529.807 aktive Mitglieder*
3.326 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Drehen und Fräsen von Wolfram, Wolfram G19 18,8 g/cm3 macht Probleme

Beitrag 06.08.2018, 16:41 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 243

Wie der Titel schon sagt brauche ich mal ein paar Anregungen zum Zerspanen von Wolfram, in der Vergangenheit habe ich das Zeug schon ein paar mal auf der Maschinen gehabt, jedoch immer nur einfache Zylinder, Bohrungen oder Kegel erzeugt.

Meine AV war aber der Meinung wir müssten jetzt mal schnell so Kleine Düsen aus genau dem Werkstoff herstellen, Aussen ø18,5 x 40mm lang, ø5,5x 37mm tief mit Konturbohrer bohren, Auskammerung drehen, Innengewinde M10x1, Aussengewinde M14x1,25, Einstiche und Schlüsselweite Fräsen, dazu dann noch 0,8-1,2mm Bohrungen 20mm Tief bohren.

Zeichnung darf ich leider nicht hochladen, aber es ist auf jeden Fall kein Allerweltsteil.

Kann mir jemand gute Bohrer und Drehwerkzeuge oder Schnittwerte dafür empfehlen? Ich brauche auch Innen Drehwerkzeuge ab ø5.

Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
TOP    
Beitrag 06.08.2018, 17:28 Uhr
G00Z0
G00Z0
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2006
Beiträge: 634

Bist Du Dir auch bewusst, wie giftig das Zeug ist ?


--------------------
Wir haben doch keine Zeit --> G00Z0

Diesem User wurde verliehen: "Das Nordeutsche Qualitätsposting Siegel"
TOP    
Beitrag 06.08.2018, 17:46 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 517

Hoi brueckmeister

Mit Wolfram hatte ich nur einmal das Vergnügen. Erinnerte mich irgendwie an Guss oder Messing - also eher spröde.
Würde zu Guss, Messing oder Werkzeuge für die Hartbearbeitung tendieren.

Bezgl. Giftigkeit wusste ich nicht und bin dankbar für den Hinweis von G00Z0. Vielmals danke.gif deshalb thumbs-up.gif


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 06.08.2018, 18:05 Uhr
Palermo
Palermo
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.12.2006
Beiträge: 132

ZITAT
Bist Du Dir auch bewusst, wie giftig das Zeug ist ?


Quelle ?
TOP    
Beitrag 07.08.2018, 01:28 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.521

Bittesehr....
https://www.lenntech.de/pse/elemente/w.htm


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 07.08.2018, 16:06 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 243

ZITAT(V4Aman @ 07.08.2018, 01:28 Uhr) *


Die Giftigkeit im Sinne von schlecht zu zerspanen kann ich bestätigen, es soll aber nur eine kleine Stückzahl werden und es ist ja glücklicherweise auch kein Wolfram Thorium, die grösste Sorge machen mir eigentlich die zwei Gewinde und das Bohren mit dem Formbohrer. Normale VHM Bohrer mit 3xD halten bei dem Material 3-4 Bohrungen.

Der Beitrag wurde von brueckmeister bearbeitet: 07.08.2018, 16:07 Uhr
TOP    
Beitrag 07.08.2018, 19:33 Uhr
N0F3aR
N0F3aR
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 05.12.2011
Beiträge: 974

Mach trocken und VC von 15 und alles ist gut. Wir bearbeiten das Material in Serie. Die Werkzeug müssen extrem Scharf sein, sonst ist die Oberflächen sehr rau. Ich weis nicht ob Gewindeschneiden geht, wir habe nur Fräs- Bohr- und Drehoperationen. Erodieren kann man das aber auch mehr oder weniger gut.

Lg
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: