525.477 aktive Mitglieder*
2.472 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Deckel FP5A lässt sich nicht hochfahren

Beitrag 01.07.2020, 16:33 Uhr
MatBru91
MatBru91
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2020
Beiträge: 2

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, von daher möcht ich mich kurz mal vorstellen. Mein Name ist Matthäus, bin 29 und Maschinenbauingenieur. Eigentlich habe ich mit Fertigungstechnik gar nicht so viel am Hut, aber mein kleiner Bruder hat von seiner Ausbildungsfirma eine Deckel FP5A mit Dialog 11 Steuerung übernommen. Und da komm ich auch gleich schon zum Thema:

Die Maschine stand nun ca. 1 Jahr auf einem Anhänger und wir haben sie diese Woche endlich an ihrem zukünftigen Platz aufgestellt. Jetzt haben wir unter Beisein eines Elektromeisters, der auch genau in diesem Fachbereich unterwegs ist, die Maschine angeschlossen (die X-Stecker, 4x Masseanschlüsse und 4x Rundstecker an der linken Seite des Schaltschrankes, ich glaub mehr wars nicht?), aber die Steuerung lässt sich nicht hochfahren.

Hier mal alles, was die Maschine so anzeigt:

- Im Bosch Transistorverstärker TR15 leuchtet eine LED „Unterspannung“
- Beim Selbsttest am Bedienpult/Monitor leuchtet auf „SPS - 0000“ und anschließend rot „Selbsttest abgebrochen wegen zu vielen Fehlern“

An den Steuerung selbst treten zwei verschiedene Zustände auf:
1. dieser tritt fast immer auf: An der NSV-Karte BLINKEN die LEDs CNC und SPS, die NPC-Karte leuchtet gar nicht und reagiert auch nicht auf den Reset Knopf. Im selben Takt wie die LEDs blinken ziehen auch mehrere Relais an und lassen aber sofort wieder aus. Die Digitalanzeige zeigt den Fehler 2.A an.

2. dieser Fall tritt nur ab und zu auf, wenn man den Schlüssel von Run auf entweder KD oder Prog stellt (bin mir nicht sicher bei welchem) und bissl mit dem Reset spielt. Dann leuchtet die SPS-LED, die Anzeige zeigt 0.0 an und die Not-Ready-LED der NPC-Karte leuchtet.

Wir haben bisher einen Akku ausgebaut und gemessen (zeigt 1,4V) und den ganzen Verbund haben wir angeschlossen gemessen und haben 4,2V gemessen. Heißt die Akkus wären ja zumindest mal nicht kaputt?

Ich habe schon mit der Firma FPS telefoniert. Der nette Herr konnte mir leider auch nicht weiterhelfen, vielmehr meinte er, es gibt wohl keinen Fehlercode 2.A an der NSV-Karte. Zudem meinte er, dass die NPC-Karte wohl defekt sei. Die Maschine lief aber bis zum letzten Tag an dem sie abgebaut wurde, da mein kleiner Bruder immer mit dieser gearbeitet hat, von dem her kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen, dass diese Karte auf einmal kaputt sein sollte...

Hat hier irgendjemand eine Idee, ob hier abseits einer kaputten NPC01-Karte etwas anderes sein könnte?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Gruß
Matthäus
TOP    
Beitrag 04.07.2020, 15:19 Uhr
MatBru91
MatBru91
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.07.2020
Beiträge: 2

Hat denn keiner eine Idee?
1-2 Themen welche das selbe / ein ähnliches Problem behandeln gibts ja hier im Forum. Leider ist aber keins bis zu Ende geführt.

Bei dem zweiten Zustand in der Maschine (SPS leuchtet und NPC steht auf Not Ready) heißt es im Hochlaufphasen-Ablauf „Einschaltinformation fehlt NPC wurde gezoge - Reset auf NPC druecken od. Netz Aus/Ein“

Kann damit jemand was anfangen?
TOP    
Beitrag 05.07.2020, 06:50 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 491

Hoi Matthäus

Kenne die Maschine nicht. Es gibt welche Maschinen da sind die Maschinendaten/Parameter auf Eprom gebrannt und die Daten sind nicht flüchtig. Bei anderen Maschinen werden die Daten durch Speicherpufferbatterien erhalten. Wenn die Maschine 1 Jahr auf dem Hänger stand und die Maschine über solche Pufferbatterien verfügt, dann müssen wohl erst die verlorenen Daten erneut eingegeben werden. 1.4Volt scheint mir wenig - kommt darauf an was auf der Batterie steht. Batteriespannung direkt gemessen oder unter Last ist nicht das Selbe.
Da eine Batterie vorhanden ist und diese vermutlich im ausgeschalteten Zustand ausgebaut wurde, gehe ich davon aus aus dass die Maschinendaten definitiv weg sind. Ein grosser Vorteil ist, dass Dein Bruder das Aufstartprozedere kennt.

Würde somit als erstes eine neue Batterie besorgen und die Maschinendaten eintippen. Es bleibt zu hoffen, dass die Maschinendokumentation vollständig erhalten ist und die benötigten Daten vorliegen. Wenn ihr die Maschine nicht hochzufahren kriegt, werdet ihr wohl einen Servicetechniker bemühen müssen, welcher über die womöglich defekten Karten verfügt. Das Ganze wird ordentlich was kosten und Vorab einen verbindlichen Kostenvoranschlag zu erstellen eher schwierig sein. Schaut in dem Fall dass die Maschine von allen Seiten gut zugänglich ist.

Was ich noch prüfen würde: Alle Endschalter auf deren Gängigkeit, denn verklebte Endschalter können Probleme bereiten. Beim zügeln älterer Maschinen treten nicht selten Kabelbrüche auf. Würde somit alle Kabelberbindungen mal durchpiepsen. Die Gemeinheit dabei ist, dass Kabel im angeschlossenen Zustand einen Unterbruch haben und wenn sie abgezogen werden dieser Unterbruch geschlossen wird. Also die Kabel bewegen während der Durchgangsprüfung.

Wünsche viel Erfolg bei der Störungsfindung!


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 05.07.2020, 07:42 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 644

Hallo,

die LED Unterspannung am Bosch ist okay. Es liegt ja schließlich noch keine Spannung an .-)
Und ja selbstverständlich kann Elektronik durch nichtgebrauch sterben. Nämlich im ersten Moment des Einschaltens durch Spannungsspitzen.
Ich denke ihr habt den Akku auf der NSV ausgebaut da sind 3 Mignon Zellen verbaut 1,4V Pro Zelle sind schon neuwertig!
Es gibt einen zweiten Akku auf der NSP dieser dient zum Puffern der Parameter und Programme.
Er sollte mindesten 3,6V haben.
Aber selbst ein fehlender Akku hier hat keinen Einfluss auf den Hochlauf.
Der Selbsttest muss durchlaufen! Tut er das nicht und sie bleibt mit SPS 000 zu viele Fehler Selbsttest abgebrochen stehen, so ist die NPC zu ersetzen und in eurem Fall auch die NSV. Sonst hält die neu NPC nicht lange.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: