508.249 aktive Mitglieder
1.951 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Effektiver Werkzeugdurchmesser, Berechnung in Excel des effektiven Werkzeugdurchmessers angestellt

Beitrag 28.10.2019, 21:44 Uhr
Andre1983
Andre1983
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2011
Beiträge: 6

Hallo Gemeinde,
ich benötige eure Hilfe bei der effektiven Werkzeugdurchmesser Berechnung in Excel. Ich bringe die folgende Formel auf dem Bild (siehe Anhang) nicht vernünftig ins Excel:

deff = d • sin [ß + arccos ((d - 2ap)/d)]

Kann mir jemand die Formel für Excel ausgeben und hier rein kopieren...
d=12
ß=20°
ap=1,2
Ergebniss für deff sollte 10,05mm erbeben

Besten Dank schon mal

MFG
André

Der Beitrag wurde von Andre1983 bearbeitet: 28.10.2019, 21:47 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Unbenannt4563.PNG ( 23.14KB ) Anzahl der Downloads: 65
 
TOP    
Beitrag 28.10.2019, 22:37 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 254

=12*SIN(RAD(20)+ARCCOS((12-2*1,2)/12))

Das RAD() hat vermutlich gefehlt nehme ich an?

Wenn man Sinus etc. per Winkelangabe berechnen will muss man das zuerst mit RAD ins Bogenmaß konvertieren, bei arccos dann gehts ohne da scheinbar das Bogenmaß direkt berechnet wird und nicht der Winkel.
TOP    
Beitrag 29.10.2019, 10:45 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.326

ZITAT(Gramatak @ 28.10.2019, 23:37 Uhr) *
Wenn man Sinus etc. per Winkelangabe berechnen will muss man das zuerst mit RAD ins Bogenmaß konvertieren, bei arccos dann gehts ohne da scheinbar das Bogenmaß direkt berechnet wird und nicht der Winkel.

Du scheinst da eine gewisse Inkosistenz zu sehen. Es ist aber doch ganz logisch:
Die Winkelfunktion erwartet den Winkel im Bogenmaß und die inverse Funktion liefert den Winkel ebenfalls im Bogenmaß. Es wäre ziemlich inkosequent, wenn man einmal mit Winkelangaben in Grad rechnen müsste und im andern Fall mit Winkeln im Bogenmaß.
TOP    
Beitrag 29.10.2019, 17:19 Uhr
Gramatak
Gramatak
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.03.2013
Beiträge: 254

ZITAT(CNCFr @ 29.10.2019, 10:45 Uhr) *
Du scheinst da eine gewisse Inkosistenz zu sehen. Es ist aber doch ganz logisch:
Die Winkelfunktion erwartet den Winkel im Bogenmaß und die inverse Funktion liefert den Winkel ebenfalls im Bogenmaß. Es wäre ziemlich inkosequent, wenn man einmal mit Winkelangaben in Grad rechnen müsste und im andern Fall mit Winkeln im Bogenmaß.


Das ist richtig, aber wenn man manuell auf einem (einfachen) taschenrechner rechnet muss man das nicht machen in der regel. Erst im Excel fällt einem diese Thematik auf.
TOP    
Beitrag 29.10.2019, 18:47 Uhr
Andre1983
Andre1983
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2011
Beiträge: 6

Danke Gramatak,
Ich werde es gleich ausprobieren.

Mit freundlichen Grüßen André
TOP    
Beitrag 30.10.2019, 22:21 Uhr
Andre1983
Andre1983
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2011
Beiträge: 6

Servus mitnand,

Hab gestern die Formel ausprobiert.
Funktioniert einnwandfrei.
Vielen Dank nochmal...
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: