene_R
Der Aufstellort wird wahrscheinlich ein normaler Werkstattraum sein, also Temperaturschwankung um die 5K. Die 5µm sind eigentlich eher Wunsch. Aber gut zu wissen das es mit dem Budget/Aufstellort nicht geht. Wichtig ist halt, wenn ich 2 Teile (z.B. Kanalhälften) Fräse und diese dann zusammenfüge, das da kein großer Versatz drin ist. Wenn der Fehler bei beiden Teilen identisch ist kann ich damit leben.

@V4Aman
Die hatte ich mir auch schon angeschaut, die ist aber definitiv zu groß.


Grüße
Frank
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 09:45 Uhr
headforce
headforce
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.12.2012
Beiträge: 65

Hallo,

eventuell wäre die Firma Kullmann aus Bad Lauterberg für dich interessant.

Gruß
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 10:28 Uhr
heinzderheinz
heinzderheinz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2011
Beiträge: 920

ZITAT(Frank5300 @ 14.02.2018, 11:00 Uhr) *
[*]Arbeitsraum ca. X:300+x,Y: 250+x,Z: 200+x

[*]Genauigkeit: 0,01mm mindestens, eher genauer (0,005mm)
[*]Automatischer Werkzugwechsel mit mind. 15 Plätzen
[*]Die Spindeldrehzahl sollte sich im Bereich von 3000-5000 bis mindestens 30000-40000rpm bewegen.
[*]kleine Aufstellfläche (z.B. 1m x 2m)

Grüße
Frank

Jetzt mal nur grob: Verfahrweg soll 300mm in X sein. Würde bedeuten das schon ca. 600mm an Größe da sein sollte. dann noch Blechverhausung und Späne sollen ja auch noch irgendwo hin? Wenn ein Schraubstock auf dem Tisch soll, wo soll der den seinen Platz finden? Werkzeugwechsler soll auch noch irgendwo verbaut sein. Dann noch eine 40.000er Spindel und zu guter letzt auch noch um die 0,01 (besser 0,005) Genauigkeit zu einem Preis von max. 60.000,-€????
Spontan fällt mir da nur Willemin-Macodel ein. So was in der Art: http://www.willemin-macodel.com/de/maschin...beitungszentrum
Da ist die Auflösung bei 0,0001. Viel Spaß wenn du den Preis hörst.
Also mal ernsthaft. Glaubst du wirklich das du sowas bekommst? Vorallem wenn du schon auf der HAAS seite warst? Wir reden bei deinen Ansprüchen um High-End Lösungen was die Maschine anbelangt und auch die Voraussetzungen an die Umgebung.
Wie schon einer geschrieben hat passt das alles nicht zueinander!!!!!


--------------------
Beste Grüße aus dem Schwarzwald
heinzderheinz
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 11:36 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

@headforce
danke für den Tip, die hatte ich noch nicht gekannt. Das werde ich mir mal noch genauer anschauen.

@heinzderheinz
ich hatte das dann schon verstanden, dass die 5µ eine Illusion bei den gegebenen Umständen sind. Willemin-Macodel die kannte ich auch noch nicht, ist aber wahrscheinlich wie schon geschrieben zu teuer.
ZITAT
Glaubst du wirklich das du sowas bekommst?

Nein glaube ich nicht, das war auch nicht die Intention meiner Anfrage. Mir ging es darum, was kann ich mit den möglicher Weise vorhandenen Mitteln erreichen! Welche Hersteller gibt, es die ich noch nicht kenne? Welche Erfahrungen wurden mit den von mir gefunden Maschinen gemacht?
ZITAT
Vorallem wenn du schon auf der HAAS seite warst?

Ich kann dir da jetzt nicht folgen. Was ist mit HAAS?

Ich weiß das die hier angegebene Grundfläche klein ist. War auch nur als Beispiel gedacht in welche Richtung es gehen soll. Aber wir haben definitiv keinen Platz für eine Anlage mit 3mx3m Grundfläche.

Grüße
Frank
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 15:55 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Mit der Haas wird es schwierig auf +-0,01 zu fräsen.

Lg
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 16:14 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.168

ZITAT(N0F3aR @ 15.02.2018, 16:55 Uhr) *
Mit der Haas wird es schwierig auf +-0,01 zu fräsen.

Lg


Die wurde genau dafür entwickelt: kleine hochpräzise Teile.
Wenn die warm ist, man gut zerspanbare Materialien und gute Werkzeuge hat: was spricht dagegen ?
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 16:28 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

ZITAT(N0F3aR @ 15.02.2018, 15:55 Uhr) *
Mit der Haas wird es schwierig auf +-0,01 zu fräsen.

Lg


+-0,01 mm schafft die auf jeden Fall, das schafft sogar meine Haas Super Mini Mill.
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 17:09 Uhr
Poppi
Poppi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2002
Beiträge: 186

Hallo,
ohne den Preis zu kennen werf ich mal die Brother Speedio in den Raum . Die 300er oder 500er.
Falls jemand einen Preis für die Maschinen kennt , mich würde er interessieren .

Grüße
Frank


--------------------
Nichts ist so beständig wie die Veränderung.


Gruß Frank
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 17:10 Uhr
CNCAllgäuer
CNCAllgäuer
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.12.2004
Beiträge: 564

Und wenn wirklich so genau werden muss evtl. Kern
http://www.kern-microtechnik.com/home/
TOP    
Beitrag 15.02.2018, 21:06 Uhr
hurcofan
hurcofan
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.10.2009
Beiträge: 124

Fehlmann Picomax 56 Top

Aufstellfläche ca. 2560x1700mm

Gruß


TOP    
Beitrag 16.02.2018, 09:26 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

Erstmal danke für die weiteren Vorschläge. Also die Picomax 54 finde ich schon etwas zu groß, was mich hier vor allem stört ist die geringe Spindeldrehzahl (12000upm). Ansonsten ist das Konzept nicht schlecht. Die Maschinen von Kern finde ich klasse aber auch hier würde ich sagen zu groß und wahrscheinlich nicht bezahlbar. Bei der Brother S300 bin ich mir noch nicht sicher.
Schade das bisher keiner über Erfahrungen mit den genannten Maschinen berichten kann.

Grüße Frank
TOP    
Beitrag 16.02.2018, 10:06 Uhr
stefanp
stefanp
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2011
Beiträge: 8

hallo

ich würde mir die robodirll noch mal genauer anschauen, hatte selber
eine, die war auch sehr genau und von der spindeldrehzahl gehts da bis 24000.
von buged her liegt sie warscheindlich fast in deinem rahmen
ausserdem ist sie sauschnell

lg stefan
TOP    
Beitrag 16.02.2018, 10:41 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

Ja die steht noch auf meiner Liste. Ich warte hier noch auf ein Angebot.

Grüße Frank
TOP    
Beitrag 16.02.2018, 11:10 Uhr
Chrisi
Chrisi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.09.2003
Beiträge: 256

ZITAT(Frank5300 @ 16.02.2018, 10:26 Uhr) *
..Picomax 54 ... die geringe Spindeldrehzahl (12000upm).


Servus!

Auch wir haben uns mal für die Fehlmann interessiert. Spindeldrehzahlen sind auf Nachfrage viel höhere zu erhalten.
Glaub, da waren auch bis 60.000 möglich.

Gruß
Chrisi


--------------------

Mac ist für die,die nicht wissen wollen, warum Ihr Rechner funzt
Linux ist für die,die wissen wollen,warum er funzt
DOS ist für die,die wissen wollen,warum er nicht funzt
Windows ist für die,die nicht wissen wollen,warum er nicht funzt
TOP    
Beitrag 16.02.2018, 16:10 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

..so ich habe jetzt auch noch eine Maschine gefunden die eventuell passen könnte. Von imes-icore die PREMIUM 4030µ.
TOP    
Beitrag 16.02.2018, 20:43 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

ich kann der eine Hsc20 von DMG / Sauer nur empfehlen.

Zu der Haas.

Ich habe in keiner Spezifikation die Angabe von Position oder Wiederholgenauigkeit in den Unterlagen gesehen. Es kommt immer noch darauf an wie die Maschine behandelt wird. Wenn die jetzt eine Angabe von 0,01 hätte dann ist die in 5 Jahren wahrscheinlich bei 0,015 oder 0,02 <-- Spreche da aus Erfahrungen beider Haas.

Lg
TOP    
Beitrag 17.02.2018, 19:36 Uhr
Palermo
Palermo
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.12.2006
Beiträge: 133

Nur mal so nebenbei erwähnt: Normalerweise kann man bei Drehzahlen ca 1k Euro pro 1k Umdrehungen rechnen (+/-) (Industriespindel).

Bei den gewünschten 30k - 40k Umdrehungen wäre damit schon fast das Budget mit der Spindel bedient. Dazu sollte man sich dann auch überlegen wie es mit den Werkzeugaufnahmen aussieht da diese in der Regel gewuchtet sein MÜSSEN. Sonst leidet die komplette Mechanik sowie die Standzeit der Werkzeuge.

Entweder würde ich da schauen ob das Budget erhöhbar ist, oder ggf auf eine Maschine mit normaler Drehzahl und dann mit Schnelllaufspindel ausstatten.
TOP    
Beitrag 18.02.2018, 10:20 Uhr
Frank5300
Frank5300
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.02.2018
Beiträge: 9

Ich kann mir gut vorstellen, dass Industriespindeln in der Preisklasse liegen können. Aber scheinbar gibt es auch Anbieter bei dem die Maschine inklusive Spindel in den genannten Preisrahmen liegt. Natürlich muss man da auch ein paar Abstriche an der Qualität und/oder Leistung machen. Die Maschine soll NICHT industriell im 24h/7d Schichtbetrieb eingesetzt werden. Es geht eher darum ein entworfenes System zeitnah in Händen zu halten. Was zurzeit ein Problem darstellt. Entweder sind die Teile nicht genau genug bzw. auf Grund der vorhandenen alten Technik nicht herstellbar oder man gibt den Auftrag an externe Firmen und hat ein Zeitproblem wenn man mal was schnell (<2 Wochen) braucht oder ändern möchte.
Bei dem Budget haben wir vermutlich keinen Spielraum nach oben, falls wir es überhaupt genehmigt bekommen (Projektmittel). Weiterhin wird das Ganze auch noch öffentlich ausgeschrieben. Zurzeit sind das vorab Evaluierungen welche Maschine für uns die geeignetste darstellt. Vom Bedienkonzept finde ich die Datron klasse. Ob das dann in der Realität auch so ist weiß ich nicht. Da wären Nutzererfahrungen hilfreich. Natürlich kann die nicht mit den großen CNC Maschinen mithalten. Die HAAS ist da schon etwas leistungsfähiger, aber ob die auch so intuitiv zu bedienen ist wird sich noch zeigen.
Und wie schon erwähnt es soll vorwiegend Kunststoff (PC) bearbeitet werden. Das sollte für keine der Maschinen ein Problem darstellen. Hier ist interessanter wie die Oberflächen nach der Bearbeitung aussehen. Das fällt dann schon in die Kategorie Rundlauf bzw. Unwucht vom Werkzeug, Schwingungsverhalten & Steifigkeit der Maschine.

Grüße Frank
TOP    
Beitrag 19.02.2018, 23:09 Uhr
CNC_Fritzle
CNC_Fritzle
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.04.2013
Beiträge: 34

Die Firma Zorn ist vom Footprint her auch eine Möglichkeit. Allerdings mit 300 Verfahrweg geht da nix smile.gif

http://www.zorn-microsolution.com/home.html
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: