504.273 aktive Mitglieder
6.000 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Deckel FP4A startet nicht, Maschine hängt sich auf

Beitrag 17.04.2019, 20:44 Uhr
Verschleissteil
Verschleissteil
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2019
Beiträge: 6

Hi,

Kurze Vorgeschichte :

Ich konnte ende letzten Jahres eine Fp4A mit Contour2 Steuerung bekommen. Wann die Maschine zuletzte gelaufen ist kann ich nicht nachvollziehen,an ein "elektronisches Problem" konnte sich der Verkäufer aber noch erinnern. Also,Zustand unbekannt.

Da die Maschine ziemlich dreckig war und Kabel sowie Hydraulikschläuche auch nichtmehr gut aussahen hab ich das alles erneuert.
Frische Öle hat die Maschine nach gründlicher Reinigung auch bekommen.

Beim ersten Anschalten habe ich dann auch schon einige Fehler angezeigt bekommen- und konnte einige auch schon beseitigen. Leider stehe ich momemtan vor einem Problem an dem ich scheinbar alleine nicht weiterkomme.

(Ich muss dazu sagen,das ist meine erste CNC-Maschine,ich bin eigentlich Elektroniker und Zerspanung ist nur Hobby...daher verwende ich evtl Begriffe die nicht ganz korrekt sind. Ich hoffe aber ich kann mich verständlich machen wink.gif )

So,nun zu meinem Problem :

Wenn ich den Hauptschalter der Maschine umlege werden im Display alle Achsen (X,Y,Z) angezeigt. Hinter dem Wert der Z-Achse erscheint noch ein "E1".
Unter den Achsen bekomme ich "01" und "00" angezeigt.
Ebenso steht vor allen Achsen das Symbol "Klemmung".

Beim Einschalten stehen die Drehschalter wie folgt :
Betriebsarten-Wahlschalter auf Stellung 1 "Fahren per Hand"
Vorschubkorrektur-Wahlschalter auf "100%"
Vorschub-Wahlschalter "25mm/min"
Spindeldrehzahl-Wahlschalter " 100U/min"


Drücke ich nun den Einschaltknopf der Steuerung hört man die Hydraulikpumpe kurz anlaufen und im Display verschwindet die "00".
Ebenso bekomme ich ein "F531" und "S2500" angezeigt.
Die Anzeige der Achsen verändert sich nicht.

Betätige ich den Drehschalter um die Werkzeugspannung zu ändern wird eine "60" angezeigt.

Das war es auch schon. Egal welche Tasten ich drücke....es ändert sich nichts.
Ein Drehen am Vorschub-Wahlschalter bzw an dem Spindeldrehzahl-Wahlschalter bewirkt ein ändern der Anzeige,diese stimmt allerdings nicht mit der Gravur auf dem Bediengfeld überein.



Da keiner der Taster im Bedienfeld (Not-Aus,Steuerung an,Steuerung aus sowie die Umschaltung der Werkzeugspannung ausgenommen) irgend etwas bewirkt vermute ich das irgendetwas mit den Tastern bzw der Spannungsversorgung/Ansteuerung nicht in Ordnung ist.
Im Bedienfeld habe ich 5 Glühlampen rechter Hand und eine Glühlampe im Taster "Einschalten der Steuerung". Diese Leuchten zu keinem Zeitpunkt (Glühlampen sind in Ordnung,habe ich getestet ! ). Müssen die Lämpchen dauerhaft leuchten ?

Leider kann ich einige Seiten des Stromlaufplanes nicht lesen,der Druck ist einfach zu ausgeblichen. Die Ansteuerung der Taster/Lämpchen gehört leider dazu.


Kann mir evtl jemand den korrekten Startablauf der Maschine erklären ? Wie gesagt,ich bin neu auf dem Gebiet und verfüge über keine Erfahrung mit gesteuerten Maschinen.
Ebenso wäre interessant zu wissen ob die Glühlampe(n) dauerhaft leuchten müssen. Dann hab ich wohl definitiv keine Spannung auf der Tasterplatine....


LG,
Dennis

TOP    
Beitrag 18.04.2019, 07:15 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 601

[Hallo Dennis,

die BA 1 íst zum Fahren mit den Handrädern was genau erwartest du???
Dass passieren soll?
Ich glaube du solltest dir erst einmal vor Ort erklären lassen wie die Maschine und Steuerung funktionieren. Und dann sehen was Fehler sind.
Um den Spanner zu öffnen, ist zunächst der Spanner zu aktivieren und dann der Knebelschalter zu drehen.
Spindeldrehzahl wird mit dem Wahlschalter vorgewählt und mit der Rechts- Linkstaste unten drunter aktiviert.
Sollte es in deiner Nähe niemanden geben der dir das mal vor Ort, oder du bei ihm im Betrieb, erklären kann musst du dich nochmal intensiv mit dem Handbuch beschäftigen.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 18.04.2019, 07:24 Uhr
Cam-Dompteur
Cam-Dompteur
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.08.2014
Beiträge: 62

Hallo Dennis,

drehe den Betriebsartenwahlschalter auf "5", hier solltest du mit den Tasten die Achsen verfahren können. Auf "1" gehst du eigentlich nur, wenn du mit den Handrädern verfahren willst. auf "3" kannst du Istwerte setzen (bin mir nicht mehr ganz sicher), auf "4" fährt die Maschine in 0.01 mm-Schritten. Auf "6" fährt die Achse weiter, auch wenn du die Taste wieder loslässt. Das ist nicht immer ganz ungefährlich, wenn man anstelle "5" die "6" angewählt hat. Auf "7" kannst du Werte eingeben, die dann angefahren werden. Auf "8" kannst du ein Fräsprogramm im Einzelsatz und auf "9" im Folgesatz abarbeiten. Auf "10" werden deine Längen und Radienkorrekturwerte gespeichert (0 - 99). Ich abe auf 01 die Länge und auf 51 den Radius des ersten Werkzeuges gespeichert, auf 02 / 52 das zweite usw. Auf "11" kannst du Programme eingeben, Dann kommt "13 - 15", die sind für Datenein- bzw Ausgabe über Schnittstelle, auf 16 kannst du die grafische Simulation einschalten, um ein Programm auf dem Bildschirm zu simulieren.
Soweit mal fürs Erste,

Gruß und viel Spaß
Cam-Dompteur
TOP    
Beitrag 18.04.2019, 07:25 Uhr
Cam-Dompteur
Cam-Dompteur
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.08.2014
Beiträge: 62

ZITAT(Cam-Dompteur @ 18.04.2019, 06:24 Uhr) *
Hallo Dennis,

drehe den Betriebsartenwahlschalter auf "5", hier solltest du mit den Tasten die Achsen verfahren können. Auf "1" gehst du eigentlich nur, wenn du mit den Handrädern verfahren willst. auf "3" kannst du Istwerte setzen (bin mir nicht mehr ganz sicher), auf "4" fährt die Maschine in 0.01 mm-Schritten. Auf "6" fährt die Achse weiter, auch wenn du die Taste wieder loslässt. Das ist nicht immer ganz ungefährlich, wenn man anstelle "5" die "6" angewählt hat. Auf "7" kannst du Werte eingeben, die dann angefahren werden. Auf "8" kannst du ein Fräsprogramm im Einzelsatz und auf "9" im Folgesatz abarbeiten. Auf "10" werden deine Längen und Radienkorrekturwerte gespeichert (0 - 99). Ich abe auf 01 die Länge und auf 51 den Radius des ersten Werkzeuges gespeichert, auf 02 / 52 das zweite usw. Auf "11" kannst du Programme eingeben, Dann kommt "13 - 15", die sind für Datenein- bzw Ausgabe über Schnittstelle, auf 16 kannst du die grafische Simulation einschalten, um ein Programm auf dem Bildschirm zu simulieren.
Soweit mal fürs Erste,

Gruß und viel Spaß
Cam-Dompteur


P.S. Der Stefan war wieder schneller :-)
TOP    
Beitrag 18.04.2019, 08:14 Uhr
Verschleissteil
Verschleissteil
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2019
Beiträge: 6

Hi,

Besten Dank für die raschen Antworten.

Ich habe mich scheinbar nicht ganz richtig ausgedrückt,ich kann auf keiner Stellung die Achsen verfahren.
Das Bediener-Handbuch zur Maschine habe ich.
Ich habe die Stellung der Drehschalter beim Einschalten erwähnt.
Ich habe den Betriebsarten-Wahlschalter schon auf 4,5 oder 6 gedreht. Auf keiner Position lässt sich eine Achse verfahren.


LG,
Dennis
TOP    
Beitrag 19.04.2019, 07:56 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 601

Hallo Denis,

geh einmal in die BA 5. Dann müsste sich er Bosch TR im Schaltschrank einschalten und ein Summen des x Achsen Motors zu hören sein.
Hinter keiner der Achsen darf eine Hand sein sonst ist ein Handrad gezogen und die Maschine gibt keine Regler Freigabe.

Probiere einmal die Spindel anlaufen zu lassen.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 19.04.2019, 08:40 Uhr
Verschleissteil
Verschleissteil
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2019
Beiträge: 6

Hi Stephan,

Wenn ich in die BA 5 wechsle schaltet der Transistorverstärker um und die Grüne „Betriebsbereit“ LED leuchtet.
Ein summen höre ich allerdings nicht.
Auch kann ich die Spindel nicht einschalten.

Was mich wundert...egal ob ich Handräder ziehe oder nicht,ein Symbol mit einer Hand erscheint nie.
Wie wird dieses Symbol erzeugt- bzw wie geschieht die Ansteuerung dafür ?
Da ich ja alle Leitungen erneuert habe...wüsste ich nicht wo noch Schalter bzw Sensoren dafür verbaut sein sollten ?!


LG,
Dennis
TOP    
Beitrag 20.04.2019, 07:15 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 601

Hallo,

hab nach geschaut ja sie hat die Handräder mit Feder Zwangsauskupplung also keine Schalter.

Ich glaube dass du den Zyklus Stopp falsch angeschlossen hast.
Eingang X73:2 muss leuchten.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 21.04.2019, 19:12 Uhr
Verschleissteil
Verschleissteil
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2019
Beiträge: 6

Hi,

Die Verdrahtung der Handsteuerleiste habe ich kontrolliert. Alles laut Plan angeschlossen,Taster trennen/schalten auch sauber. Also schließe ich aus das ich den Stop-Zyklus falsch angeschlossen habe.

Was genau meinst du mit "Eingang X73:2" ? Das Lämpchen "H73" in der Handsteuerleiste ? Dieses Blinkt wenn ich den Werkzeugwechsel aufrufe.

Der Werkzeugwechsel lässt sich auch mit Hilfe der Handsteuerleiste durchführen. Die Tasten "Zyklus- oder Programm Stop","Zyklus- oder Programm Start" sowie "Werkzeugwechsel-Anzeige" befinden sich ja auf der Handsteuerleiste als auch auf der Tastatur im Bedienpult. Ich gehe davon aus das die Taster gleichwertig sind bzw zu jedem Zeitpunkt die gleiche Funktion haben ?
Die Tasten auf dem Bedienpult funktionieren bei mir nicht,ich kann den Werkzeugwechsel nur mit der Handsteuerleiste durchführen.
Wie schon erwähnt,keine der Tasten im Pult bewirkt irgend etwas ( ausgenommen Not-Aus,Einschalten,Ausschalten und die Umschaltung zwischen Waagrecht- und Horizontalspindel. Diese sind aber auch verdrahtet und nicht auf der Platine auf der die anderen Taster aufgebracht sind)
Irgendwie habe ich das Gefühl das ich ein Problem mit der Ansteuerung (oder Auswertung) der restlichen Tasten habe.
(Die Stecker und Drähte habe ich kontrolliert,Lötstellen sehen auch alle gut aus).

Von der Tastaturplatine geht ein Flachbandkabel an die Netzteilplatine NSV56. Was bedeuten die 6 LED`s ?
Der 4er Block (D21,D22,D23,D24) leuchtet schön kräftig,die Spannungen scheinen also korrekt zu sein. Die LED´S D1 und D3 glimmen allerdings nur leicht. Welche Bedeutung haben diese ?

Für weitere Hilfe bin ich sehr Dankbar,
Dennis
TOP    
Beitrag 22.04.2019, 08:53 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 601

Hallo,

mit Eingang meine ich den Eingang X 73:2 auf der SPS (PC2 im Schaltschrank).

Möglich wäre eine defekte NBP Karte zwar schon aber dieses Fehlerbild ist höchst unwahrscheinlich.
Dazu müssten alle 3 Schnittstellenumsetzer beschädigt sein.

Die zwei Dioden auf der NSV neben dem grünen Stecker sind für die Eingangsspannung von 24 V da. Wenn die Siebelkos im Schaltschrank tot sind ist das natürlich nicht gut aber so lange es langt, dass die NSV daraus ihre Spannungen macht sollte das okay sein.

Bitte kontrolliere den EINGNAG Zyklus Stopp. Es handelt sich um einen Öffner!
Ich war mir auch schon mal sicher alles richtig angeschlossen zu haben! Habe aber trotzdem nachgemessen bzw. geschaut.

Grüße Stephan



--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 22.04.2019, 13:35 Uhr
Verschleissteil
Verschleissteil
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2019
Beiträge: 6

Hi,

Also Eingang X 73:2 auf der SPS leuchtet definitiv. Wenn ich die Taste „Zyklus Stop“ am Bedienpult drücke bleibt die LED an. Drücke ich die Taste aber auf der Handsteuerleiste erlischt die LED.

LG,
Dennis
TOP    
Beitrag 23.04.2019, 11:08 Uhr
Verschleissteil
Verschleissteil
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.04.2019
Beiträge: 6

Kurzer Nachtrag...

Ich habe mir die Platine NBP53 nochmal genauer angesehen. Im eingebauten Zustand gibt es linksseitig 3 Lötstifte die mit +5V,+24V und I/Masse gekennzeichnet sind.
In meinem Fall sind nur +24V und Masse mit Steckösen verbunden bzw verdrahtet. Fehlt hier evtl einfach die +5V Verdrahtung ?
Meine Schaltpläne sind was die Platine betrifft leider komplett unbrauchbar. Falls hier etwas fehlt,wo werden die 5V abgegriffen ?`

Ein Bild der aktuellen Situation hänge ich an.


LG,
Dennis
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  IMG_1611.jpg ( 97.75KB ) Anzahl der Downloads: 12
 
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: