547.460 aktive Mitglieder*
625 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Einzelversorgung oder zentrale Versorgung, Kühlschmiermittelversorgung bei Neubau Werkhalle

Beitrag 27.03.2002, 17:19 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo zusammen,
wie seht ih das Problem der Kühlschmierstoffversorgung. Sollte man jede Maschine einzeln mit Wassertank ausrüsten, oder ist es besser, einen zentralen Kühlschmierstofftank für alle Maschinen haben. Bitte teilt mir eure Erfahrungen mit.:cool:
TOP    
Beitrag 27.03.2002, 18:09 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hallo Samson,

vor dem Problem standen wir auch.
Hängt von den Gegebenheiten ab.
Stehen alle Maschinen zusammen?
Nutzen alle das gleiche Kühlmittel?

Unsere Maschinen haben eine eigene Versorgung.
Haben von ARAL einen Transportwagen bekommen.
Damit kann auf Bedarf nachgefüllt werden.
Ist ne recht einfache Sache.

Ob das eine oder andere besser ist, muß glaube ich
jeder für sich entscheiden.
Rechnet sich der Aufwand einer zentralen Versorgung?

MfG
Peter
smile.gif

TOP    
Beitrag 29.03.2002, 21:30 Uhr
Ulli
Ulli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.02.2002
Beiträge: 507

Hallo,

also bei uns haben die  Maschinen in den letzten Jahren alle eine eigene Kuehmittelversorgung bekommen. Sind teilweise aus Zusammenschluessen herrausgenommen worden.
Teilweise haben sie 2cbm grosse Tanks und Filter.

Ulli

TOP    
Beitrag 29.03.2002, 21:53 Uhr
Markert
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 08.02.2002
Beiträge: 0

Hi Ulli,

warum?

MfG
Peter
smile.gif

TOP    
Beitrag 30.03.2002, 19:33 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo,
gibt da wohl viele Überlegungen, was man machen soll. HAuptproblem sehe ich darin, wenn das Mittel mal kaputt ist und ausgetauscht werden muß, steht die ganze Produktion, wenn alles an einem Tank hängt. Auch bearbeitungsspezifische Produkte sind nur mit Einzeltanks zu bedienen. Ist ja nicht immer in allen Maschinen das gleich Mittel drin.:cool:
TOP    
Beitrag 31.03.2002, 12:25 Uhr
Ulli
Ulli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.02.2002
Beiträge: 507

Hallo,

JEEP , Samson , full agree!

Da die Maschien unterschiedlich laufen, manche doppelschicht und immer mit Wasser, andere nur einschichtig und teilweise ohne Kuehlung, wird das Wasser unterschiedlich "verbraucht"
Oder auch Oel von Bett laeuft unterschiedlich dazu.

Desweiteren ist der Aufwand das Wasser in einen Zentralen Behaelter zubekommen und von da aus wieder zur Maschine selbst bei dicht zusammengestellten Maschinen zugross.

bis dann

Ulli

TOP    
Beitrag 16.08.2004, 14:33 Uhr
Dillinger
Dillinger
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.08.2004
Beiträge: 1

Hallo Markert,

ich weiß es ist schon etwas länger her als ihr über das Thema der Kühlschmierstoffversorgung diskutiert habt. Ich suche momentan nach einem Transportwagen mit dem man die einzelnen Maschinen mit Kühlschmiermittel betanken kann. Optimal wäre es, wenn man die Fässer einfach in den Wagen stellen könnte und nicht erst die Flüssigkeit hineinpumpen. Ich suche schon seit Stunden im Netz nach einer geeigneten Lösung und habe auch bei ARAL geguckt, aber die haben dazu nichts im Netz. Hast Du oder auch jeder, der in diesem Forum sich umscheut vielleicht nähere Angaben zu einem solchen Wagen oder weiß woher ich sie bekommen kann? Bin für jede Hilfe dankbar.


Gruß

Dillinger
TOP    
Beitrag 16.08.2004, 15:30 Uhr
MiK
MiK
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.04.2003
Beiträge: 2.381

Hallo Dillinger,

Du willst also mit einem Fass umherfahren? Wenn Du Dir einen Wagen oder E-Karren nimmst kannst Du damit zur Maschine Fahren mit Fass. Für die Fässer gibt es Geräte die das Kühlmittelkonzentrat automatisch mit dem Wasser Mischen. (z.bsp.: von Blaser) Diese werden aufs Fass geschraubt. Dann einen Wasserschlauch dranhängen und los gehts.

Gruß Michael
TOP    
Beitrag 16.08.2004, 15:33 Uhr
audi
audi
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.02.2002
Beiträge: 1.004

Hallo,
bei Lista gibt es fahrbare Gestelle für Fässer mit Auffangwanne.
Katalog Seite 311
Elektrische Fasspumpen gibt es ebenfalls.
www.lista.com

Gruß
audi
TOP    
Beitrag 27.08.2004, 17:21 Uhr
gisi
gisi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.08.2004
Beiträge: 31

Hi Leute, ich beschäftige mich im Moment mit dem Thema Kühlschmiermittel etwas ausgiebiger.
Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es sehr wichtig ist, das Kühlschmiermittel richtig zu pflegen, da sonst die positiven Eigenschaften durch Vermischung mit dem Bettbahnöl und anderen Substanzen, schnell verloren gehen. Eine Standzeiterhöhung um das 10 fache haben wir bei guter Pflege beobachten können. Eine gute Pflege sollte immer das Filtern, Entölen und Entkeimen bzw. das Abtöten von Bakterien beinhalten.
Eine Firma, die 6 BAZ im Einsatz hat, konnte die zu entsorgende Menge Kühlmittel um jährlich 84 % senken. Den Einkauf natürlich auch um ein vielfaches. Der gesundheitliche Aspekt sollte natürlich auch betrachtet werden, wer läuft schon gerne mit pickeligen Oberschenkeln, Händen und Armen durch die Gegend?
Ich habe auf der METAV 2004 solche Geräte gefunden, die vom Preis her noch erschwinglich waren und gute Ergebnisse liefern. In der Fachzeitschrift "maschine+werkzeug" Ausgabe 07/08 findet man 2 interessante Artikel über die Fa. Wollschläger, die diese Geräte vertreibt. Bei Interesse informiere ich gerne näher.
So bin es garnicht gewohnt soviel zu schreiben.

So nu mal ran an die Späne!!! Denn dafür werden wir bezahlt... tounge.gif


--------------------
Gisi grüßt alle Zerspaner, vor allem die "Rundmacher"
TOP    
Beitrag 28.08.2004, 05:45 Uhr
rotti78
rotti78
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.07.2004
Beiträge: 637

Tach auch

Also wir haben mittlerweile alle Maschinen(gut 20 Stück) an eine Zentralversorgung(Fa. Knoll) angeschlossen. Nur die Maschinen mit IKZ haben nochmal einen extra Tank, da sie eine seperate Pumoe mit mehr Druck haben. Das Kühlschmiermittel wird täglich kontroliert und auch regelmassig Proben von Hersteller(Houghton) entnommen und geprüft. Es wird auch von Zeit zu Zeit entkeimt(vor allem vor dem Sommer wird da noch mal Wert drauf gelegt, das auch die Maschinenfundamente bei den Bohrwerken damit gespült werden, damit auch da die Keime abgetötet werden).

rotti78


--------------------
Arbeit ist das beste Mittel gegen Langeweile und dumme Gedanken
Heavy metal? - Ja bitte
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat,
hat sich noch nie an Neuem versucht.
(Albert Einstein (1879- 1955))
TOP    
Beitrag 28.08.2004, 10:54 Uhr
peter.s
peter.s
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.08.2002
Beiträge: 293

Moin Kollegen,

bei uns sind 16 Maschinen einzelbefüllt, das hat den Vorteil daß man jede Maschine separat mit ihrer eigenen Abstimmung fahren kann.
In Bezug auf Tankvolumen, Pumpenleistung, zu vearbeitendes Material, Temperatur, Werkzeuge, usw.
Man muß natürlich die Emulsion ständig überwachen und pflegen, nur so kann man die Standzeit vervielfachen. Aber das muß auch jedem Mitarbeiter klar sein, daß auch seine Gesundheit davon abhängen kann.

Bei einer Zentralanlage sehe ich den Nachteil, daß die ganze Produktion steht, wenn die Emulsion gewechselt werden muß.

thumbs-up.gif

Gruß

peter
TOP    
Beitrag 28.08.2004, 11:56 Uhr
rotti78
rotti78
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.07.2004
Beiträge: 637

Deswegen wird es ja auch im Betriebsurlaub gewechselt und es ist ja nicht jedes Jahr. wink.gif


--------------------
Arbeit ist das beste Mittel gegen Langeweile und dumme Gedanken
Heavy metal? - Ja bitte
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat,
hat sich noch nie an Neuem versucht.
(Albert Einstein (1879- 1955))
TOP    
Beitrag 29.08.2004, 18:24 Uhr
peter.s
peter.s
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.08.2002
Beiträge: 293

@rotti78
wie ,ihr macht noch Betriebsurlaub? Das ist bei uns schon einige Jahre nicht mehr drin. Die Produktion muß laufen.

Der KSS wird einmal im Jahr gewechselt und das ist am Jahresende und bei Arbeitsbeginn im neuen Jahr wird neu befüllt.

@Alle
wie lange ist bei Euch die Emulsion im Einsatz (Standzeit)?

m8.gif

Gruß

peter.s
TOP    
Beitrag 29.08.2004, 19:52 Uhr
rotti78
rotti78
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.07.2004
Beiträge: 637

Hallo Peter!

Ja bei uns gibts über Weihnachten Betriebsurlaub und das schon so lang ich weiß auch wenn er nicht immer drin wäre, aber der Betriebsleiter besteht darauf, damit der Urlaub wegkommt wink.gif . So weit ich weiß wird bei und der KSS nicht jährlich gewechselt.

rotti78


--------------------
Arbeit ist das beste Mittel gegen Langeweile und dumme Gedanken
Heavy metal? - Ja bitte
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat,
hat sich noch nie an Neuem versucht.
(Albert Einstein (1879- 1955))
TOP    
Beitrag 30.08.2004, 18:16 Uhr
peter.s
peter.s
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.08.2002
Beiträge: 293

Gut, Gut wenn man es so sieht, dann haben wir am Jahresende auch Betriebsurlaub. Somit habe ich Dich falsch verstanden, ich dachte Du meinst damit während der Sommerferien.

Aber wenn der KSS bei Euch so lange im Einsatz ist, wird er vermutlich besonders gut gepflegt oder habt Ihr einen Superstoff.
Na los..... sag schon wie heißt das Wundermittel tounge.gif


Gruß

peter.s
TOP    
Beitrag 30.08.2004, 22:21 Uhr
rotti78
rotti78
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.07.2004
Beiträge: 637

Hallo Peter!

Les mal ein paar Beiträge weiter oben nach. Da hab ichs schon geschrieben wink.gif m8.gif

rotti78


--------------------
Arbeit ist das beste Mittel gegen Langeweile und dumme Gedanken
Heavy metal? - Ja bitte
Wer noch nie einen Fehler gemacht hat,
hat sich noch nie an Neuem versucht.
(Albert Einstein (1879- 1955))
TOP    
Beitrag 31.08.2004, 08:05 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hi,

find ich ja klasse, das das Thema nach so langer Zeit hier wieder diskutiert wird, wenn wir auch ein wenig vom eigentlichen Thema abschweifen....

Bei uns in der Firma bleibt das KSM solange in den Maschinen wie möglich. Das kann durchaus 1 1/2 Jare lang sein, je nach dem, wie es halt darum bestellt ist. Wir sind dabei nicht gerade penibel im Umgang mit dem Zeug und auch nich tso akribisch darauf erpicht, das die Konzentration immer ganz genau eingestellt ist. Es wird ab und an kontrolliert und ggf. nachgefüllt, entweder mit dem KSM-Konzentrat oder auch mal nur reines Wasser, wie es grad so kommt. Einzig, das keine Fremdstoffe wie zum Beispiel Zigarettenkippen reinkommen, darauf achten wir.
Wir fahren mit dem Produkt P3 multan 85/20 von Henkel und sind sehr zufrieden damit. Nur bei einem neuen Ansatz kommt es zu einer starken Schaumbildung, die darauf zurückzuführen ist, das wir hier extrem weiches Wasser haben. Aber da ist eine Zugabe von ein paar Schäufelchen Calciumacetet eine preiswerte und schnelle Abhilfe, die sicherer funktioniert als die Entschäumer, die man so kaufen kann.


Der Beitrag wurde von Samson bearbeitet: 31.08.2004, 08:07 Uhr


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 03.09.2004, 16:36 Uhr
gisi
gisi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.08.2004
Beiträge: 31

Hi Samson, is ja echt sparsam wie Ihr mit KSS umgeht, ( super.gif ) gut daß ihr nicht so wie wir, von der BG überwacht werdet oder auch keinen Mitarbeiter mit Hautproblemen habt. ( wink.gif ) Es ist erwiesen, daß sich KSS im laufe der Zeit, wenn es nicht gepflegt wird, zu einer echten CHEMIE - BOMBE entwickeln kann ( wacko.gif ). Aber für sparsame Betriebe sind eigentlich die negativen Einflüsse auf die Werkzeugschneide viel wichtiger, da die Standzeiten der Schneiden erheblich herabgesetzt werden und die Werkzeugkosten steigen. Wenn ihr natürlich immer schon mit solch verschmutzter Brühe arbeitet, ( spitze.gif ) kennt ihr ja nicht den Unterschied...grins...und somit merkt ihr auch nicht, wie die EUROS ins KSS versenkt werden. Es ist bestimmt wichtiger die Mitarbeiter anzuspornen, die Maschine so richtig auszureizen, sich zu ärgern das die Aufträge kaum Gewinn abwerfen und sich zu freuen, daß man wenigstens am KSS so richtig SPART... daumup.gif

Nich ärgern, ( sorry.gif )bin eben immer ein wenig kritisch wenn es um KSS geht, hab da am eigenen Leibe schlechte ( gesundheitliche) Erfahrungen gemacht.

Viel Spaß beim KSS-Bad...grins

Lasst gehen und macht rund das Material, denn dafür werden wir bezahlt.

Euer Gisi ( der KSS-kritische)



--------------------
Gisi grüßt alle Zerspaner, vor allem die "Rundmacher"
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: