505.927 aktive Mitglieder
3.824 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

CBN Platten., Erfahrungen?

Beitrag 10.10.2019, 22:36 Uhr
Figuera68
Figuera68
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2016
Beiträge: 16

Hi Leute.

Habe Chromstahl 1.405 zu bearbeiten und die Oberfläche sollte unter RA 0.8. sein, Rolliere mit Blaublies aber da ich auch innen Ausdrehe quasi eine Hülse fertige habe ich Probleme mit der Rundheit ist ziemlich nervig . Habe was von CBN Platten gehört aber noch keine Erfahrung damit, bitte um Rat.

Vielen Dank im voraus
TOP    
Beitrag 10.10.2019, 23:12 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 448

Habe auch mal was von CBN Platten gehört, die sollen im Bereich Hartdrehen ganz gut sein smile.gif

Spaß beiseite. Im weichen Material taugen die garnichts. Belehrt mich eines besseren. Die Oberfläche Ra0,8 wäre beim Hartdrehen mit CBN aber kein Problem.

Beste Grüße,

Nico
TOP    
Beitrag 11.10.2019, 07:30 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 209

Ich habe zuletzt mit PCBN Platten von Gühring beim Drehen von 1.7131 sehr gute Ergebnisse bekommen, das andere Teil auf dem Bild ist mit einer iscar VCMT 160404-SM IC9150 und das eingespannte mit einer Gühring VBGW 160404.
Angehängte Datei  16mncr5.jpg ( 574.75KB ) Anzahl der Downloads: 50

TOP    
Beitrag 11.10.2019, 19:21 Uhr
gantner
gantner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 38

Hallo in die Runde,
ich teile die Meinung von nico1991. Ich kenne CBN als schneidstoff in der Hartbearbeitung. Da CBN Platten auch um einiges teurer sind wären sie mir auch zu schade für weiche Materialien.
@cnc_tobi
Ich bearbeite fast täglich 16MnCr5. Deine Welle in der Maschine bekommst du mit HM Platten mindestens genauso gut hin. Du darfst nur nicht mit dem schlichtaufmaß sparen. Ich lasse beim schruppen immer 1mm Aufmaß. Dann mit einer V Platte 0.4mm schneidenradius, Vc=350m/min, Vorschub 0,08mm. Da bekommst du richtig gute Oberflächen hin
Gruß Gantner
TOP    
Beitrag 12.10.2019, 20:19 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.098

ZITAT(cnc_tobi @ 11.10.2019, 07:30 Uhr) *
Ich habe zuletzt mit PCBN Platten von Gühring beim Drehen von 1.7131 sehr gute Ergebnisse bekommen, das andere Teil auf dem Bild ist mit einer iscar VCMT 160404-SM IC9150 und das eingespannte mit einer Gühring VBGW 160404.
Angehängte Datei  16mncr5.jpg ( 574.75KB ) Anzahl der Downloads: 50


Wie war die Standzeit der CBN ?
Wenn die länger hällt bzw man länger prozesssicher Teile fertigen kann wie mit HM würde das schon Sinn machen.
TOP    
Beitrag Gestern, 06:03 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 209

ZITAT(MikeE25 @ 12.10.2019, 20:19 Uhr) *
Wie war die Standzeit der CBN ?
Wenn die länger hällt bzw man länger prozesssicher Teile fertigen kann wie mit HM würde das schon Sinn machen.


Kann ich leider noch nicht sagen da ich bis jetzt erst drei von den Teilen auf dem Bild damit gedreht habe.
Bei Stahl werd ich wahrscheinlich nie die Standzeit raus bekommen weil ich selten Stahlteile dreh, hauptsächlich mache ich Teile aus Kupfer, Neusilber und Titan.
In Kupfer habe ich die PCBN Platten auch schon getestet und da habe ich mit einer Schneide 800 Teile mit einer Länge von 35mm gedreht ohne Veränderung der Oberfläche oder Maße festzustellen mit einer normalen Alu Platte hatte ich nach 200 Teilen schon eine etwas schlechtere Oberfläche. Allerdings würde ich bei Kupfer ehr zu PKD raten das mit den PCBN Platten hab ich nur mal aus Interesse probiert.
TOP    
Beitrag vor 8 Minuten
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.098

ZITAT(cnc_tobi @ 13.10.2019, 06:03 Uhr) *
Kann ich leider noch nicht sagen da ich bis jetzt erst drei von den Teilen auf dem Bild damit gedreht habe.
Bei Stahl werd ich wahrscheinlich nie die Standzeit raus bekommen weil ich selten Stahlteile dreh, hauptsächlich mache ich Teile aus Kupfer, Neusilber und Titan.
In Kupfer habe ich die PCBN Platten auch schon getestet und da habe ich mit einer Schneide 800 Teile mit einer Länge von 35mm gedreht ohne Veränderung der Oberfläche oder Maße festzustellen mit einer normalen Alu Platte hatte ich nach 200 Teilen schon eine etwas schlechtere Oberfläche. Allerdings würde ich bei Kupfer ehr zu PKD raten das mit den PCBN Platten hab ich nur mal aus Interesse probiert.


Ich wollte schon lange mal CBN Standzeiten bei Automatenstahl testen.
Gerade bei großen einfachen Serienteilen wäre das von Vorteil.
Welche Durchmessertoleranzen waren bei Kupfer möglich ? Das verschmiert ja recht schnell die Schneiden.
TOP    



4 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2)
2 Mitglieder: TiG28, MikeE25