496.293 aktive Mitglieder
6.741 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Gesundheit der Mitarbeiter, Heizung

Beitrag 15.12.2018, 20:24 Uhr
3sand
3sand
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.12.2018
Beiträge: 3

Guten Abend ins Forum ich habe mal eine Frage.
Bin Maschienen und Anlagenführer ein Trumpf 3030 Fiber Baujahr 2013 in einem Mittelständigen Unternehmen mit 300 beschäftigten.
Nun zu meinem eigentlichen Problem in der Halle wo die Anlage steht gibt es gar keine Heizung und somit ergeben sich Raumtemperaturen im Winter
von 5 bis 7 Grad , schlecht für die Anlage selber aber auch für mich und meine Gesundheit.
Der Arbeitgeber hat es bis heute nicht geschafft dort eine Ordentliche Heizung einzubauen,-(
Letzte Woche ist mir der Kragen geplatzt und ich habe mich an die Geschäftsleitung gewand , es gab ein Gespräch mit den Vorgesetzten der Geschäftsführung und meiner Wenigkeit.Das Gespräch endete so das die Vorgesetzten damit beauftragt worden sind das Problem zu lösen.
Nun gab es drei Tage noch mal eine Gespräch mit den Vorgesetzten und mir und es wurde mir mitgeteilt das man beabsichtige die Luft aus der Laserkammer wieder in die Halle zu befördern und mir als Heizung zu verkaufen mit der Begründung dort wo geschnitten wird ist es ja Heiß und man werde dies als Heizung nutzen. Ist euch ein Fall bekannt wo das so gemacht wird oder was haltet Ihr davon?
Ich habe als Statement nur wiedergegeben wenn das wirklich so ausgeführt wird werde ich als Laserschutzbeauftragter die Anlage stilllegen und die Berufsgenossenschaft und die Gewerbeaufsicht einschalten.Danke für Antworten
TOP    
Beitrag 15.12.2018, 20:31 Uhr
coronet66
coronet66
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 25.10.2004
Beiträge: 969

Viel Spass bei der Jobsuche.
Ich würd mir aber das Thema Rechtschreibung und Grammatik zum Verfassen der Bewerbungen nochmal genauer zu Gemüt führen.
Ich verstehe es zwar nicht, dass bei diesen Temperaturen solche Arbeiten stattfinden,
aber Deine geplante Vorgehensweise wird vermutlich zu keinem Erfolg führen.

TOP    
Beitrag 15.12.2018, 21:15 Uhr
3sand
3sand
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.12.2018
Beiträge: 3

Geht es jetzt um das Thema oder um Rechtschreibung?
TOP    
Beitrag 15.12.2018, 21:17 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 337

Nabend.

Schließe mich da Coronet an. Aber, mit solchen Problemen wirst du wahrscheinlich nicht allein sein und es könnte dir auch passieren solche Gegebenheiten wieder vorzufinden. Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, im Sommer hatte dieses Jahr bis zu 35 Grad im Büro und jetzt im „Winter“ sind wir auch deutlich unter einer Wohlfühl Temperatur. Und nein, ich arbeite in einem Unternehmen mit über 20000 Mitarbeitern. Verbuch das mal unter „Sparmaßnahmen“. Auch wenn sie am falschen Ende sind, aber immerhin wird es deinem Chef gut gehen!

Gruß
TOP    
Beitrag 15.12.2018, 21:26 Uhr
3sand
3sand
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 15.12.2018
Beiträge: 3

Naja ihr habt meine Frage nicht wirklich verstanden aber die Rechtschreibfehler die habt ihr entdeckt Bravo! Meine Frage war bezog sich nicht direkt auf die Heizung sondern ob es üblich ist die Luft aus der Laserkammer in die Halle zurückzuführen und damit die Halle zu heizen?
TOP    
Beitrag 15.12.2018, 23:19 Uhr
Micha1405
Micha1405
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.EN
Mitglied seit: 14.07.2008
Beiträge: 915

Hallo
Nun komm mal wieder runter, keiner meint es böse mit Dir. Und nein, selbstverständlich ist es nicht üblich aus einer Halle mit Staub- und Dreckpartikeln belastete Luft ungefiltert irgendwo hin zu leiten.

Was ich schon erlebt habe das in solchen Warmhallen ein Wärmetauschersystem etabliert wird. Damit kann man dann Warmwasser bzw. Heizwasser bereitstellen. Aber Du schreibst ja dass das schon länger so geht. Also wird wahrscheinlich nicht viel passieren. Dann muss man sich halt überlegen ob man bleibt oder geht.
Gruß
Michael
TOP    
Beitrag 07.01.2019, 10:05 Uhr
Mikestones
Mikestones
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 21.11.2018
Beiträge: 16

Hallo!

Also dass man die Luft aus der Laserkammer zurück in die Halle zurückführt, ist in der Tat schon eher ungewöhnlich. Würde mich mal interessieren, welche Werte die Luftverschmutzung dort hat. Sowas gab es bei meinem Schwager im Betrieb auch, wobei er Asbest im Gebäude hatte. Das wurde nach einem Schadstoffgutachten über bei https://carbotech.ch/dienstleistungen/fachb...fachbauleitung/ festgestellt. Schließlich wurde das ganze gegen Schadstoffe saniert. Solch ein Gutachten ist schon sehr nützlich, wenn man herausfinde will, welchen Stoffen man tagtäglich ausgesetzt wird. Ansonsten kann man auch mal die eigene Lunge untersuchen lassen normalerweise gehört das ja auch zur betriebsärztlichen Untersuchung.
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: