537.612 aktive Mitglieder*
3.567 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Bohren mit Wendeplattenbohrer Sandvik, Bohren mit Wendeplattenbohrer Sandvik bis 70mm

Beitrag 13.02.2021, 11:55 Uhr
MrCrasher
MrCrasher
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.12.2020
Beiträge: 4

Guten Tag in die Runde,
komme mal direkt zur Sache.
Ist es möglich auf einer DMF250 Linear älteres BJ, Bohrungen mit einem Wendeplattenbohrer (Sandvik) von bis zu max. 70mm zu fertigen?
Ist es überhaupt möglich von Spindellast und anderen Faktoren an so einer Maschine mit einem Wendeplattenbohrer zu arbeiten?

Das zu bearbeitende Material ist hauptsächlich 1.2312 oder 1.1730.
Hat das jemand schon mal ausprobiert oder Erfahrung damit?

Danke für alle Antworten und Hilfen.
Gruß MrCrasher
TOP    
Beitrag 13.02.2021, 15:10 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 543

Hallo Mrcrasher denke die Dmf wird wahrscheinlich nur ne sk-40/hsk63 spindel mit 12k evtl auch 18k haben.Wenn du wirklich Bohrungen mit 70mm herstellen musst,gerade in solchen Werkzeugstählen würde ich eher ne andere Strategie fahren,da deine Spindel nicht das Drehmoment hat um so einen Bohrer anzutreiben.Da würde ich eher es so versuchen...Du nimmst nen Vollbohrer z.b. Durchmesser 40mm oder größer evtl.auch 44 oder so,was deine Spindel vom Drehmoment packt ohne das sie schon nach einer Bohrung am Limit ist.Dann nimmst nen Wendeplattenfräser z.b. 25 oder 32mm und verwendest Bohrfräsen/helixfräsen um auf die 70mm Bohrung zu kommen.Ein 70er Vollbohrer könntest jetzt wagen wenn du ne sk-50/hsk 100 spindel hättest mit Getriebe aber so sehe ich da keinen Erfolg.Ebenso hast du mit Sk-40/hsk 63 schon das Problem mit dem spannen.Der Vollbohrer mit Durchmesser 70 hat mindestens nen Schaftdurchmesser von 40mm oder evtl.sogar Durchmesser 50mm.Die meisten Weldonaufnahmen bei sk-40/hsk63 zum spannen gehen aber nur bis Durchmesser 32mm evtl.findest auch was mit Durchmesser 40 aber größer eher nicht.
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 13.02.2021, 16:16 Uhr
Palermo
Palermo
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.12.2006
Beiträge: 136

Also der Sandvik Rechner würde auswerfen:

D70
S= 921 U/min
Vf= 102 mm/min
Leistung: 22,4
Drehmoment: 232 Nm
Vorschubkraft: 5530 N

Mit SK40 / HSK 63 würde ich das lassen. SK50 oder größer wäre wohl von der Aufnahme her ehr machbar. Generell würde ich zuerst mal in den Maschinenunterlagen nachschauen ob die Spindel bzw Maschine die Leistung aufbringen könnte und ggf noch bei DMG anrufen und da mal Nachfragen was die davon halten.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: