499.611 aktive Mitglieder
4.122 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Glas schleifen

Beitrag 04.04.2019, 13:03 Uhr
mikzzy
mikzzy
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.10.2017
Beiträge: 3

Hallo,

ich habe da mal eine Frage zur Bearbeitung von Glas.

Ich arbeite an einer Röders RXP 400 DS und bearbeite im Moment kleine Glaswürfel die 10x10 mm groß sind.

Diese bearbeite ich mit einem Diamant beschichteten Schleifstift. ( Durchmesser von 1 mm. )
Ich fahre eine Drehzahl von 40.000 rpm Vorschub ist auf 100mm/min eingestellt. Seitliche Zustellung sind 0.8mm und die Schnittiefe beträgt 0.005 mm.

Ich habe nun das Problem, dass die scharfen Kanten leicht ausbrechen, was nicht ganz so schön aussieht.
Und nun wollte ich euch mal fragen ob ihr Tipps für mich habt, wie ich diese Ausbrüche vermeiden kann.

An den Parametern oder Schnittdaten etwas ändern ?

Bzw. Kennt sich hier jemand mit der Glasbearbeitung aus ? Gerne auch per Privat Nachricht.


Ich Danke euch im Voraus.


Grüße
mikzzy

Der Beitrag wurde von mikzzy bearbeitet: 04.04.2019, 13:04 Uhr
TOP    
Beitrag 09.04.2019, 19:44 Uhr
ncmicha
ncmicha
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.06.2012
Beiträge: 20

Hi,

ich habe 3 Jahre als CNC-Technologe in der optischen Industrie gearbeitet. Deine Einsatzparameter sind falsch.

Beachte zunächst bei diamantbeschichteten Schleifstiften die Größe der Körnung.
Schruppen bei Ø1mm = Körnung D46 nutzen
Schlichten bei Ø1mm = Körnung D12 oder D16

Schleifen generell im Gegenlauf, das vermindert die Ausbrüche.
Drehzahl reicht 8000u/min - Vorschub 2m/min bis 5m/min.
Zustellung ap - 3/4 der Schleifhöhe des Schleifstiftes / ae - 0.1mm bis 0.25 bei Schruppen 0.02mm bei Schlichten.
Führe wenigsten 3 Schlichtgänge aus, um die Ausbrüche des Schruppwerkzeuges zu beseitigen.

Ausbrüche entstehen, wenn der Kühlfilm reißt. Werkzeug unbedingt nass fahren und massiv mit KSS spülen.
Hat eure Röders eigentlich eine KSS oder nur eine Minimalmengenschmierung / Luft? Wenn NEIN, dann Wechsel die
Maschine. Du musst nass fahren! Ich selbst habe auf HAAS bzw. auf DMG DMF180 Glas geschliffen.

Warum nutzt du einen so kleinen Schleifstift mit 1mm Durchmesser? Musst du eine Nut fertigen?

Beachte, dass deine Maschine nicht für Glasbearbeitung vorbereitet ist und bearbeite Glas nur ausnahmsweise.
Im anderen Fall wird sie durch den Glasabrieb vorschnell verschleißen.

VG
TOP    
Beitrag 11.04.2019, 07:37 Uhr
mikzzy
mikzzy
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.10.2017
Beiträge: 3

Danke für deine Antwort smile.gif

Ich werde die Parameter gleich mal ausprobieren.

Ich muss den benutzten, da ich in den Glaswürfel 1,2 mm Breite Nuten schleifen muss.

Haben eine KSS Schmierung, wird auch ordentlich benutzt.

VG

Der Beitrag wurde von mikzzy bearbeitet: 11.04.2019, 07:41 Uhr
TOP    
Beitrag 11.04.2019, 18:38 Uhr
ncmicha
ncmicha
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.06.2012
Beiträge: 20

...ja gerne. Also ich kann mir vorstellen, dass du mit dem Schleifstift einiges an Ärger hast.

Warum sägt ihr den Schlitz nicht mit einem Diamantschneidblatt - Breite 1.2mm?

Du müsstest dann aber eine "Nut-"Seite ca. 2 bis 5mm anschneiden. Anschließend schneidest du normal deine Nut.
Würdest du nur von einer Seite schneiden bricht dass Material aus, wenn das Werkzeug auf der Gegenseite austritt.

Auch hier ganz wichtig: Nicht mit KSS sparen!

VG!
TOP    
Beitrag 12.04.2019, 08:35 Uhr
mikzzy
mikzzy
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.10.2017
Beiträge: 3

Könnte man machen aber das Teil ist für ein Messgerät und dort sind auch Absätze, Bohrungen, Taschen und Langlöcher mit dabei.
Da ist es am Sinnvollsten das an der Fräsmaschine zu schleifen.

Die Ausbrüche haben sich auch schon gebessert, sind nur noch kleine unter der Lupe zu sehen.

Der Beitrag wurde von mikzzy bearbeitet: 12.04.2019, 08:35 Uhr
TOP    
Beitrag 14.04.2019, 20:26 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.474

@ncmicha,
du hast geschrieben "Vorschub 2m/min bis 5m/min." glaub ich nicht, wenn dann 2-5mm/min wink.gif


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: