531.857 aktive Mitglieder*
3.005 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Dialog 11 Vorschub - Zustellung Taschenzyklus

Beitrag 22.12.2009, 11:56 Uhr
wildensteiner
wildensteiner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2005
Beiträge: 41

Hallo Experten,

da wir bisher erst relativ wenig mit der Dialog 11 Steuerung gearbeitet haben besteht folgende Unklarheit:

Wir verwenden in der Regel TT (Standardwerkzeuge) und greifen auf den dort hinterlegten Vorschubwert zurück.
Leider haben wir bei Taschenzyklen (Kreis + Rechtecktaschen) folgendes Phänomen:
Fräser wird laut Zyklus in Taschenmitte positioniert und taucht in Werkstück ein. Nun geschieht die Zustellung in horizontaler Richtung mit großem Vorschub während beim Abfahren der eigentlichen Kontur mit reduziertem Vorschub gefahren wird.
Woran liegt das? Wie kann dies vermieden werden?

Danke für die Hilfe

Mit weihnachtlichen Grüßen
wildensteiner
TOP    
Beitrag 22.12.2009, 14:15 Uhr
Lipp
Lipp
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2005
Beiträge: 877

Anders herum gefragt..habt ihr das auch , wenn ihr die vorschuebe innhalb des cyclus verwendet?

gruss lipp
TOP    
Beitrag 22.12.2009, 18:12 Uhr
ataris
ataris
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.08.2004
Beiträge: 59

hallo,

das liegt am m60! der hält den vorschub an der schneide konstant, das heist das die maschine bei innenecken langsamer fährt. abschalten kannst du das wenn du vor dem zyklus m62 schreibst.

N10 M62
N20 G87*2 D20......................

TOP    
Beitrag 22.12.2009, 23:02 Uhr
wildensteiner
wildensteiner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2005
Beiträge: 41

ZITAT(Lipp @ 22.12.2009, 14:15) *
Anders herum gefragt..habt ihr das auch , wenn ihr die vorschuebe innhalb des cyclus verwendet?

@lipp
Der Vorschub innerhalb des Zyklus bringt auch keine Verbesserung.


ZITAT(ataris @ 22.12.2009, 18:12) *
das liegt am m60! der hält den vorschub an der schneide konstant, das heist das die maschine bei innenecken langsamer fährt. abschalten kannst du das wenn du vor dem zyklus m62 schreibst.
N10 M62
N20 G87*2 D20......................

@ataris
Genau! Vorschub an der Schneide konstant - das ist die Ursache. Vielen Dank für den Hinweis.
Du scheinst die Dialog 11 recht gut zu kennen !!!

Gruß
wildensteiner
TOP    
Beitrag 23.12.2009, 06:43 Uhr
Lipp
Lipp
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2005
Beiträge: 877

dann schau mal noch unter G64 nach.verschleifen von....das nimmt dir keine masslichen oder oeberflaedchenqualitaeten.
Kombinierte Fahrt mit G64M62 macht einen "smoothen" weg.


gruss lipp

TOP    
Beitrag 23.12.2009, 10:31 Uhr
Gonzales
Gonzales
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.09.2005
Beiträge: 420

Hallo Lipp

G64 hat doch maßliche Einflüsse, da, je nach Antrieb, mit steigendem Vorschub die Konturabweichung auch größer wird. Bei einer Deckel FP5 z.B. ist bei 1500 Vorschub die Abweichung schon recht groß, weil sie vorher wegzieht. Bei F 2000 schießt sie bereits übers Ziel hinaus und stellt ab. Probiers mal mit einem Gravierstichel aus, der eine 90 Grad Ecke fährt. Du kannst die Abweichungen mit einer feinen Linie gut sichtbar machen.
Die Achsantriebsmotoren z. B. einer FP50 sind schon von besserer Qualität. Die rasten erst bei F5000 aus.

Fazit: zum Schruppen ist G64 OK. Aber es muss genügend Aufmass draufbleiben.



--------------------



herzliche Grüße

Gonzales
TOP    
Beitrag 23.12.2009, 20:28 Uhr
wildensteiner
wildensteiner
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2005
Beiträge: 41

ZITAT(Lipp @ 23.12.2009, 06:43) *
dann schau mal noch unter G64 nach.verschleifen von....das nimmt dir keine masslichen oder oeberflaedchenqualitaeten.
Kombinierte Fahrt mit G64M62 macht einen "smoothen" weg.


@Lipp & Gonzales
Vielen Dank für die Antworten
G64 M62 funktioniert bei langsamen Vorschüben gut. Bei großen Vorschüben ist es wie Gonzales schon anmerkte sicherlich problematisch. Bei den heute durchgeführten Tests gab es keinen Maßabweichungen.

Gruß
wildensteiner
TOP    
Beitrag 24.12.2009, 10:02 Uhr
Lipp
Lipp
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2005
Beiträge: 877

ok.

man muss sicherlich dazu sagen..zu der zeit als ich noch eine dialog vor mir hatte, waren fraesvorschuebe von f2000 eher eine absolute ausnahme.
Das entsprach schon fast dem eilgang der maschinen.

da wurde noch mit HSS-E gefraest.das G64 verschleift die konturen etwas. das wirkt sich bei niedrigen vorschueben masslich nicht nenneswert aus;dient aber dem fahr-ablauf.

gruss lipp

Der Beitrag wurde von Lipp bearbeitet: 24.12.2009, 10:03 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: