504.298 aktive Mitglieder
4.635 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Cycle800 - Wie sollten die Freifahrbewegungen sein?

Beitrag 08.05.2019, 17:53 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

Hallo, wir haben 4 Maschinen mit der gleichen Kinematik. Siehe Bild.
Steuerung: 840D Solutionline

Kann mir jemand sagen in welcher Reihenfolge das Tool freifahren sollte, je nachdem welche Option im Cycle800 ausgewählt ist?
An allen Maschinen wird wie folgt freigefahren.

Fall 1: Wenn ich ZXY auswähle fährt die Maschine in folgender Reihenfolge: Z1 - Y1 - X1
Fall 2: Wenn ich Z auswähle fährt die Maschinein Y1 frei

In Fall 1 ist die Reihenfolge falsch.
Sollte es nicht zumindest in Fall 2 so sein das das Tool in der Werkzeugachse frei fährt?


Der Beitrag wurde von butscheronie bearbeitet: 08.05.2019, 17:56 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  2.jpg ( 256.31KB ) Anzahl der Downloads: 42
Angehängte Datei  1.jpg ( 196.79KB ) Anzahl der Downloads: 49
Angehängte Datei  3.jpg ( 250.26KB ) Anzahl der Downloads: 35
 
TOP    
Beitrag 08.05.2019, 18:15 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

Ich hab mal aus dem Siemens-Handbuch was rausgesucht.

Dann fahren meine Maschinen doch nicht richtig, oder?

Wie ist das bei Euch?

Gruss
Thorben
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  4.jpg ( 376.79KB ) Anzahl der Downloads: 40
 
TOP    
Beitrag 08.05.2019, 18:37 Uhr
Techniker_HSC
Techniker_HSC
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.01.2009
Beiträge: 148

Freifahren im Werkzeugvektor ist 4 oder 5
0 kei Freifahren
1 Z Maschine
2………
Das Verhallen des Cycle800 hat der Machinenhersteller im Cust_800 definiert.
Sind noch kinematische Funktionen aktiv(traurig)?
TOP    
Beitrag 08.05.2019, 18:40 Uhr
Techniker_HSC
Techniker_HSC
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.01.2009
Beiträge: 148

Sind mehrere TC definiert???

Es gibt Hersteller die definieren einen TC für die horizontale und einen für die vertikale Situation

Der Beitrag wurde von Techniker_HSC bearbeitet: 08.05.2019, 18:48 Uhr
TOP    
Beitrag 09.05.2019, 01:19 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

ZITAT(Techniker_HSC @ 08.05.2019, 19:37 Uhr) *
Freifahren im Werkzeugvektor ist 4 oder 5
0 kei Freifahren
1 Z Maschine
2………
Das Verhallen des Cycle800 hat der Machinenhersteller im Cust_800 definiert.
Sind noch kinematische Funktionen aktiv(traurig)?


4 und 5 sind auf der Steuerung nicht drin. Nur auf einer unserer anderen Maschinen mit der 840D Operate wird das im Cycle800 angeboten.

Nein, (traurig) du meinst bestimmt TRAORI, ist nicht aktiv.

Gruß
Thorben
TOP    
Beitrag 09.05.2019, 01:21 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

ZITAT(Techniker_HSC @ 08.05.2019, 19:40 Uhr) *
Sind mehrere TC definiert???

Es gibt Hersteller die definieren einen TC für die horizontale und einen für die vertikale Situation


Nein, es ist nur ein TC definiert, TC1.

Gruß
Thorben
TOP    
Beitrag 09.05.2019, 01:29 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

Mir ist klar, das wenn ich an einer Operate 4 oder 5 auswähle, dann das WZ im WZ-Vektor fährt.
Aber um 4 und 5 geht es in meinem Fall ja nicht, sondern um 1 und 2.

Und mich würde interessieren ob jemand mit der gleichen Kinematik wie in meinem Fall auch die gleichen Freifahrbewegungen hat wie ich es in meinem Eingangs-Post beschrieben habe?.


Der Beitrag wurde von butscheronie bearbeitet: 09.05.2019, 01:30 Uhr
TOP    
Beitrag 09.05.2019, 09:39 Uhr
Techniker_HSC
Techniker_HSC
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.01.2009
Beiträge: 148

Freifahren vor dem Schwenken

Wird der Zyklus CUST_800.SPF nicht modifiziert, werden
beim Freifahren vor dem Schwenken zuerst die Achse Z
(Marke _M41) oder die Achse Z und dann die Achsen X, Y
(Marke _M42) im MKS auf die Positionen verfahren. In den
Systemvariable $TC_CARR38[n] bis $TC_CARR40[n] sind
die frei verfügbaren Positionswerte festgelegt. Beim Freifahren
wird die aktive Werkzeugschneide abgewählt (D0) und
nach dem Freifahren wieder angewählt.
Ist ein Freifahren in Werkzeugrichtung vereinbart, wird die
Werkzeugachse bis zur Softwareendlage (in Werkzeugrichtung
maximal) oder um einen inkrementellen Betrag vom
Werkstück weg in Werkzeugrichtung frei gefahren. Die Werkzeuglängen
werden entsprechend berücksichtigt.
TOP    
Beitrag 09.05.2019, 17:06 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

ZITAT(Techniker_HSC @ 09.05.2019, 10:39 Uhr) *
Freifahren vor dem Schwenken

Wird der Zyklus CUST_800.SPF nicht modifiziert, werden
beim Freifahren vor dem Schwenken zuerst die Achse Z
(Marke _M41) oder die Achse Z und dann die Achsen X, Y
(Marke _M42) im MKS auf die Positionen verfahren. In den
Systemvariable $TC_CARR38[n] bis $TC_CARR40[n] sind
die frei verfügbaren Positionswerte festgelegt. Beim Freifahren
wird die aktive Werkzeugschneide abgewählt (D0) und
nach dem Freifahren wieder angewählt.
Ist ein Freifahren in Werkzeugrichtung vereinbart, wird die
Werkzeugachse bis zur Softwareendlage (in Werkzeugrichtung
maximal) oder um einen inkrementellen Betrag vom
Werkstück weg in Werkzeugrichtung frei gefahren. Die Werkzeuglängen
werden entsprechend berücksichtigt.


Was genau meinst du mit "Marke _M41 und Marke _M41"?

Du hast da noch was von MKS geschrieben, damit sind dann ja die Achsen X1, Y1 und Z1 gemeint.
Dann müsste bei der Auswahl von Z ja auch in Z1 freifahren. Fährt aber in Y1 (und zwar Alle unsere Maschinen)
Und bei der Auswahl ZXY müsste dann erst Z1, dann X1, dann Y1 freifahren. Fahrt aber Z1 dann Y1 und dann X1 (und zwar Alle unsere Maschinen)
TOP    
Beitrag 09.05.2019, 21:29 Uhr
Techniker_HSC
Techniker_HSC
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.01.2009
Beiträge: 148

der Cycle 800 ist das Front -End für den Benutzer,

im Hintergrund macht der CUST_800 entscheidende Funktionen.

Such den mal in der Steuerung und kopier ihn runter.
Nimm einen Editor (z.B. Notepad++) und such nach "Marke _M41" und "Marke _M42".
Möglicherweise ist hier die Reihenfolge gedreht

Was ich auch schon gesehen hatte ist das die Maschinenachsen in der Reihenfolge X,Z,Y definiert sind (in den MDs)
Dann kann dein Verhalten entstehen wenn die Achsen mit VariablenIm Cust800 aufgerufen werden
TOP    
Beitrag 10.05.2019, 16:47 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 246

Um mal direkt auf die Frage zu antworten: Ja, natürlich sollte die Maschine bei "Z" NUR in Z Freifahren und nicht Y. Selbst bei einer Horizontalen Maschine bleibt Z die Spindelrichtung, es macht also wenig Sinn nicht in Z Freizufahren.

Bei ZXY ist es reine Präferenz ob zuerst X und dann Y oder umgekehrt oder beide gleichzeitig. Erst Z, dann Y und dann X ist Vorteilhaft, da X meistens die größe Achse ist und somit dort am ehesten Störkonturen auftreten können. Deswegen das Freifahren erst in Y.
Allerdings wird in der Regel X und Y gleichzeitig verfahren, da nur extrem selten etwas im Weg ist wenn Z Freigefahren wurde.

Wie schon gesagt wird das alles über das Programm CUST_800 gesteuert und man kann dort die Reihenfolge beliebig tauschen, das gleiche zählt übrigens auch für den Werkzeugwechsel per "M6", da dies in der Regel einfach das Programm "L6" aufruft.

Edit: Gerade erst die Bilder angeschaut, vermutlich steuert der Zyklus die Maschine mit Schwenkkopf wie eine normale Horizontale, wo dein Y1 dann das Z wäre. Da liegt wohl das Problem und da bräuchte es einen anderen Zyklus der in Spindelrichtung freifährt.

Der Beitrag wurde von Gramatak bearbeitet: 10.05.2019, 16:51 Uhr
TOP    
Beitrag 13.05.2019, 18:24 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

ZITAT(Gramatak @ 10.05.2019, 17:47 Uhr) *
Um mal direkt auf die Frage zu antworten: Ja, natürlich sollte die Maschine bei "Z" NUR in Z Freifahren und nicht Y. Selbst bei einer Horizontalen Maschine bleibt Z die Spindelrichtung, es macht also wenig Sinn nicht in Z Freizufahren.

Bei ZXY ist es reine Präferenz ob zuerst X und dann Y oder umgekehrt oder beide gleichzeitig. Erst Z, dann Y und dann X ist Vorteilhaft, da X meistens die größe Achse ist und somit dort am ehesten Störkonturen auftreten können. Deswegen das Freifahren erst in Y.
Allerdings wird in der Regel X und Y gleichzeitig verfahren, da nur extrem selten etwas im Weg ist wenn Z Freigefahren wurde.

Wie schon gesagt wird das alles über das Programm CUST_800 gesteuert und man kann dort die Reihenfolge beliebig tauschen, das gleiche zählt übrigens auch für den Werkzeugwechsel per "M6", da dies in der Regel einfach das Programm "L6" aufruft.

Edit: Gerade erst die Bilder angeschaut, vermutlich steuert der Zyklus die Maschine mit Schwenkkopf wie eine normale Horizontale, wo dein Y1 dann das Z wäre. Da liegt wohl das Problem und da bräuchte es einen anderen Zyklus der in Spindelrichtung freifährt.


Aber merkwürdig ist doch das wir 4 Maschinen haben, die ALLE 4 das gleiche Verhalten aufweisen
1x DMU60P
1x 120FD
2x 125FD
TOP    
Beitrag 14.05.2019, 22:44 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 246

ZITAT(butscheronie @ 13.05.2019, 18:24 Uhr) *
Aber merkwürdig ist doch das wir 4 Maschinen haben, die ALLE 4 das gleiche Verhalten aufweisen
1x DMU60P
1x 120FD
2x 125FD


Dann hat das vermutlich mal jemand extra so eingestellt?
TOP    
Beitrag 19.05.2019, 09:25 Uhr
butscheronie
butscheronie
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2010
Beiträge: 287

Könnt Ihr mir denn mal sagen in welcher Reihenfolge Eure Maschinen Freifahren.

Aber bitte nur bezogen auf Maschinen mit der Kinematik wie auf dem Foto.

MKS = Maschinen-Koordianten-System = X1 Y1 Z1
WKS = Werkstück-Koordianten-System = X Y Z
Werkzeugachse
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  DMU_60_P.png ( 364.44KB ) Anzahl der Downloads: 8
 
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: