528.476 aktive Mitglieder*
2.788 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Hedelius Tiltenta 7 2600 oder DMG DMF 260/7

Beitrag 24.03.2020, 21:57 Uhr
turbo66
turbo66
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.06.2009
Beiträge: 2

Hallo Gemeinde,
Bei mir steht eine neue Fahrständermaschine an. Zur Auswahl stehen eine DMG DMF 260/7 und eine Hedelius tiltenta 7 2600.
Hat jemand Erfahrungen mit den zwei Maschinen.?
Was sind die Vor und Nachteile der Maschinen?
Welche Maschine würdet ihr ohne schlechtes Gewissen kaufen?
Vielleicht könnt ihr mir bei der Entscheidung behilflich sein.
Preislich gibt es keinen großen Unterschied.
Jeder Hersteller muss gerade Maschinen verkaufen.
TOP    
Beitrag 26.07.2020, 03:00 Uhr
MT-Knive
MT-Knive
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.10.2019
Beiträge: 3

Hallo turbo

Soll jetzt nicht negativ klingen , so wie man auf die Maschine schaut so kann man dann auch drauf arbeiten und hat weniger probleme sag ich immer aber hier mein eindruck von der DMF 260

Bei meiner ehemaligen Firma steh eine DMF 260 bj 2015 /16 , die ist ein Service Grab dort , liegt auch daran das die Firma ned viel gezahlt halt als neukauf , SK50 Spindel , Sinumerik 840 SL mit Celos und Shopmill,
Alles wird auf der Maschine programmiert bis auf die Zahnräder .
Was ich gleich sagen kann 50 oder 60 was standart ist , das ist zu wenig an Werkzeugen , was dort alles bearbeitet wurde .
alleine das Zahnrad fräsen vorfräsen und hart fräsen nach dem härten .
Was wollt ihr bearbeiten , bei größeren schrupparbeiten ab 5 mm schnitt tiefe stieg sie aus 63 Fräsmesserkopf aber nicht im voll eingriff , dafür ist die maschinen nicht ausgelegt .
Wenn ihr nah am Tisch arbeitet , aufpassen auf die Laser , wenn ihr die mitbestellt zur werkzeugvermesseung , die haben bei uns den letzten getötet , soll so um die 10.000 kosten so eine Laserbrücke , zwei sind verbaut gewesen bei dieser .
M26 Gewinde da hat sie auch rummgemuckst ,
Die längste steh zeit waren 2 Wochen wegen einer Dichtung des Werkzeugwechslers , der dann komplett zerlegt werden musste.
Bis dahin wurde die Maschine ungefähr mit 3 bis 5 liter Öl betankt in der Woche .
Das letzte was sie hatte war die drehdurchführung , die sollte auch so um die 1000 kosten , sah geil aus 35er wp bohrer ohne kühlung in 42CrMo4

Wenn du noch was wissen willst gerne per PM

MFG Mike
TOP    
Beitrag 26.07.2020, 10:58 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.442

...wenn man das liest kann ich mir vorstellen wie das Ding gequält wird. Das wir eine Tiltenta sicher auch nicht besser wegstecken. Drehdurchführungen sind meines Wissens Verschleißteile und müssen ohnehin nach 2000 spindelstunden getauscht werden. Das nur dazu.
Unsere DMF180, die ja nur etwas kürzer als die 260 in X ist, arbeitet echt tadellos.
Wir haben eine 18.000 Spindel mit HSK63 und bei 6mm mit nem 63er Messerkopf zickt die eigentlich nicht wirklich. Deswegen wundert mich das bei einer SK50 Spindel irgendwie....
Wo ich die DMF etwas schlapp finde ist bei Bearbeitungen mit B 90grad. Entweder liegt das daran das der Drehtisch nicht geklemmt wird oder der Rem gibt tatsächlich nach. So ganz konnten wir das immer noch nicht ergründen. Ob die Titenta das besser macht weiß ich nicht, es gab Sie glaub ich aber auch mit torque Tisch... Ach ja und auch wenn es Geld kostet großes Magazin schadet nicht. Das bestücken bei der DMF ist von der Seite und auch nur möglich wenn die Maschine steht. Das ist echt Lauferei und nervt ein wenig. Glaube das war bei der tiltenta ohne Zusatzmagazin ebenfalls so nur da von hinten.




--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 26.07.2020, 23:38 Uhr
MT-Knive
MT-Knive
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.10.2019
Beiträge: 3

Hallo Daniel

Ja da hast du recht die wird gequält , das mit dem Schwenken des Kopfes da war auch schon mal der Techniker da weil da was nicht stimmte mit dem Mechanismuss , naja die hat noch das starre Magazin wo der Wechsler hin und her fährt , aber da hatte der Wechsler auch schon Probleme und lies Werkzeuge fallen weil sie nicht ordentlich einrasteten in die Kette .
Die wurde noch nie Getausch die Drehdurchführung dort .
Laut einem Monteur sollte man die Plastikscheiben auch tauschen nach einer gewissen zeit , weiß nicht ob das stimmt ?
Was mir nie gefallen hat bei der Maschine war der Y Balken , das ist bei Mazak besser gelöst finde ich .
Da fährt der gesamte Turm .
Habe über Hedelius nur gutes gehört , manche hier im forum meinen die kommt an eine DMG nicht ran, wo es auch um die enscheidung DMG Hedelius ging , aber die machen für mich einen sehr stabilen eindruck die Hedelius Maschinen

MFG Mike

Der Beitrag wurde von MT-Knive bearbeitet: 26.07.2020, 23:40 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: