540.932 aktive Mitglieder*
2.974 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Dialog 3 Werkzeug Korrektur , suche Dialog 3 Experte, Eingebe der Werzeug Korrektur Werte aus der Tabelle als D Wert

Beitrag 01.03.2021, 09:25 Uhr
Vonderheiden
Vonderheiden
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2009
Beiträge: 9

Moin zusammen,
ich bin kürzlich zu einer FP3NC mit Dialog3 und 6300 1/min Klappkopf gekomen, die Maschine ist in einem wirklich schönen Zustand und mit allen Unterlagen, wie Handbuch , Schaltplan, Programieranleitrung, Übungshefte Prospekten, Prüfproptokollen......
Selbst der Lieferschin von damals war in der Unterlagensammlung dabei.
Ideal für unsere Hobby und Nebenerwerb Aufgaben.
Laufen tut die Maschine problemlos, einfache Programme sind kein Problem.
Da wir aber mehr und mehr in die Dialog Programierung einsteigen kommen so langsam Fragen auf, ich finde dazu auch keine Lösung in der Dokumentation.
Softwarestand der Maschine ist 301.02, 301.02, 301.06
Umschalten auf die Grafik Simulation geht auch.
In der Werkzeugliste habe ich für ein T1 mal für D01 eine Radius von 9mm gespeichert, die zugehörige Länge auf Speicherplatz D51 mit -40mm. Soweit so gut.
Wenn ich jetzt den D51 Wert in einem Satz eingeben möchte geht das nicht, beim drücken der Taste D passiert nichts.
Was mache ich da falsch. Muss ich noch die Ebene definieren G17 wie bei Dialog 4? Oder kann ein Softwarefehler oder Hardwarefehler vorliegen. Die Taste an sich funktioniert, das ist sicher. Ich kann ja Werte in die Liste eingeben.
Nach meiner Dokumentation müsste das ja alles so gehen.
Danke vorab für eure Tipps.

TOP    
Beitrag 01.03.2021, 12:18 Uhr
gazzo
gazzo
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.01.2004
Beiträge: 221

ZITAT(Vonderheiden @ 01.03.2021, 09:25 Uhr) *
Moin zusammen,
ich bin kürzlich zu einer FP3NC mit Dialog3 und 6300 1/min Klappkopf gekomen, die Maschine ist in einem wirklich schönen Zustand und mit allen Unterlagen, wie Handbuch , Schaltplan, Programieranleitrung, Übungshefte Prospekten, Prüfproptokollen......
Selbst der Lieferschin von damals war in der Unterlagensammlung dabei.
Ideal für unsere Hobby und Nebenerwerb Aufgaben.
Laufen tut die Maschine problemlos, einfache Programme sind kein Problem.
Da wir aber mehr und mehr in die Dialog Programierung einsteigen kommen so langsam Fragen auf, ich finde dazu auch keine Lösung in der Dokumentation.
Softwarestand der Maschine ist 301.02, 301.02, 301.06
Umschalten auf die Grafik Simulation geht auch.
In der Werkzeugliste habe ich für ein T1 mal für D01 eine Radius von 9mm gespeichert, die zugehörige Länge auf Speicherplatz D51 mit -40mm. Soweit so gut.
Wenn ich jetzt den D51 Wert in einem Satz eingeben möchte geht das nicht, beim drücken der Taste D passiert nichts.
Was mache ich da falsch. Muss ich noch die Ebene definieren G17 wie bei Dialog 4? Oder kann ein Softwarefehler oder Hardwarefehler vorliegen. Die Taste an sich funktioniert, das ist sicher. Ich kann ja Werte in die Liste eingeben.
Nach meiner Dokumentation müsste das ja alles so gehen.
Danke vorab für eure Tipps.

TOP    
Beitrag 01.03.2021, 13:33 Uhr
gazzo
gazzo
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.01.2004
Beiträge: 221

Hallo Vonderheiden

Sorry für den Beitrag ohne Text, den hab ich von einem mir völlig fremden iPad vermurkst :-)

Nun zu deinen Fragen: Du brauchst bei der Dialog 3 kein G17 oder G18, dafür gibst du bei jeder Bewegung in der Zustellachse die Achse und den zugehörigen Korrekturspeicher an.
Die Eingabe erfolgt dabei durch drücken der Achsadresse z.B. "Z" gefolgt von "D" (oder umgekehrt) und dem Korrekturplatz, also ZD01 oder YD01 bei Längenkorrektur in der Y-Achse.

Die Korrektur-Speicherplätze sind genau anders rum als von dir gemacht zu verwenden:

D00 bis D49 sind nur für Längenkorrekturwerte
D50 bis D99 sind nur für Radiuskorrekturen bzw. Werkzeugradien

Die Korrekturen D50 >> kommen beim Programmieren nur im Dialog zum Bahnaufruf G41/42 oder in Fräszyklen G7x vor, Dort ist die Abfrage schon im Dialog enthalten, und nimmt alles unter D50 gar nicht an.

Die Eingabe erfolgt durch "G" gefolgt von "D" (oder umgekehrt - ist schon lange her :-)

Beispiel:

Wenn dein T6 ein 16er Schaftfräser mit der Länge +48,52 mm zum Nullwerkzeug ist, sollte das so definiert sein:

D06 = +48,520 --- D56 = +8,000

im Programm:

T06
G00 X-20 Y-20 Z+2 ZD06 S+1250
G00 Z-10 ZD06
F250
G41 GD56 G45 A10 x+0 Y0 G01 G60 M62
------
------ Kontur
------
G40 G45 A10
G00 Z+2 ZD06
------

Ich hoffe, ich konnte helfen, bei Fragen jederzeit gerne.

Gruß Gazzo

Der Beitrag wurde von gazzo bearbeitet: 01.03.2021, 13:35 Uhr
TOP    
Beitrag 01.03.2021, 14:28 Uhr
Vonderheiden
Vonderheiden
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2009
Beiträge: 9

Hallo Gazzo,

danke für die Ausführliche Antwort, ich probiere das gleich mal aus und berichte vom Ergebnis.
Danke und Gruß
Jörg
TOP    
Beitrag 01.03.2021, 16:29 Uhr
Vonderheiden
Vonderheiden
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2009
Beiträge: 9

Hallo Gazzo,

top Tip, funktioniert alles so wie Du es erklärt hast.
Ich frage mich nur warum das nicht so klar in der Doku von Deckel steht !

Danke noch mal und beste Grüße
JV
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: