528.348 aktive Mitglieder*
2.370 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Fahrständerfräsmaschine, Cincinnati

Beitrag 13.08.2008, 11:53 Uhr
Mohr_
Mohr_
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.03.2003
Beiträge: 14

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrungen mit der FTV Baureihe von Cincinnati?
Bei uns in der Firma soll unsere alte FP 50 entlastet werden und zur alternative stehen momentan eine DMF 250 und eine Axa VHC.
Weitere Alternativen wollen wir uns auf der AMB anschauen.
Maschine sollte ca. 2000mm in X und 800mm in Y haben, da wir auch Säulengestelle ausdrehen wollen.
(Heidenhainsteuerung und SK40 wären wünschenswert)

Habe jetzt zufällig durch googeln die Marke Cincinnati ausfindig gemacht.
Das Maschinenkonzept sieht recht Ordentlich aus.
Meine Frage ist, hat jemand Langzeiterfahrungen in Bezug auf Positioniergenauigkeit und Verschleiß?
Wäre sehr dankbar für jeden Hinweis bezüglich diesen Maschinenherstellers.

Vielen Dank erstmal. smile.gif
TOP    
Beitrag 13.08.2008, 15:31 Uhr
peety01
peety01
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.02.2007
Beiträge: 93

Hallo,
als kleiner Tipp, könntest ja noch bei Hedelius vorbeischauen,
die bauen nur Fahrständermaschinen, bis 6,5 Meter länge,
und machen einen Soliden eindruck.
Die Maschinen werden in Deutschland(genauer gesagt in Meppen)
gebaut. thumbs-up.gif
TOP    
Beitrag 13.08.2008, 15:51 Uhr
Shagrath
Shagrath
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.01.2006
Beiträge: 68

Hab selbst mal auf einer Hedelius C60 Magnum gearbeitet, die stabilität fand ich nicht so der Hit, mit einem 80er PMK hatte die Kiste gut zu kämpfen, wo eine alte Mazak kein Problem mit hatte.

Aber schnell sind die Kisten smile.gif Die Genauigkeit ist auch absolut in Ordnung
TOP    
Beitrag 13.08.2008, 17:54 Uhr
peety01
peety01
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.02.2007
Beiträge: 93

Hallo,

@Shagrath,
ich habe leider keine Erfahrung mit den Hedelius Maschinen,
ich habe sie lediglich auf 2 Messen gesehen,und ein Angebot einer
BC 125/2500 auf Arbeit liegen,daher wusste ich nur von den Maschinen,
aber schön das jemand mal dazu was schreibt.

Ich habe die DMG DMF 220 und 360 beim Technologieseminar
der Firma ISCAR gesehen,die haben das Seminar in Seebach bei
DMG im Werk gemacht(bei mir um die Ecke),+
wo auch die Maschinen der DMF Baureihe
gebaut werden,und ich muss sagen,sehr Stabil,hätte ich nicht gedacht wow.gif
Selbst 100er Messerkopf war ein Kinderspiel für die Maschine,
und sauschnell das Teil.

Mfg Peter
TOP    
Beitrag 14.08.2008, 09:41 Uhr
onkel-howdy
onkel-howdy
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.04.2008
Beiträge: 423

*hüstel*
die geschwindigkeit und die leistung ist alles relativ. es kommt immer drauf an was der kunde bearbeiten will! desweiteren könnt ihr die dinger nicht vergleichen. die axa hat vielleicht extra na 8000u/min 45kw spindel oder vielleicht nur eine 18000u/min 5kw spindel.....also nicht äpfel mit birnen vergleichen.

@topic
von dem hersteller hallte ich persönlich garnichts. weder das konzept noch die verbauten komponenten sind sehr hochwertig...
das einzig gute ist der preis....aber geiz ist nicht immer geil wen ich mal die werbung zitieren darf wink.gif

nehm dir die eckdaten von der maschine und den preis und dann schaut euch auf der amb mal richtig um. da gibts einiger hersteller die meiner bescheidenen meinung nach besser sind zum gleichen oder kaum höheren preis.
TOP    
Beitrag 14.08.2008, 13:32 Uhr
Mohr_
Mohr_
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.03.2003
Beiträge: 14

danke.gif Vielen Dank
für die schnellen Antworten.

Bei Hedelius hab ich auch schon nachgefragt.
Was mir am Aufbau der Maschinen nicht so gut gefällt, ist die Scheißkonstruktion (Langzeitgenauigkeit)
Desweiteren gibt es bei Hedelius meines Wissens keine BA4, die wir für Einzelteilfertigung als notwendig ansehen.

Bin dann mal auf die AMB gespannt. Werde da mal die unterschiedlichen Maschinenkonzepte genauer unter die Lupe nehmen.
TOP    
Beitrag 14.08.2008, 14:32 Uhr
cam-tool
cam-tool
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.07.2005
Beiträge: 557

ZITAT
Was mir am Aufbau der Maschinen nicht so gut gefällt, ist die Scheißkonstruktion


wow.gif
Das war jetzt aber nicht nett!

wink.gif

Der Klassiker unter den Schreibfehlern!

Gruß,

Clemens


--------------------
Clemens Henn
Freiform CAD/CAM-Dienste


CAD-Modelle
Fräsprogramme

CAM-TOOL
Vertrieb und Anwendungsberatung in Deutschland
TOP    
Beitrag 15.08.2008, 17:49 Uhr
Mohr_
Mohr_
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.03.2003
Beiträge: 14

coangry.gif
Sollte natürlich Schweißkonstruktion heißen.
Sorry!
TOP    
Beitrag 19.08.2008, 19:46 Uhr
fraeser123
fraeser123
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2008
Beiträge: 15

Wenns nicht geschweisst sein soll fällt die Cincinatti wohl auch raus. Bei Hedelius sind die Maschinenbetten und die Fahrständer jedenfalls Spannungsarm geglüht. Somit dürfte eine entsprechende Langzeitgenauigkeit garantiert sein.
TOP    
Beitrag 19.08.2008, 20:16 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.442

...geschweiste Maschinenbetten sind wohl immer Spannungsarm geglüht. Alles andere wäre einfach Selbstmord. Das wird wohl alleine jeder Hersteller schon aus Fertigungstechnischer Sicht machen.

Die Hedelius Betten sind Kreuzverschachtelt, also vor dem Schweissen auch mechanisch zusammengepuzzelt. Was Wohl mehr Steifigkeit und Dämpfung bringt.

Im übrigen ein Gussbett dämpft natürlich sehr viel besser.



--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 20.08.2008, 18:21 Uhr
onkel-howdy
onkel-howdy
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.04.2008
Beiträge: 423

da hatter recht!

die schweisskonstruktion die NICHT spannungsfrei geglüht ist lebt nich lange. wir setzen auch schweisskonstruktionen ein und da verzeiht sich nix.

eine gusskonstruktion ist natürlich stabiler, ABER kostet ne ecke weiter UND ist eher für serienmaschinen geeignet. also wen zu 90% sondermaschinen baust dann sind die betten ALLE geschweisst und nicht aus guss.

der porsche unter den betten ist dann der mineralguss den z.b. hermle einsetzt...
TOP    
Beitrag 28.08.2008, 18:09 Uhr
saw
saw
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2007
Beiträge: 35

Würde es mal mit einer szim versuchen oder colgar die haben den verfahrweg und sind auch ziemlich preziese

*gg gruß Matze
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: