589.064 aktive Mitglieder*
5.054 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Wer bekommt das TCM unter 30 Sekunden

Beitrag 20.11.2011, 19:12 Uhr
Take-it-easy
Level 2 = Community-Facharbeiter
**

An alle Anwender der Röders Steuerung!

Unsere 3.41 und 3.60 Versionen sind mit 16 Messpunkten für den "autostepsedge" (automatische Schritte zum Vermessen das Fräsereckenradiuses) voreingestellt.
Da wir die Messung nicht zur Verschleißerkennung sondern zum Lokalisieren eines falsch eingewechselten Fräsers nutzen wollen durchläuft jedes Werkzeug diese Vermessung und sie dauert mind. eine Minute. Nun haben wir den Parameter von 16 Schritten auf 8 auf 4 und auch mal auf 3 herruntergesetz aber es dauert immer noch 30-45 Sekunden. Wer hat hier schon Erfahrungen gesammelt?
TOP    
Beitrag 21.11.2011, 06:54 Uhr
Elmoh
Level 2 = Community-Facharbeiter
**

Hallo Take-it-easy

Was schreibst Du denn in Deine Kommandodatei?

Gruß
Elmoh
TOP    
Beitrag 22.11.2011, 06:16 Uhr
Elmoh
Level 2 = Community-Facharbeiter
**

Hallo Take-it-easy

Habe mir Deine Frage nochmal durch den Kopf gehen lassen. Wenn Du es nur zum ermitteln eines eventuellen
falschen Wz benötigst, benutze lieber denn TCC in Verbindung mit dem SETTOOLDATA.

Als bsp:

T1
M3 S3000
SETTOOLDATA -d=6 -re=1.5 // Hiermit bekommt die Maschine die nötigen Werte für den TCC
TCC -w1=10 -w2=80 -tol=0.1 -bs -n=2 -step=0.5
TLC -auto

// die letzten 3 Optionen sind Zeitfresser.
// "bs"=beidseitige Vermessung (notwendig?)
//-n=Anzahl der Wiederholungen;
//-step=Z Schritte für die Messpunkte
//-tol =definiert die erlaubte Abweichung

Das TCM setzt die Werte in der Datenbank. Das will man nicht immer (Du anscheinend auch nicht).
Das TCC kontrolliert reinweg.

Hoffe das hilft Dir weiter

Gruß
Elmoh
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: