535.615 aktive Mitglieder*
3.422 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Bohren durch Verschleißschutz

Beitrag 04.10.2017, 19:11 Uhr
Mrco
Mrco
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.10.2017
Beiträge: 10

Hallo bin neu hier und hab mal gleich eine Frage

Ich habe folgendes Problem
Drehteil (Ring aussendm 1130, innendm 894) aus st52 hat Innen einen ca 3-4mm starken Verschleißschutz aus Wolfram-Crarbid, ich muss nun von außen durchbohren .
Bohrungsdm beträgt 44mm ich komme auch problemlos durch nur was kann ich tun damit mir der Schutz innen nicht zerbröckelt und rissig wird ?

Hat jemand eine Idee ?

Danke im Voraus
TOP    
Beitrag 04.10.2017, 19:37 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Hallo,

Wolfram lässt sich relativ "gut" Bearbeiten. Das Werkzeug muss sehr scharf sein damit die kannte sauber bleibt und nicht aus reist.

Lg
TOP    
Beitrag 04.10.2017, 21:24 Uhr
Andreas_742000
Andreas_742000
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2007
Beiträge: 28

ZITAT(N0F3aR @ 04.10.2017, 19:37 Uhr) *
Hallo,

Wolfram lässt sich relativ "gut" Bearbeiten. Das Werkzeug muss sehr scharf sein damit die kannte sauber bleibt und nicht aus reist.

Lg

Nur hast du nicht alles gelesen!
Wolfram-Crarbid oder auch VHM genannt ist kaum mit VHM zu bearbeiten.
TOP    
Beitrag 05.10.2017, 01:36 Uhr
Sokke
Sokke
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.01.2017
Beiträge: 44

Wenn das Hartmetallwerkzeug beschichtet ist, lässt sich die o.g. Bearbeitung grundsätzlich durchführen.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: