502.501 aktive Mitglieder
4.272 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Herstellung von Bootsrümpfen mit CAD/CAM, Wer kann helfen??

Beitrag 23.12.2002, 11:00 Uhr
Jan-Nicolas
Jan-Nicolas
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2002
Beiträge: 3

Hallo !

Ich hoffe, ich hab hier in die richtige Rubrik geschrieben ... kenne mich nicht so aus !

Vielleicht darf ich mich kurz vorstellen....
Ich bin begeisterter RC-Modellbauer im Bereich "Rennboote", die, ausschließlich elektrisch angetrieben, inzwischen Geschwindigkeiten von bis zu 140KmH erreichen.
Es gibt nur einige wenige Anbieter für solche Modelle, deshalb habe ich vor längerer Zeit begonnen, meine Bootsrümpfe komplett selber anzufertigen. Dazu gehört dann : Aufbau eines Positivs aus Balsaholz mit anschließendem auflaminieren von Glasfasern, schleifen, spachteln, schleifen, spachteln ... Lackieren, schleifen, spachteln ... polieren usw. usw.
Ist das Positiv erstmal fertig, wird ein Negativ von dem Modell gezogen .... Trennbrett, Formenharz, GFK, usw. usw. usw. Am Ande hat man dann zwei Formenhälften, in denen man (nach reichlich Eintrag von Trennwachsen) ein fertiges Boot, mit Glas- oder Kohlegewebe und Epoxydharzen, laminieren kann ...

Hier mal ein paar kleine Schnappschüsse eines meiner Modelle :

user posted image

user posted image

user posted image

...Bilder der Form habe ich leider grad nicht parat ...

.... nun frage ich mich, ob man das nicht auch ohne diesen ganzen dreck, die viele Zeit und die Massen an Materialien bewerkstelligen kann ....
Kann man nicht die beiden Formenhälften (oben und Unten) komplett aus Kunststoffblöcken oder Ähnlichem herausfräsen, wenn das Modell einmal in CAD entworfen ist ? Schreibt mir doch mal eure Gedanken hierzu ... und vielleicht auch, was sowas kosten könnte ....

... über Antworten würde ich mich sehr freuen und wünsche schonmal allen Lesern ein fröhliches Weihnachten !

MfG, Jan-Nicolas
TOP    
Beitrag 23.12.2002, 11:46 Uhr
dreiD
dreiD
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.10.2002
Beiträge: 112

Hallo Jan,
natürlich ist das möglich,wenn einmal die 3D Daten für das Boot vorhanden sind
kann man ohne weiteres die Gussform daraus ableiten,aber zur Fertigung der Form
denke ich wird das etwas kostspielig, wenn Du keinen kennst der im Bereich CNC arbeitet, und die Möglichkeit hat Dir diese Form "mal eben " am Wochenende zu fräsen, müsstest Du einen Werkzeugbau beauftragen, und da liegen die Maschinenstunden incl. Bediener ca bei 75 - 100Euro.Wenn Du aber noch nicht die 3D Daten für das Boot und Form hast müssen die auch noch erzeugt werden und die CAM Daten für die CNC Maschine kämen auch noch dazu.
Man kann nicht erkennen wie gross die Boote im Schnitt sind demetnsprechend wäre auch der Zeitaufwand beim fräsen.Ich denke da wäre der Materialaufwand am geringsten.
Bei der Erzeugung der 3D Daten und der CAM Daten könnte ich Dir behilflich sein...
Gruß drei D


--------------------
Wenn es die letzte Minute nicht gebe, würde überhaupt nichts fertig !
TOP    
Beitrag 23.12.2002, 14:13 Uhr
Jan-Nicolas
Jan-Nicolas
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2002
Beiträge: 3

Hallo Drei-D !

Danke für die umfassende Antwort !
Tja, die Größe der Modelle liegt um und bei max 800x250x15mm L/B/H.
Die Formdaten für das Boot könnte ich wahrscheinlich schon liefern (Turbo-CAD OK ?).
Gerne nehme ich Deine Hilfestellung an, diese dann in CAM portieren zu lassen.... bleibt
trotzdem die Frage nach dem Preis ! Wie lange würde denn das Fräsen einer solchen Form
in Anspruch nehmen ? 75-100Euro pro Stunde wär ja OK, aber ich denke mal, ein paar Stunden wirds schon brauchen, oder ?

Gruß, JN
TOP    
Beitrag 23.12.2002, 14:31 Uhr
CNC-Master
CNC-Master
Level 7 = IndustryArena-Professor
Gruppensymbol
Gruppe: Administrator
Mitglied seit: 05.11.2001
Beiträge: 2.892

Hallo Jan-Nickolas,

wow, das Ergenbis Deiner "Handarbeit" ist aber wirklich lobenswert !

Mich würden mal einige Details des Bootrumpfes interessieren...

Wieviel Zeit Du in diesen Bootsrumpf bei der "manuellen" Fertigung investiert ?

Erstellst Du die Boote komplett incl. Motor und bis zur Lackierung oder vertreibst
Du nur die Rümpfe ?

Wie lange dauert letztendlich die Herstellung und die wichtigste Frage,
was kosten diese Boote / Rümpfe bei Dir ? biggrin.gif

Wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest


--------------------
Gruß,
CNC-Master
TOP    
Beitrag 23.12.2002, 17:48 Uhr
Jan-Nicolas
Jan-Nicolas
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.12.2002
Beiträge: 3

Hi "Master" ! biggrin.gif

Naja, der Bau des Positivkerns nimmt schon so circa 20-25 Stunden (Trocknungszeiten nicht mitgerechnet) in Anspruch ! Der Formenbau selber nochmal so 10 Stunden. Ein Modell ist dann relativ schnell, in etwa 1-2 Stunden laminiert.
Ich betreibe das Thema übrigens nur "nebenbei" - so ist das halt, wenn man etwas haben will, was keiner anbietet. Die Qualität kann sich durchaus sehen lassen - es entspricht natürlich nicht dem Standart, den andere mit Vakuumformen usw. erreichen.
Verkauf geht an Interessierte Besucher meiner Site, allerdings nur an die, die mit so einem Rumpf nicht "überfordert" sind und auch ein bischen Bauerfahrung mitbringen. Preis ist dabei so kalkuliert, daß ich nach ca. 20 Rümpfen meine Materialkosten drinnehab ... Arbeitszeiten lasse ich mir nicht bezahlen (Das nenn ich Aktivismus !).
Die Preise für den kleinen Kat (ExoCat) kannst Du auf meiner Site unter der Rubrik "Boats" finden ... gibt verschiedene Preise, je nach Kohlefaseranteil.

... kuckst Du hier : RC-Raceboats.de

Gruß, JN
TOP    
Beitrag 24.12.2002, 09:13 Uhr
dreiD
dreiD
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.10.2002
Beiträge: 112

Hallo Jan,
von der größe her geht das ja noch, dann müsste dein Negativ, also die Formhälften
für das Oberteil und das Unterteil bei ca 1000x500x50 liegen.
Aus welchem Material fertigst Du denn bisher Deine Negative?
Die Negative sind dann ja auch immer wiederverwertbar, ich kenne das aus dem
Feinguss, da wird mit Alluminium gearbeitet.
Allu hat auch den Vorteil das Du mit hohen Vorschüben arbeiten kannst, was den
Fräsvorgang extrem beschleunigt.
Aber trotzdem wird der Fräsvorgang schon ein weilchen dauern , da Du für das Unterteil des Rumpfes ja eine gute Oberfläche brauchst.
Nacharbeit (polieren) von Hand wird wohl auch nicht ausbleiben, aber das ist ja das kleinere Übel.
Ich arbeite beruflich mit Solid Works ich denke schon mal das ich die Daten von Turbo CAD konvertieren kann.
Ist nur die Frage wegen der Fräsarbeit.Ich würd das Fräsprogramm in ISO machen, da müsste fast jede Fräsmaschiene mit klarkommen.
Befehle (G-und M Funktionen) die die Maschine nicht kennt kann man dann ja rausschmeissen bzw ersetzn, und vorher zu Sicherheit einen Probelauf im Eilgang machen.
Grob geschätzt würd ich sagen bei den Abmessungen dauert der Schruppvorgang ca 1 Std, das Vorschlichten ca 2,5 Std, und das Schlichten ca 4 Std je Formhälfte,
wie gesagt das ist nur geschätzt und ich kann mit meinenZeiten voll daneben liegen.
Frohes Fest
Gruss drei D


--------------------
Wenn es die letzte Minute nicht gebe, würde überhaupt nichts fertig !
TOP    
Beitrag 24.12.2002, 15:35 Uhr
murphy
murphy
-
*
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.08.2002
Beiträge: 0

xx
TOP    
Beitrag 27.12.2002, 10:51 Uhr
dreiD
dreiD
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.10.2002
Beiträge: 112

Hallo Murphy!
Was heisst 5-20 Losgrössen?
Ist die Form denn schon vorhanden?
Wenns um einen Werkzeugbau geht der Dir solche Formen baut, kann ich Dir weiterhelfen, auch bei einer Adresse von einer Giesserei die sich auf Feinguss
spezialisiert hat, ob die aber auch Allu verarbeitet weiss ich nicht genau, glaub aber schon, ich weiss das die viel mit Titan für den Flugzeugbau machen , alles in Kleinserie!
Gruss dreiD


--------------------
Wenn es die letzte Minute nicht gebe, würde überhaupt nichts fertig !
TOP    
Beitrag 27.12.2002, 14:27 Uhr
murphy
murphy
-
*
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 06.08.2002
Beiträge: 0

xx
TOP    
Beitrag 27.12.2002, 15:13 Uhr
dreiD
dreiD
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.10.2002
Beiträge: 112

Hallo Murphy!
Sende Dir mal Zwei Firmen zu die Dir vielleicht weiterhelfen können!


--------------------
Wenn es die letzte Minute nicht gebe, würde überhaupt nichts fertig !
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: