509.981 aktive Mitglieder
3.827 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Einschaltprobleme Maho800C, Hydraulik lässt sich nict einschalten

Beitrag 26.09.2012, 17:05 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

Hallo CNC Arena, hallo Fachmänner und evtl. auch Fachfrauen,

mal wieder ein Problem mit unserer MAHO800C Bj. 1991 mit Werkzeugwechsler und Schwenkkopf.

Als wir die Maschine heute eingeschaltet haben war alles wie immer.
Hydraulik ein - dann fahren wir die Achsen immer ein Stück manuell - einfach um sicher zu sein das alles läuft.
Nach dem manuellen fahren (in jeder Achse etwa 20mm) ging die Maschine auf Notaus.

Maschine ausschalten - wider einschalten - brachte keinen Erfolg.

Maschine steht im Einschaltzustand "I05" und der Hydrauliktaster macht keine Reaktion.

Nachdem im Schaltschrank nachgesehen haben, sahen wir das die Sicherung 6F2 (siehe Bild) ausgelöst hat.
Wenn wir diese wieder einschalten, den hydr. Taster wieder betätigen - fliegt sie wieder raus.

Wenn wir eine zeitlang warten, wird beim 1. Betätigen des Hydrauliktaster das Aggregat angesteuert, beim 2. fliegt die Sicherung wieder raus.


Gibt es hier eine Rat ???

Im Voraus besten Dank an ALLE !!!

Slider69
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Bild025.jpg ( 268.29KB ) Anzahl der Downloads: 58
 
TOP    
Beitrag 26.09.2012, 17:19 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

ZITAT(slider69 @ 26.09.2012, 18:05 Uhr) *
Hallo CNC Arena, hallo Fachmänner und evtl. auch Fachfrauen,

mal wieder ein Problem mit unserer MAHO800C Bj. 1991 mit Werkzeugwechsler und Schwenkkopf.

Als wir die Maschine heute eingeschaltet haben war alles wie immer.
Hydraulik ein - dann fahren wir die Achsen immer ein Stück manuell - einfach um sicher zu sein das alles läuft.
Nach dem manuellen fahren (in jeder Achse etwa 20mm) ging die Maschine auf Notaus.

Maschine ausschalten - wider einschalten - brachte keinen Erfolg.

Maschine steht im Einschaltzustand "I05" und der Hydrauliktaster macht keine Reaktion.

Nachdem im Schaltschrank nachgesehen haben, sahen wir das die Sicherung 6F2 (siehe Bild) ausgelöst hat.
Wenn wir diese wieder einschalten, den hydr. Taster wieder betätigen - fliegt sie wieder raus.

Wenn wir eine zeitlang warten, wird beim 1. Betätigen des Hydrauliktaster das Aggregat angesteuert, beim 2. fliegt die Sicherung wieder raus.


Gibt es hier eine Rat ???

Im Voraus besten Dank an ALLE !!!

Slider69



Was noch ist, diese Sicherung legt auch den Störstellenmelder lahm !!!

Hoffe auf Hilfe - werde mich jetzt "leider" ausloggen - weil ich noch einen Termin habe.
Bin aber morgen wieder online !!
TOP    
Beitrag 27.09.2012, 07:48 Uhr
mtronik-kit
mtronik-kit
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2005
Beiträge: 1.379

ZITAT(slider69 @ 26.09.2012, 18:05 Uhr) *
Hallo CNC Arena, hallo Fachmänner und evtl. auch Fachfrauen,

mal wieder ein Problem mit unserer MAHO800C Bj. 1991 mit Werkzeugwechsler und Schwenkkopf.

Als wir die Maschine heute eingeschaltet haben war alles wie immer.
Hydraulik ein - dann fahren wir die Achsen immer ein Stück manuell - einfach um sicher zu sein das alles läuft.
Nach dem manuellen fahren (in jeder Achse etwa 20mm) ging die Maschine auf Notaus.

Maschine ausschalten - wider einschalten - brachte keinen Erfolg.

Maschine steht im Einschaltzustand "I05" und der Hydrauliktaster macht keine Reaktion.

Nachdem im Schaltschrank nachgesehen haben, sahen wir das die Sicherung 6F2 (siehe Bild) ausgelöst hat.
Wenn wir diese wieder einschalten, den hydr. Taster wieder betätigen - fliegt sie wieder raus.

Wenn wir eine zeitlang warten, wird beim 1. Betätigen des Hydrauliktaster das Aggregat angesteuert, beim 2. fliegt die Sicherung wieder raus.


Gibt es hier eine Rat ???

Im Voraus besten Dank an ALLE !!!

Slider69



Hallo,

in der Maschine ist das Kabel (gelb) zum Achsendschalter der X-Achse durchgescheuert. Das verursacht den Kurzschluß.

gruß mtronik


--------------------
TOP    
Beitrag 27.09.2012, 08:28 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

Hallo mtronik,

mal wieder besten Dank für die Info !!!

Habe Ihre Antwort an HS weitergeleitet.
Wir werden das Kabel prüfen und eine Info darüber hier einstellen.

Hoffe nur, das es auch die X-Achse war, wo der Fehler auftauchte.
Manchmal fahren wir auch 2 Achsen gleichzeitig (eben diese 20mm um den Lauf zu kontrollieren).

Könnte es dann auch die Y-Achse/Z-Achse sein ?

Gruß
Maho800C
TOP    
Beitrag 27.09.2012, 08:51 Uhr
mtronik-kit
mtronik-kit
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2005
Beiträge: 1.379

ZITAT(slider69 @ 27.09.2012, 09:28 Uhr) *
Hallo mtronik,

mal wieder besten Dank für die Info !!!

Habe Ihre Antwort an HS weitergeleitet.
Wir werden das Kabel prüfen und eine Info darüber hier einstellen.

Hoffe nur, das es auch die X-Achse war, wo der Fehler auftauchte.
Manchmal fahren wir auch 2 Achsen gleichzeitig (eben diese 20mm um den Lauf zu kontrollieren).

Könnte es dann auch die Y-Achse/Z-Achse sein ?

Gruß
Maho800C


Hallo,

das ist unwarscheinlich, da nur das Kabel der X-Achse geschleppt wird.

gruß mtronik


--------------------
TOP    
Beitrag 27.09.2012, 08:59 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

PERFEKT !!!

... nochmal - besten Dank für die Info !!!

Gruß
Maho800C
TOP    
Beitrag 28.09.2012, 07:15 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

Guten Morgen mtronik,

wollte gestern noch wie besprochen, die Brücke zwischen den Klemmen 222 und 223 setzten.
Leider (als elektrischer Laie) konnte ich anhand des Schaltplans nicht erkennen, wo ich die Brücke legen soll.

Da ich auf Klemme 222 (3x Kabel) habe und auf Klemme 223 (2x Kabel) habe, war mir die Sache etwas zu riskant – nicht das uns die Maho „abraucht“ !!!!

Als Anlage eine PDF wo die „Problemklemmen“ abgebildet sind.

Könnte ich anhand der PDF evtl. eine Info bekommnen, wo ich die Brücke legen soll ?

Mal wieder, besten Dank im Voraus !!

Maho800C

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Info_222_223.pdf ( 311.11KB ) Anzahl der Downloads: 32
 
TOP    
Beitrag 02.10.2012, 18:22 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

Hi CNC-Arena,

unser Problem besteht leider immer noch !!!

Die Brücke haben wir versucht zu "legen", leider ohne Erfolg.
Grund der Brücke wäre gewesen, dass wir den Achsendschalter der X-Achse überbrücken, so die Maschine einschalten können/könnten und der Fehler wäre lokalisiert.
Leider war bei jedem Versuch den Achsendschalter zu überbrücken keine Reaktion, lediglich der hydr. Schalter funktionierte nicht mehr (also kein Auslösen der Sicherung - aber auch keine Raektion vom hydr. Schalter) !

Nun haben wir im Schaltpan (nach laaanger Suche) den Wippschalter 7S2 gefunden (siehe PDF im Anhang).
Laut Schaltplan soll dieser alle "Positionsschalter Achsende" überbrücken.

Diesen "gehalten" (weil er sich nicht schalten lässt) und versucht die Hydraulik zu aktivieren.
Leider ohne Erfolg. Die Sicherung 6F2 löst dennoch aus.

Könnte es nun sein, dass es evtl. einen anderen Grund für die Auslösung vom Sicherungsautomat 6F2 gibt.

Wir haben die kpl. Abdeckung der Front demontiert, sehen den Positionsendschalter der X-Achse, sehen den Kabelschlepp, doch leider ist der Schalter und das Kabel hier seeeehr schwer zugänglich.

Wir haben auch am Kabel schon "vorsichtig" gezogen und geschoben um einen evtl. Kurzschluss gegen Masse zu lösen - hat nichts gebracht.

..... und nun mal wieder :

tte jemand eine Lösung oder einen Ansatz für das Problem vom Sicherungsautomat 6F2 ?????


Wie immer an dieser Stelle :

...... im Voraus besten Dank !!!

Maho800C
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  7S2.pdf ( 205.63KB ) Anzahl der Downloads: 26
 
TOP    
Beitrag 03.10.2012, 16:06 Uhr
slider69
slider69
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2009
Beiträge: 79

Hallo CNC-Arena,

Problem ist gelöst !!!!

Ca. 1,5 Stunden hat unserem Elektiker versucht den Fehler einzugrenzen.
Leider ohne Erfolg.

Nach dem gestrigen Bericht, welchen ich um 18.05h eingestellt habe, hat sich mtronik telefonisch gemeldet.

Live via Telefonverbindung ging er mit unserem Elektiker die Sache nochmals "Schritt für Schritt" durch.

Nach ca. 15 Min. war die Kontrollleuchte der Hydraulik an der Reihe.
Diese war defekt (ist uns bis dato nicht aufgefallen).
Im Auftrag von mtronik wurde diese von unserem Elektriker überbrückt und siehe da :

Kein Kurzschluß und die Maschine läuft !!!!!

Und das alles wegen einer besch..... Lampe, einem 50Cent Artikel !!!

An dieser Stelle nochmals besten Dank an mtronik - die 5 Liter Kaffee sind versprochen thumbs-up.gif

Ein Tip noch an alle Maho-Besitzer : Lasst das Leuchtmittel vom Hydraulikknopf und von der Störmeldeleuchte weg, bringt nur Stress für nix und
wer seine Maschine kennt, weiss auch ohne diese Lampen wann die Hydraulik läuft oder wann eine Störung ist - was aber viele nicht wissen,
das dies Lampen richtig stressen können mad.gif
TOP    
Beitrag 11.12.2018, 23:45 Uhr
markusa
markusa
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2018
Beiträge: 5

ZITAT(slider69 @ 03.10.2012, 16:06 Uhr) *
Hallo CNC-Arena,

Problem ist gelöst !!!!

Ca. 1,5 Stunden hat unserem Elektiker versucht den Fehler einzugrenzen.
Leider ohne Erfolg.

Nach dem gestrigen Bericht, welchen ich um 18.05h eingestellt habe, hat sich mtronik telefonisch gemeldet.

Live via Telefonverbindung ging er mit unserem Elektiker die Sache nochmals "Schritt für Schritt" durch.

Nach ca. 15 Min. war die Kontrollleuchte der Hydraulik an der Reihe.
Diese war defekt (ist uns bis dato nicht aufgefallen).
Im Auftrag von mtronik wurde diese von unserem Elektriker überbrückt und siehe da :

Kein Kurzschluß und die Maschine läuft !!!!!

Und das alles wegen einer besch..... Lampe, einem 50Cent Artikel !!!

An dieser Stelle nochmals besten Dank an mtronik - die 5 Liter Kaffee sind versprochen thumbs-up.gif

Ein Tip noch an alle Maho-Besitzer : Lasst das Leuchtmittel vom Hydraulikknopf und von der Störmeldeleuchte weg, bringt nur Stress für nix und
wer seine Maschine kennt, weiss auch ohne diese Lampen wann die Hydraulik läuft oder wann eine Störung ist - was aber viele nicht wissen,
das dies Lampen richtig stressen können mad.gif


Hallo Mtronik,

ich weiss ist fast 10 Jahre her, aber kannst du dich daran erinnern? Wie kann ich diese Lampen überbrücken? Ich hab schon einiges weggeschraubt alle Klemmen kontrolliert, anderes Netzteil, andere In/out Karte, Memory Karte, Endschalter gemessen, wie gesagt die Sicherung 6F1 und 7F1 haben nur 6,8V alle anderen 230V und der Schütz für die Zentralschmierung hängt auf 7F1, ich bin kein Elektriker die Pläne sind für mich nicht 100% lesbar, als ich die Maschine aus Insolvenz kaufte wußte ich gar nichts drüber hab die Konstanten zusammengesammelt und es hinbekommen das sie lief, die Achsen waren schon getauscht deshalb hab ich die org Schaltpläne erst mal gar nicht kapiert, endlich ging alles bis auf Start der Spindel, und das war dann so eine mini Sicherung in dem indem Siemens Simmoreg, ich bin Hartnäckig;-), die Glühlampe in der Kontrollleuchte die anzeigt das die Zentralschmierung Störung meldet (rechts am Schaltschrank 130V 2,2W ist auf jedenfall Kaputt) , die Komische Lampe im Hydraulikstarttaster zeigt mit dem Messgerät keinen Durchgang an, also hab ich 5 neue bestellt, die zeigen alle keinen Durchgang, warum ist das so ? Ich hab sie dann an 230Volt angeschlossen und sie hat geglimmt, keine Ahnung warum.
Wäre super wenn du mir helfen könntest, Ich kann mich sicher revanchieren.

Gruß
Markus
TOP    
Beitrag 12.12.2018, 07:55 Uhr
mtronik-kit
mtronik-kit
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2005
Beiträge: 1.379

ZITAT(markusa @ 11.12.2018, 23:45 Uhr) *
Hallo Mtronik,

ich weiss ist fast 10 Jahre her, aber kannst du dich daran erinnern? Wie kann ich diese Lampen überbrücken? Ich hab schon einiges weggeschraubt alle Klemmen kontrolliert, anderes Netzteil, andere In/out Karte, Memory Karte, Endschalter gemessen, wie gesagt die Sicherung 6F1 und 7F1 haben nur 6,8V alle anderen 230V und der Schütz für die Zentralschmierung hängt auf 7F1, ich bin kein Elektriker die Pläne sind für mich nicht 100% lesbar, als ich die Maschine aus Insolvenz kaufte wußte ich gar nichts drüber hab die Konstanten zusammengesammelt und es hinbekommen das sie lief, die Achsen waren schon getauscht deshalb hab ich die org Schaltpläne erst mal gar nicht kapiert, endlich ging alles bis auf Start der Spindel, und das war dann so eine mini Sicherung in dem indem Siemens Simmoreg, ich bin Hartnäckig;-), die Glühlampe in der Kontrollleuchte die anzeigt das die Zentralschmierung Störung meldet (rechts am Schaltschrank 130V 2,2W ist auf jedenfall Kaputt) , die Komische Lampe im Hydraulikstarttaster zeigt mit dem Messgerät keinen Durchgang an, also hab ich 5 neue bestellt, die zeigen alle keinen Durchgang, warum ist das so ? Ich hab sie dann an 230Volt angeschlossen und sie hat geglimmt, keine Ahnung warum.
Wäre super wenn du mir helfen könntest, Ich kann mich sicher revanchieren.

Gruß
Markus


Hallo,
das mit dem "Lampe Überbrückt" ist schlecht beschrieben, Wenn man eine Lampe überbrückt, gibt es einen Kurzschluß.
Zu deinem Problem: Ich weiß nicht, welche Maschine Du hast. Aber 6,8V gibt es im Normalfall nicht. An den Sicherungen sind die roten Drähte 110 bzw. 220 VAC und die blauen Drähte 24 VDC.
Also nochmal kontrolieren. Wenn die 6,8V stimmen, kann der Steuertrafo defekt sein.

gruß mtronik


--------------------
TOP    
Beitrag 22.02.2019, 10:12 Uhr
Harald_Bickendorff
Harald_Bickendor...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.10.2016
Beiträge: 30

Guten Morgen
hatte ich schon mal war der Sicherungsautomat defekt
einfacken standart aus Baumarkt eingebaut
m.f.G

ZITAT(slider69 @ 26.09.2012, 17:05 Uhr) *
Hallo CNC Arena, hallo Fachmänner und evtl. auch Fachfrauen,

mal wieder ein Problem mit unserer MAHO800C Bj. 1991 mit Werkzeugwechsler und Schwenkkopf.

Als wir die Maschine heute eingeschaltet haben war alles wie immer.
Hydraulik ein - dann fahren wir die Achsen immer ein Stück manuell - einfach um sicher zu sein das alles läuft.
Nach dem manuellen fahren (in jeder Achse etwa 20mm) ging die Maschine auf Notaus.

Maschine ausschalten - wider einschalten - brachte keinen Erfolg.

Maschine steht im Einschaltzustand "I05" und der Hydrauliktaster macht keine Reaktion.

Nachdem im Schaltschrank nachgesehen haben, sahen wir das die Sicherung 6F2 (siehe Bild) ausgelöst hat.
Wenn wir diese wieder einschalten, den hydr. Taster wieder betätigen - fliegt sie wieder raus.

Wenn wir eine zeitlang warten, wird beim 1. Betätigen des Hydrauliktaster das Aggregat angesteuert, beim 2. fliegt die Sicherung wieder raus.


Gibt es hier eine Rat ???

Im Voraus besten Dank an ALLE !!!

Slider69

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: