528.416 aktive Mitglieder*
3.006 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Eintauchvorschub

Beitrag 16.08.2020, 21:31 Uhr
Cristi_D
Cristi_D
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2020
Beiträge: 7

Grüß euch, wenn ihr zb. einen 10er Schrupper eingespannt habt und fräsen wollt und ihr die Drehzahl ausgerechnet habt und vorschub. mit welchen Eintauchvorschub fährt ihr da rein? wie berechnet ihr das?
danke lg
TOP    
Beitrag 17.08.2020, 08:44 Uhr
trummel
trummel
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.01.2015
Beiträge: 97

Hallo,

das ist ganz stark von dem Werkstoff abhängig den du bearbeiten möchtest, ebenso spielt eine Rolle ob dein Werkzeug Innenkühlung hat.

Wie ist der Zustand deiner Maschine, wie lang ist dein Werkzeug aus dem Halter gespannt, wie lang ist dein Werkzeughalter usw..usw

Wenn die ganzen Kriterien berücksichtigst kommst du auf dein Eintauchvorschub.

Wobei das Eintauchen ins Werkstück über Rampe oder Helix ist zu bevorzugen , damit schonst du Maschine und Werkzeug !

Grüße smile.gif
TOP    
Beitrag 18.08.2020, 05:38 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 512

ZITAT(Cristi_D @ 16.08.2020, 21:31 Uhr) *
Grüß euch, wenn ihr zb. einen 10er Schrupper eingespannt habt und fräsen wollt und ihr die Drehzahl ausgerechnet habt und vorschub. mit welchen Eintauchvorschub fährt ihr da rein? wie berechnet ihr das?
danke lg


Hoi Cristi
Zum rampen und helixen nehme ich ⅓ des üblichen Vorschubes. Dies ist auch Standart bei meinem CAM. Wie Trummel schrieb, gibts weitere Einflüsse und würde mit ⅓ starten. Wenn die Späne gut rauskommen, kannst mit dem Poti hochdrehen und das Programm entsprechend anpassen. Nicht alle Fräser eignen sich gleich gut. Eintauchwinkel 2° verträgt jeder,

Ein Kollege ist mit dem Fraisa in 1.4301 mit 12° reingerampt ohne Probleme (stabile Maschine mit IKZ).

Angehängte Datei  09B2429A_0731_4F93_9CA7_CA59AE9B9018.jpeg ( 1.21MB ) Anzahl der Downloads: 29


Wenn Du bohren/plungen möchtest, dann solltest Spanbrüche einplanen. Ob der Zentrumschliff die selben Vorschübe verträgt wie ein Bohrer damit die Späne brechen?



--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 18.08.2020, 16:39 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.422

ZITAT(Rainer60 @ 18.08.2020, 06:38 Uhr) *
Ein Kollege ist mit dem Fraisa in 1.4301 mit 12° reingerampt ohne Probleme (stabile Maschine mit IKZ).

Angehängte Datei  09B2429A_0731_4F93_9CA7_CA59AE9B9018.jpeg ( 1.21MB ) Anzahl der Downloads: 29


Hallo,

ja mit dem Fraisa Werkzeug P8302.501 (Ø12) geht das sehr gut.

Zu diesem Werkzeug gibt es auch ein sehr schönes Video in 42CrMo4+ mit 18° Helix Bahn!

https://www.youtube.com/watch?v=jIe1h851nO8

Gruß Boern

Der Beitrag wurde von Boern bearbeitet: 18.08.2020, 16:40 Uhr


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    
Beitrag 18.08.2020, 17:54 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 506

Nabend.

Nutze ebenfalls den 1/3 Bearbeitungsvorschub. Hab ich so gelernt. Bei VHM Fräsern 2-3 grad Rampe oder Helix, Helixradius ca. 70-80% vom Werkzeugradius. Bei Wendeschneidplatten nehme ich 1 grad Rampe oder Helix.

Ansonsten, Fraisa oder Walter Werkzeuge nutzen, die haben in Ihrem System verlässliche Werte dafür. Kann aber auch möglich sein das andere Hersteller auch verlässliche Werte haben.

Gruß
TOP    
Beitrag 21.08.2020, 21:50 Uhr
Cristi_D
Cristi_D
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2020
Beiträge: 7

ok danke euch allen für die tipps und infos
TOP    
Beitrag 25.08.2020, 16:05 Uhr
EriSenel89
EriSenel89
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.01.2020
Beiträge: 8

ZITAT(faenger @ 18.08.2020, 17:54 Uhr) *
Nabend.

Nutze ebenfalls den 1/3 Bearbeitungsvorschub. Hab ich so gelernt. Bei VHM Fräsern 2-3 grad Rampe oder Helix, Helixradius ca. 70-80% vom Werkzeugradius. Bei Wendeschneidplatten nehme ich 1 grad Rampe oder Helix.

Ansonsten, Fraisa oder Walter Werkzeuge nutzen, die haben in Ihrem System verlässliche Werte dafür. Kann aber auch möglich sein das andere Hersteller auch verlässliche Werte haben.

Gruß


Guten Tag, da ich ich mich fuer diese art von Eintauch Methode begeistert habe hätte ich fragen zur genauen Ausführung.Durch intensive Recherche habe ich festgestellt das es moeglich ist mit einem planmesserkopf ohne ueber Mitte zuschneiden in Helix Bewegung einzutauchen wollte gern wissen ob dies in ihre Kalkulation mit einberechnet wurde, den teilweise ist auch von einem positiven Drall die reden ist der zwingend notwendig, oder muss mein Werkzeug uebermitte schneiden.Mfg
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: