531.768 aktive Mitglieder*
1.741 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

30 Jahre alte Mazak M32-Steuerung mit dem PC Verbinden, zwecks Daten/Programmaustausch/Sicherung

Beitrag 05.07.2018, 18:21 Uhr
hpoperator
hpoperator
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.07.2015
Beiträge: 42

Hallo liebe Gemeinde,

wende mich Hoffnungsvoll an euch und bin mir ziemlich sicher, dass es hier einige User gibt, die mir bei meinem Problem weiterhelfen können.

Nun, nach Firmenwechsel, arbeite ich an einer 30 Jahre alten Mazak. die H-500 mit einer Mazatrol-M32-Steuerung.
Bislang realisieren wir die externe Datenspeicherung/Sicherung ganz "Old-School" über Disketten. Hierfür haben wir so ein älteres Diskettenlese-/schreibgerät (glaube von Mazak selbst) und welches über einen Seriellanschluss (vermute mal, dass es Seriel ist) an die Mazak angeschlossen wird, dieses Lese-/Schreibgerät aber nicht mehr hergestellt wird. Nun stehen wir vor der Frage "Was ist, wenn dieses Lese-/Schreibgerät seine Funktion einstellt, es irreperabel und nirgendwo mehr verfügbar ist?".... Wäre eine Katastrophe, da hunderte bereits geschriebene Programme die sehr wichtig sind, verloren wären.

Also kam uns der Gedanke, an die Mazak einen PC zu "hängen", der DIREKT mit den Mazak verbunden ist.
Vor ca. 10-15 Jahren hatte diese Firma so etwas ähnliches mal realisiert, an einem Windows98-PC.
Ein Mitarbeiter, der an einer anderen Maschine arbeitete und nicht direkt mit der Mazak zu tun hatte, sagte, dass dies aber zu umständlich gewesen wäre, da man erst mit dem Diskettenlese-/Schreibgerät die Programme von der Diskette auf die Mazak laden musste und dann von der Mazak auf den PC....allerdings wäre danach ein tranferieren des Programmes zwischen Mazak und PC in BEIDE RICHTUNGEN möglich gewesen. Weil die ganze Prozedur so umständlich gewesen ist, hätte sich das Verfahren mehr oder weniger "ausgeschlichen" wurde also nicht mehr gemacht, der PC wurde irgendwann abgebaut und verstaube ein knappes Jahrzehnt in einem Schrank.

Nun würde ich gerne dieses Projekt erneut angehen, zum einen, weil wenn das Lese-/Schreibgerät ausfallen würde, ich einriesiges Problem hätte und zum anderen, um mir das Leben mit dem Programmtranfer/Programmarchivierung arbeitstechnisch zu erleichtern.

Mein Gedanke war nun, dass ich einen neueren PC dazu verwende, einen mit mehr Leistung (bestenfalls Windows 7) (da ich an diesem auch ein CAD-Programm nutzen möchte um mir die Bauteile gegebenenfalls auch an diesem Rechner anzusehen) und hier einen Seriel_to_USB-Adapter verwende (oder RS232_to_USB-Adapter, bin mir nämlich nicht ganz sicher um was für einen Steckertyp es sich bei dem Adapter handelt).

Nun wollte ich euch um Rat ersuchen ob sich mein Vorhaben auch realisieren lässt. Was meint Ihr denn dazu?
-Würde das mit dem hin und her transferieren der Programme (von Mazak auf den PC und umgekehrt) reibungslos und unklompiziert funktionieren?
-Mit welchem Programm könnte ich die Programme transferieren?
-Könnte ich, wenn der Leistungsstarke PC ein Diskettenlaufwerk hätte, die bisher genutzeten Disketten mit den schon darauf befindlichen Programmen einwerfen, diese Programme dann direkt auf dem PC speichern und dann zur Mazak schicken?
-Könnte ich, mittelfristig gedacht, auch an diesem leistungsstarken PC Programme erstellen und diese an dieser Mazak nutzen (geeignetes CAM-Prog und den richtig auf die Maschine abgestimmten Postprzessor vorrausgesetzt)?
- Wärt Ihr so nett und könntet die Anschlussbezeichnung des Adapters für mich identifizieren?
- Auf den Bildern zu erkennen ist, dass der PC mit zwei Kabeln verbunden ist, einmal der Adapter und einmal ein serielles(?) Kabel, welches an einen Comport angeschlossen ist. Kann ich das dann trotz alle dem mit einem neuen PC realisieren?

Bin leider nicht so versiert was diese Thematik betrifft und deshalb ersuche ich euren Rat und hoffe, dass Ihr mir diesbezüglich weiterhelfen könntet.

Wäre euch wirklich sehr sehr dankbar.

Anbei die Fotos zur Veranschaulichung.

Hier zu sehen der Anschluss an der Mazak:


Hier das Diskettelese-/Schreibgerät:


Anschluss vom Diskettenlese-/Schreibgerät:



So fand ich den verstaubten Win-98-PC vor, zu erkennen ist der Adapter von Mazak (schwarz) und das Com-Kabel (grau):


Der Mazak Adapter (Seriell oder RS232....oder weder noch?)



Das Com-Port-Kabel (grau) welches an den PC angeschlossen ist und noch einge weitere Anschlüsse, die mit dem selben Kabel verbunden sind....kann diese leider nicht zuordnen und weiß leider nicht um deren Funktion:




Beste Grüße
Andy
TOP    
Beitrag 05.07.2018, 20:34 Uhr
AmazingPaul
AmazingPaul
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.04.2014
Beiträge: 14

Frag mal bei www.kabelfreak.de nach. da müsste man dir genau sagen können was möglich ist und evetuell kann dir geholfen werden
TOP    
Beitrag 05.07.2018, 20:39 Uhr
cnc-schrauber
cnc-schrauber
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2006
Beiträge: 141

Hallo,
das sieht nach dem Übertragungsprogramm von "MSK" aus.
Das gibt es noch,
Ist aber die Frage ob du das noch wieder zum laufen bekommst-

Ein bessere Alternative ist das MAZAK Cam von Thomas Lohmoth.
Da kannst du auch deine anderen Vorhaben realisieren die Ihr vorhabt.

Das Programm kann von der M2 bis zur Smooth alles hoch und runterkonvertieren
D.h . M 2, M 32, M-Plus, PC Fusion, Programme können bis zur MAZATROL Matrix in die jeweils neue Steuerung konvertiert werden.
Am besten lässt du dir das mal Vorführen

Viel Erfolg
TOP    
Beitrag 05.07.2018, 21:07 Uhr
DZ-Racing
DZ-Racing
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2014
Beiträge: 21

Servus,
kann dir WR Software empfehlen, verwalten damit alle Programme von M-Plus bis Matrix, denke die haben auch eine Lösung für eine M32
TOP    
Beitrag 05.07.2018, 21:25 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 505

Hallo opoperator dass was cnc Schrauber sagt wäre die einfachste Lösung mit der Software X msk.Da kannst du einzeln die Maschinen anlegen lassen wenn ihr mehrere Maschinen mit Mazak hast.Du kannst alle Programmen die ausgelesen sind sortieren und anlegen je nachdem wie gut du die Datenbank pflegst man kann Notizen angeben zum teile spannen wie weit die Fräser ausspannen musst etc.kannst auch Suchbegriffe wie Materialnr.oder nach Kundennamen suchen oder Zeichnungsnr.man kann auch Index nr.einegeben.Dass einzige Problem ist dass die M-32 noch kein Windows hat dass gabs erst ab der 640er Steuerung.Ab der kannst mit dem Xmsk direkt auf der Steuerung auf Xmsk zugreifen und bräuchtest keinen Computer weil du auf der Steuerung eigentlich alles machen kannst.Auf der M-32 musst halt über Daten Ein/Aus die Programme ein-auslesen und dann am Computer die Programme entsprechend anlegen.Was noch dazu kommt dass man sich vorher gedanken machen sollte wie man die Programmen anlegt weil du max.11 Zahlen bzw.buchstaben eingeben kann da muss man sich halt was überlegen jenachdem wie eure Firma es handhabt hoffe ich konnte dir bissl weiterhelfen.
Gruß Dreher 1991
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: