495.952 aktive Mitglieder
9.121 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

G13/G12, Wie am besten programmieren??

Beitrag 26.01.2008, 14:48 Uhr
sittnitzer
sittnitzer
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.11.2006
Beiträge: 279

Hallo HAAS CNCler!
und eventuell andere die sich damit auskennen.

Wollte mal wissen wie ihr das so programmiert wenn ihr eine Kreistasche in mehreren Zustellungen fräsen wollt??

Bei uns wird einfach der G13 zweimal geschrieben nur halt immer mit verschiedenen Tiefen.

Ist das die einzige möglichkeit, oder die vielleicht sinnvollste????

Und zum calculator hätt ich da noch eine Frage, find ich gut aufgebaut, nur geht das das man das Ergebnis in das PGM. kopiren kann??

The USER MANUAL is in English, and i am an Austrian mit minimalen English Kenntnissen also denke ich das ich hier im Forum schneller bin ein Ergebnis zu finden!!

mfg Sittnitzer
TOP    
Beitrag 26.01.2008, 15:35 Uhr
ulrilam
ulrilam
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.10.2005
Beiträge: 6

Wollte mal wissen wie ihr das so programmiert wenn ihr eine Kreistasche in mehreren Zustellungen fräsen wollt??
Bei uns wird einfach der G13 zweimal geschrieben nur halt immer mit verschiedenen Tiefen.
Ist das die einzige möglichkeit, oder die vielleicht sinnvollste????

Gruss
TOP    
Beitrag 27.01.2008, 10:56 Uhr
sittnitzer
sittnitzer
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.11.2006
Beiträge: 279

Hallo!

Danke schon mal für die Grafik.

Also G80 brauch ich da nach dem Zyklus nicht??

Bei G91 muss ich da auf Z0 fahren und dann erst G13, oder auf Sicherheitsabstand und dann G13??

Wie macht ihr das wenn mehrere Bohrungen nebeneinander sind immer wieder G13 programmieren oder irgendwie mit UP?? ist doch ziemlich aufwendig.

Mfg Sittnitzer
TOP    
Beitrag 27.01.2008, 11:13 Uhr
Ra²Z
Ra²Z
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 28.08.2006
Beiträge: 263

moinsen sittnitzer....

also G80 brauchst du bei G13 nicht ! G80 brauchst du nur um die ganzen bohrzyklen aufzuheben, also G81-86.... die sind modal wirksam, die kreistaschen oder taschenzyklen werden immer nur an der aktuellen position ausgeführt !
jap,du musst , wenn du mit dem wiederholungszähler L und G91 arbeitest auf Z0 fahren, bzw. deinen sicherheitsabstand in die zustellung mit einberechnen!(ähnlich wie beim zirkular eintauchen)
als ich noch an der haas stand hab ich immer die erste pos. angefahren, den zyklus geschrieben, und dann die ganze geschichte entsprechend der anzahl meiner zu fertigenden kreistaschen/taschen kopiert, und letztendlich nur die koordinaten geändert !! seeehr umständlich und ergibt ewig lange programme !!

kannst es aber auch über unterprogramme machen, weiss jetzt nich mehr genau wie das war, musst entweder das unterprogramm als extra programm schreiben, oder du kannst es auch irgendwie im aktuellen programm unterbringen! wird mit M97 P100 z.b. aufgerufen...

Gruss JörGA-----------


--------------------
Wenn die Sonne der Kultur untergeht, werfen auch Zwerge grosse Schatten....

TOP    
Beitrag 27.01.2008, 12:35 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 411

Guude!

@sittnitzer
Wenn Du die Help/Calc nur einmal drückst, erscheint eine Kurzhilfe, dort müßte beschrieben sein, wie Du aus dem Calculator ins Programm kopierst.
Steht aber glaube ich im Calculator selbst.
Ich habe eine Programmieranleitung von Haas auf dem PC als .pdf.
Das Problem ist nur, sie ist 33MB groß und ich weiß nicht, wie man sowas hier reinstellt zum download und ob man das darf (Urheberrecht und so)

Hier mal ein Auszug davon.
Calculator (Rechner)
Die Rechnerfunktion wird durch das doppelte Drücken der Help (Hilfe) Taste gewählt. Die Page Up/Down (Seite
nach oben/nach unten) Tasten, um durch diese Seiten zu bewegen.
Alle Rechnerfunktionen werden einfache Additionen, Subtraktionen, Multiplikationen und Divisionen tun. Wenn
eine der Funktionen gewählt wurde wird ein Rechnerfenster mit den möglichen Operationen erscheinen (LOAD, +,
-, *, und /). LOAD wird am Anfang hervorgehoben und die anderen Optionen können mit den linken und rechten
Cursorpfeile gewählt werden. Zahlen werden durch eintippen und drücken der Write/Ender (Schreib-/Eingabe-)
Taste eingegeben. Wenn eine Zahl eingegeben und LOAD gewählt wird, wird diese Zahl direkt im Rechnerfenster
eingegeben. Wenn eine Zahl eingegeben bei der Wahl einer anderen Funktionen (+ - * /), diese Berechnung wird
mit der gerade eingegebenen Zahl und jedwelche Zahl die im Rechnerfenster eingegeben wurde. Der Rechner
wird ebenfalls eine mathematischen Aussage wie zum Beispiel 23*4-5,2+6/2 annehmen. Er wird es berechnen
und das Resultat, 89,8 in diesem Fall, (erstmals Multiplikation und Division) in diesem Fenster stellen.
Funktionstasten: Die Funktiontasten können angewendet werden, um die berechneten Resultate in einem
Programmabschnitt oder in einem anderen Bereich des Rechnermerkmals zu kopieren.
F3 In den EDIT (Editieren) und MDI Modi wird F3 den hervorgehobenen Wert für Dreieck-/Kreisförmigen-/
Gewindeschnitte in der Dateneintragzeile am unteren Teil des Bildschirms kopieren. Dieses ist hilfreich, wenn
das berechnete Resultat in einem Programm verwendet wird.


Den Kreistaschenzyklus finde ich auch ätzend.

Zitat Ra²Z:
als ich noch an der haas stand hab ich immer die erste pos. angefahren, den zyklus geschrieben, und dann die ganze geschichte entsprechend der anzahl meiner zu fertigenden kreistaschen/taschen kopiert, und letztendlich nur die koordinaten geändert !! seeehr umständlich und ergibt ewig lange programme !!

So machen die das in meiner jetzigen Firma auch, ich finde das furchtbar.
Man kann alles in UP´s schreiben, nur dann kommt der Spruch, "sowas machen wir hier nicht, außerdem dauert das zu lange".
Ich werde das jedoch so machen, weil die Programme dafür sehr viel kürzer und übersichtlicher werden.

Du könntest zB. schreiben

T1M6
G0G40G54G90S1000M3
G43H1D1(D kannst Du Hier eingeben oder im G13)
X0Y0P100M97
X15 P100M97
Y20 P100M97
usw.
;
;
M30
;
N100
Z2
G1Z0F100
G13.........
G0G90Z2
M99


Wenn Du gleiche Bohrungsabstände zB. in X hast, könntest Du es so machen:

T1M6
G0G40G54G90S1000M3
G43H1D1
X0Y0P200M97L10(10x wiederholen)
X0Y20P200L5(5x wiederholen)
;
;
M30
;
N100
G0G90Z2
G1Z0F100
G13.........
G0G90Z2
M99
;
P200
P100M97
G91X10
M99

Das müßte aus dem Kopf heraus funktionieren, weil ich mit Haas auch erst seit 2 Monaten arbeite.

Gruß aus Mittelhessen,

Holger


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 27.01.2008, 17:08 Uhr
sittnitzer
sittnitzer
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.11.2006
Beiträge: 279

Hallo!


Das so zu machen mit UP wo man den G13 definiert finde ich nicht schlecht vorallem wenn man mehrere Positionen hat.

Bei uns wird das auch einfach kopiert und Positionen geändert wird ewig lang aber eventuell am einfachsten?

Hoffe auf weitere Möglichkeiten.
mfg sittnitzer
TOP    
Beitrag 06.03.2008, 17:54 Uhr
Ameiseneiersammler
Ameiseneiersamml...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 22.02.2008
Beiträge: 5

ZITAT(sittnitzer @ Samstag, 26.Januar 2008, 14:48 Uhr)
Hallo HAAS CNCler!
und eventuell andere die sich damit auskennen.

Wollte mal wissen wie ihr das so programmiert wenn ihr eine Kreistasche in mehreren Zustellungen fräsen wollt??

Bei uns wird einfach der G13 zweimal geschrieben nur halt immer mit verschiedenen Tiefen.

Ist das die einzige möglichkeit, oder die vielleicht sinnvollste????

Und zum calculator hätt ich da noch eine Frage, find ich gut aufgebaut, nur geht das das man das Ergebnis in das PGM. kopiren kann??

The USER MANUAL is in English, and i am an Austrian mit minimalen English Kenntnissen also denke ich das ich hier im Forum schneller bin ein Ergebnis zu finden!!

mfg Sittnitzer

Begeife nicht ganz, um was es geht. Der Zyklus G13 gibt es doch her mir mehreren Zustellungen. Blöd ist halt, dass die endgültige Tiefe der Tasche nirgends erscheint. Man muss die Anzahl der Schnitte und die Zustellung (Z ist i in dem Fall die Zustellung, nicht die endgültige Tiefe!) halt selber eingeben.


.
.
.
.
G0 G54 G90 X50 Y50
G0 Z1
G1 Z0 F111
G13 G91 Z-4 K36 Q4 F555 Dxx L3
G0 G90 Z1
.
.
.

Sollte die Tasche 12 mm tief machen.


Gruss AES
TOP    
Beitrag 07.03.2008, 20:04 Uhr
sittnitzer
sittnitzer
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.11.2006
Beiträge: 279

Hallo Ameiseneiersammler!

Programmierst du das immer so mit G91 und L......?

mfg sittnitzer
TOP    
Beitrag 26.09.2014, 03:24 Uhr
chrufru
chrufru
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 26.09.2014
Beiträge: 6

Hallo CNC-Arena Nutzer,
ich habe hier diesen alten Thread gefunden und möchte hier auch meine Erfahrungen mit dem Kreistaschenzyklus G12/ G13 schildern. Haas verwendet bei seinen neuen Maschinen immer noch diesen Zyklus. Der Zyklus ist für mich sehr umstädlich zu Programmieren. Gründe wurden hier teilweise genannt. Stichwort: Imkremental mit WH

Definition:
Wenn ich eine Taschentiefe von z.b 12.5 mm in 3 Zustelungen fräsen möchte, muss bei diesem Zyklus so vorpositioniert werden sodass, die Anzahl der Wiederholungen (L Befehl) eine gerade Zahl ergibt. Bsp.: 12.5 / 3 = 4,1666` Da ich aber kein L4,1666 programmieren darf, muss ich auf Z2.5 vorpositionieren und dann L5 angeben. Es sei denn, es wird vorgebohrt. Dann kann mann mit Z.-0.5 vorpositionieren und dann L3 angeben. Beide Wege sind umständlich und man muss rechnen.

Ich frage mich warum HAAS-CNC nicht (wie andere Hersteller) einen Zyklus im Absolutmaß anbietet? Ich habe Haas-CNC dazu angeschrieben und bis heute keine Nachricht erhalten.

Darum habe ich mich in meiner Freizeit hin gesetzt und einen vernünftigen G12/ G13 Zyklus im Absolutmß selbst programmiert. Dies erleichtert die tägliche Arbeit an der Steuerung enorm.

Falls jemand von euch Interesse an dem Zyklus hat, lasse ich euch diesen gerne zu kommen.

Mfg

Der Beitrag wurde von chrufru bearbeitet: 26.09.2014, 03:32 Uhr
TOP    
Beitrag 18.11.2014, 19:43 Uhr
bigmaster
bigmaster
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 27.02.2008
Beiträge: 5

ZITAT(chrufru @ 26.09.2014, 03:24 Uhr) *
Falls jemand von euch Interesse an dem Zyklus hat, lasse ich euch diesen gerne zu kommen.

Mfg


Ich hätte interesse.
meine mail adresse ist timoloeke@web.de

Besten Dank schon mal
TOP    
Beitrag 05.04.2015, 06:15 Uhr
HAAS-Einsteiger
HAAS-Einsteiger
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 03.12.2014
Beiträge: 4

ZITAT(chrufru @ 26.09.2014, 02:24 Uhr) *
Hallo CNC-Arena Nutzer,
ich habe hier diesen alten Thread gefunden und möchte hier auch meine Erfahrungen mit dem Kreistaschenzyklus G12/ G13 schildern. Haas verwendet bei seinen neuen Maschinen immer noch diesen Zyklus. Der Zyklus ist für mich sehr umstädlich zu Programmieren. Gründe wurden hier teilweise genannt. Stichwort: Imkremental mit WH

Definition:
Wenn ich eine Taschentiefe von z.b 12.5 mm in 3 Zustelungen fräsen möchte, muss bei diesem Zyklus so vorpositioniert werden sodass, die Anzahl der Wiederholungen (L Befehl) eine gerade Zahl ergibt. Bsp.: 12.5 / 3 = 4,1666` Da ich aber kein L4,1666 programmieren darf, muss ich auf Z2.5 vorpositionieren und dann L5 angeben. Es sei denn, es wird vorgebohrt. Dann kann mann mit Z.-0.5 vorpositionieren und dann L3 angeben. Beide Wege sind umständlich und man muss rechnen.

Ich frage mich warum HAAS-CNC nicht (wie andere Hersteller) einen Zyklus im Absolutmaß anbietet? Ich habe Haas-CNC dazu angeschrieben und bis heute keine Nachricht erhalten.

Darum habe ich mich in meiner Freizeit hin gesetzt und einen vernünftigen G12/ G13 Zyklus im Absolutmß selbst programmiert. Dies erleichtert die tägliche Arbeit an der Steuerung enorm.

Falls jemand von euch Interesse an dem Zyklus hat, lasse ich euch diesen gerne zu kommen.

Mfg


Hallo,
Dein Beitrag ist ja schon ein paar Tage her ;-)
Aber hast Du den Zyklus noch?
Wenn ja, würde ich mich freuen, wenn Du mir den senden könntest:

michael@john-cnc-service.de

vielen Dank schonmal im vorraus.

TOP    
Beitrag 09.04.2015, 00:00 Uhr
maddin88
maddin88
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 06.01.2009
Beiträge: 2

ZITAT(chrufru @ 26.09.2014, 03:24 Uhr) *
Hallo CNC-Arena Nutzer,
ich habe hier diesen alten Thread gefunden und möchte hier auch meine Erfahrungen mit dem Kreistaschenzyklus G12/ G13 schildern. Haas verwendet bei seinen neuen Maschinen immer noch diesen Zyklus. Der Zyklus ist für mich sehr umstädlich zu Programmieren. Gründe wurden hier teilweise genannt. Stichwort: Imkremental mit WH

Definition:
Wenn ich eine Taschentiefe von z.b 12.5 mm in 3 Zustelungen fräsen möchte, muss bei diesem Zyklus so vorpositioniert werden sodass, die Anzahl der Wiederholungen (L Befehl) eine gerade Zahl ergibt. Bsp.: 12.5 / 3 = 4,1666` Da ich aber kein L4,1666 programmieren darf, muss ich auf Z2.5 vorpositionieren und dann L5 angeben. Es sei denn, es wird vorgebohrt. Dann kann mann mit Z.-0.5 vorpositionieren und dann L3 angeben. Beide Wege sind umständlich und man muss rechnen.

Ich frage mich warum HAAS-CNC nicht (wie andere Hersteller) einen Zyklus im Absolutmaß anbietet? Ich habe Haas-CNC dazu angeschrieben und bis heute keine Nachricht erhalten.

Darum habe ich mich in meiner Freizeit hin gesetzt und einen vernünftigen G12/ G13 Zyklus im Absolutmß selbst programmiert. Dies erleichtert die tägliche Arbeit an der Steuerung enorm.

Falls jemand von euch Interesse an dem Zyklus hat, lasse ich euch diesen gerne zu kommen.

Mfg


Hi chrufru
Ich hätte großes interesse an deinem zyklus
Mfg
TOP    
Beitrag 12.10.2017, 10:17 Uhr
AndiBreu
AndiBreu
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.10.2017
Beiträge: 3

Hallo,

bin gelernter Fräser, aber hab wenig erfahrung an fanuc steuerungen. Kann mir jemand von euch den Kreistaschenzyklus G12/G13 erklären, mit den ganzen Befehlen ( T, I, K, usw.)

Wär super.. Grüße Andi
TOP    
Beitrag 13.11.2017, 12:43 Uhr
HighGrow
HighGrow
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 21.07.2017
Beiträge: 11

ZITAT(AndiBreu @ 12.10.2017, 09:17 Uhr) *
Hallo,

bin gelernter Fräser, aber hab wenig erfahrung an fanuc steuerungen. Kann mir jemand von euch den Kreistaschenzyklus G12/G13 erklären, mit den ganzen Befehlen ( T, I, K, usw.)

Wär super.. Grüße Andi



was genau möchtest du denn dazu wissen ?

x= Mittenposition der Kreistasche in X
y= MIttenposition der Kreistasche in Y
z= Taschentiefe absolut (G90) oder inkremental von der aktuellen Position (G91)
i= Radius des ersten Kreises ( i darf nicht größer sein als der Fräserradius)
q= Seitliche Zustellung
k= Taschenradius
d= Fräserradiuskorrekturnummer (Offset Nr)
f= Vorschub
L= Wiederholung für Tiefenzustellung
TOP    
Beitrag 05.01.2018, 11:34 Uhr
OT_Milling
OT_Milling
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 14.10.2016
Beiträge: 6

Hallo CNCler,

wir haben das Problem das die Maschine immer im Eilgang zustellt.

wir haben die Kreistasche mit G12 programmiert.

Wir wollen mit einem 10er VHM-Fräser eine Tasche D14.5 und 10.5 tief fräsen in Alu.
also ohne vorbohren und am liebsten im Helix

Maschine ist eine Haas VF2
TOP    
Beitrag 28.01.2018, 13:48 Uhr
eckitsch
eckitsch
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.08.2007
Beiträge: 261

ZITAT(OT_Milling @ 05.01.2018, 10:34 Uhr) *
Hallo CNCler,

wir haben das Problem das die Maschine immer im Eilgang zustellt.

wir haben die Kreistasche mit G12 programmiert.

Wir wollen mit einem 10er VHM-Fräser eine Tasche D14.5 und 10.5 tief fräsen in Alu.
also ohne vorbohren und am liebsten im Helix

Maschine ist eine Haas VF2



Hallo,

Helixfraesen:
Parameter entsprechen einer Kombi aus G83 und G13, Logik der eines G83 !!

Aufruf:
G65 P4002 (X.. Y).. Z.. R.. Q.. (F..) D.. I..

Erklärung Parameter:
X = (#24) X-Position
Y = (#25) Y-Position
Z = (#26) Tiefe (abs.)
R = (#18) Start-/Rückzugsebene (abs.)
Q = (#17) Zustellung
F = (#9) Vorschub
D = (#7) Offsetnummer
I = (#4) Durchmesser

Hauptprogramm:
QUELLTEXT
%
O00001
T1 M06
S3000 M03
G54
G00 G53 G43 Z0 H01 M08
G00 X0 Y0
G00 Z10.
G65 P4002 Z-10. R1. Q5. F500. I20. (X0 Y0)
G00 G53 Z0 M9
M30
%


Unterprogramm
QUELLTEXT
%
O4002 (MACRO G13 mit G83 ERSATZ)
(G65 P4002 X Y Z R Q F D I)
(X)
IF [#24 EQ #0] THEN #24=#5001
(Y)
IF [#25 EQ #0] THEN #25=#5002
(Z)
IF [#26 EQ #0] THEN #3000=1 (Z fehlt)
(R)
IF [#18 EQ #0] THEN #3000=1 (R fehlt)
(Q)
IF [#17 EQ #0] THEN #3000=1 (Q fehlt)
(F)
IF [#9 EQ #0] THEN #9=#4109
(I)
IF [#4 EQ #0] THEN #3000=1 (I fehlt)
(D)
IF [#7 EQ #0] THEN #7=#4130
#27=#[2400+#7]+#[2600+#7]
#4=#4/2
IF [#27 GE #4] THEN #3000=1 (Wkz zu gross)
#8=[#4-#27]/[#4]*#9 (Kreisvorschub)
(----------)
G00 X#24 Y#25
#31=#5003
G00 Z#18
G1 G41 X[#24+#4] D#7 F#9
IF [#17 GE [#18-#26]] GOTO2
#32=#18-#17
N1 G03 X[#24+#4] Y#25 I-#4 J0 Z#32 F#8
#32=#32-#17
IF [#32 GT #26] GOTO1
N2 G03 X[#24+#4] Y#25 I-#4 J0 Z#26 F#8
G03 X[#24+#4] Y#25 I-#4 J0
G01 G40 X#24 F#9
G00 Z#31
M99
%

TOP    
Beitrag 10.01.2019, 20:35 Uhr
Herbert_S
Herbert_S
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.12.2005
Beiträge: 6

Hallo @eckitsch
Ich arbeite seit kurzen auch auf einer Haas und habe heute dein Makro ausprobiert.
Das Makro funktioniert sehr gut, nur beim Kreisvorschub scheint sich ein kleiner
Fehler eingeschlichen zu haben. Der Vorschub ist irrsinnig klein, so ca. 1/1000 vom
vorgegeben Wert. Leider kann ich das Problem nicht lösen, kannst du dir es nochmal ansehen?

Herzlichen Dank und Schöne Grüße !
TOP    
Beitrag 10.01.2019, 21:20 Uhr
eckitsch
eckitsch
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.08.2007
Beiträge: 261

Hallo,

das Makro ist auf Radius im Offset ausgelegt.
Neuere Maschinen sind aber im Standard auf Durchmesser eingestellt.

Es sollte reichen wenn du die Zeile "#27=#27/2" einfügst.

...
#27=#[2400+#7]+#[2600+#7]
#27=#27/2
...

Gruß eckitsch.
TOP    
Beitrag 11.01.2019, 08:23 Uhr
Herbert_S
Herbert_S
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.12.2005
Beiträge: 6

Vielen Dank @eckitsch, hätte nicht geglaubt das so ein altes Thema so schnell beantwortet wird !
Ich werde das Makro korrigieren und es am Montag, wenn ich wieder an der Maschine bin ausprobieren.
Rückmeldung kommt bestimmt !!

s.G. Herbert
TOP    
Beitrag 14.01.2019, 18:54 Uhr
Herbert_S
Herbert_S
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.12.2005
Beiträge: 6

Hallo @eckitsch

Ich habe heute ein paar Programme mit dem Makro schreiben können. Der Vorschub hat sich jetzt erhöht,
aber ganz glücklich bin ich immer noch nicht. Er ist immer noch wesentlich niedriger als der von mir im
G65iger Satz angegeben.
Gibt es eine Möglichkeit das der Kreisvorschub 1:1 vom Eingabewert übernommen wird ?

Danke und s.G.Herbert
TOP    
Beitrag 14.01.2019, 23:42 Uhr
eckitsch
eckitsch
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 09.08.2007
Beiträge: 261

Hallo,

dann mußt du nur F#8 entfernen oder in F#9 ändern.
Es würde zwar noch der Vorschub berechnet aber nicht mehr verwendet werden.

Gruß eckitsch.
TOP    
Beitrag Gestern, 20:20 Uhr
Herbert_S
Herbert_S
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.12.2005
Beiträge: 6

Hallo Danke, jetzt habe ich es so wie ich es von anderen Steuerungen gewohnt bin.
ich habe das Makro gleich einen G-Code zugewiesen und somit auf der Maschine fixiert.

Herzlichen Dank für die Rasche Hilfe !!

s.G.Herbert
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2)
0 Mitglieder: