532.074 aktive Mitglieder*
2.644 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Lang Spanntechnik, Haltekraft Nullpunktspannsystem

Beitrag 19.10.2018, 11:30 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 80

Hallo Zusammen,

seit ih mit dem Nullpunktspannsystem von der Firma Lang zufrieden? Zero-Clamp schaut optisch stabiler aus, aber ich möchte mich hier nicht zu unqualifiziert äußern :-D
Was meint ihr? Komplett alles von Lang bestellen oder nur die extrem guten Schraubstöcke?


TOP    
Beitrag 19.10.2018, 17:05 Uhr
roju
roju
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.02.2005
Beiträge: 79

Hallo Niloidal,
wir haben beide im Einsatz, sind auch beide gut, aber mir ist das Lang-System sympatischer weil die Plattenstärken geringer sind und in Verbindung mit den Lang-Schraubstöcken alles sehr schlank und bei der Mehrseitenbearbeitung hervorragend zugänglich ist.
Gruß, Roland
TOP    
Beitrag 20.10.2018, 08:48 Uhr
bogen1990
bogen1990
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.01.2014
Beiträge: 4

ZITAT(Niloidal @ 19.10.2018, 10:30 Uhr) *
Hallo Zusammen,

seit ih mit dem Nullpunktspannsystem von der Firma Lang zufrieden? Zero-Clamp schaut optisch stabiler aus, aber ich möchte mich hier nicht zu unqualifiziert äußern :-D
Was meint ihr? Komplett alles von Lang bestellen oder nur die extrem guten Schraubstöcke?


Hallo
Der beste Schraubstock den ich kenne ist von der Firma Piranha Clamp.
Gehe doch mal auf die Homepage.
TOP    
Beitrag 22.10.2018, 08:07 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 80

ZITAT(bogen1990 @ 20.10.2018, 07:48 Uhr) *
Hallo
Der beste Schraubstock den ich kenne ist von der Firma Piranha Clamp.
Gehe doch mal auf die Homepage.


Hallo Bogen 1990,

Piranha Clamp hat ja ziemlich das selbe Spannsystem?
TOP    
Beitrag 22.10.2018, 08:12 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 484

Das klang mega nach Eigenwerbung von Bogen1991.

Wir haben beide im Einsatz, Lang und Zero Clamp. Für Schraubstöcke Lang, für Paletten und große Vorrichtungen Zero Clamp. Beides funktioniert sehr gut. Große Platten oder ähnliches sind auf Lang nichts, da deren System absolut keine Toleranzen oder Fehler ausgleicht Dein größter Feind wäre da Temperatur und Bauteilverzug wo die anderen Systeme einfach viel gutmütiger sind.

Beste Grüße, Nico
TOP    
Beitrag 22.10.2018, 10:51 Uhr
EROWA_Official
EROWA_Official
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 14.05.2012
Beiträge: 75

Hallo Niloidal

Bei der Diskussion zu Nullpunktspannsystemen und Werkstückhaltern immer am besten mit den Grundsatzfragen anfangen:
- Wie gross ist der Maschinentisch (und dessen Verfahrweg)
- Teilespektrum (Grösse, Material)
- Automatisierbarkeit (jetzt und ggf. in der Zukunft)

Wenn diese Fragen geklärt sind, dann ist die Gefahr minimiert, dass man zwei Mal investieren muss (oder sich eventuelle Zukunftswünsche selber vereitelt)

Es gibt auch bereits Anbieter, welche ihr Spannsystem mit "Fremd-Teilespannern" kompatibel machen.
Beispiel dafür sind unsere EROWA-Paletten, welche bereits mit dem Lochbild der Lang-Spanner bestellbar sind.

Falls ich noch 2 Tipps aus Erfahrung geben kann:
  1. Wähle ein Spannsystem, welches im drucklosen Zustand gespannt bleibt. So bist du bei Druckluftschwankungen auf der sicheren Seite, damit die Palette dir und der Spindel nicht um die Ohren fliegt.
  2. Beleuchte das Thema "Automatisierung" ausreichend und checke die Möglichkeiten. Häufig führen die erfahrenen Vorteile des Spannsystems dazu, dass im Nachhinein Gedanken zur Beladung mittels Roboter gemacht werden.


Gruss Michael


--------------------
TOP    
Beitrag 25.10.2018, 10:45 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 80

ZITAT(EROWA_Official @ 22.10.2018, 09:51 Uhr) *
Hallo Niloidal

Bei der Diskussion zu Nullpunktspannsystemen und Werkstückhaltern immer am besten mit den Grundsatzfragen anfangen:
- Wie gross ist der Maschinentisch (und dessen Verfahrweg)
- Teilespektrum (Grösse, Material)
- Automatisierbarkeit (jetzt und ggf. in der Zukunft)

Wenn diese Fragen geklärt sind, dann ist die Gefahr minimiert, dass man zwei Mal investieren muss (oder sich eventuelle Zukunftswünsche selber vereitelt)

Es gibt auch bereits Anbieter, welche ihr Spannsystem mit "Fremd-Teilespannern" kompatibel machen.
Beispiel dafür sind unsere EROWA-Paletten, welche bereits mit dem Lochbild der Lang-Spanner bestellbar sind.

Falls ich noch 2 Tipps aus Erfahrung geben kann:
  1. Wähle ein Spannsystem, welches im drucklosen Zustand gespannt bleibt. So bist du bei Druckluftschwankungen auf der sicheren Seite, damit die Palette dir und der Spindel nicht um die Ohren fliegt.
  2. Beleuchte das Thema "Automatisierung" ausreichend und checke die Möglichkeiten. Häufig führen die erfahrenen Vorteile des Spannsystems dazu, dass im Nachhinein Gedanken zur Beladung mittels Roboter gemacht werden.


Gruss Michael


Zu deinem 1.Tipp: Gibt es überhaupt Systeme die andersrum funktionieren? Wo mit unter Dauerdruck gespannt wird?

Gruß

TOP    
Beitrag 25.10.2018, 12:00 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 526

Hoi

Hier wird doch mit Federdruck gespannt und per Druckluft gelöst?

http://www.vb-tools.com/vbweb-wAssets/ch/v...irLine-2018.pdf


--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 25.10.2018, 13:23 Uhr
EROWA_Official
EROWA_Official
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 14.05.2012
Beiträge: 75

ZITAT(Niloidal @ 25.10.2018, 11:45 Uhr) *
Zu deinem 1.Tipp: Gibt es überhaupt Systeme die andersrum funktionieren? Wo mit unter Dauerdruck gespannt wird?

Gruß


Hy Niloidal

Jup. Ein solches Produkt, welches "andersrum funktioniert" ist mir auch schon in die Finger gekommen...
Unseres von EROWA wird mit Federkraft gespannt und mit Druckluft gelöst. Natürlich sind wir aber nicht die einzigen, die das so machen, wie Rainer60 gezeigt hat.

Gruss Michael


--------------------
TOP    
Beitrag 25.10.2018, 18:34 Uhr
scherco
scherco
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.11.2004
Beiträge: 431

Hallo
Ich bin seit 8 Jahren zufriedner Kunde bie Lang.
Die Anmerkungen oben sind schon zu berücksichtigen, da bei uns meist relativ kleine Bauteile bis zu 5 Achsen laufen
bin ich sehr zufrieden. Alle Vorichtungen werden so aufgenommen.
Wir machen auch bei Größeren Teilen wenn es passt bei den Teilen (ZB Formen) die Bohrungen für die aufnahmebohrungen rein und können diese bei verschleiß usw einfach nacharbeiten ohne die teile ausrichten zu müssen.


TOP    
Beitrag 30.10.2018, 11:49 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 80

Ich glaube 99% der Hersteller ENTSPANNEN ihr System mit Druckluft, Hydraulik oder Mechanik.
TOP    
Beitrag 30.10.2018, 15:25 Uhr
TJQ
TJQ
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.07.2013
Beiträge: 123

Hallo,

was auch zu beachten ist wenn man sich mit Nullpunktspannsystemen beschäftigt ist die Wiederholgenauigkeit und das Verhalten bei Temperatureinwirkung.

Weiterhin ist da die Frage der Betätigung: Manuell oder durch Medium (Luft / Öl) spannt man einmal am Tag oder 30x?
Je öfter umso stärker würde ich zu einem medienbetätigten System tendieren.

Die Automationsmöglichkeiten wurden ja auch schon angesprochen.

Weiterer Punkt: Wie variabel ist das System - gibt es Erweiterungen und Zubehör für meine Anwendungen?

Gruß, FLo
TOP    
Beitrag 05.11.2018, 13:57 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 80

Hallo Flo,

magst du uns vielleicht paar Hersteller für jedes Beispiel nennen?

Danke



ZITAT(TJQ @ 30.10.2018, 14:25 Uhr) *
Hallo,

was auch zu beachten ist wenn man sich mit Nullpunktspannsystemen beschäftigt ist die Wiederholgenauigkeit und das Verhalten bei Temperatureinwirkung.

Weiterhin ist da die Frage der Betätigung: Manuell oder durch Medium (Luft / Öl) spannt man einmal am Tag oder 30x?
Je öfter umso stärker würde ich zu einem medienbetätigten System tendieren.

Die Automationsmöglichkeiten wurden ja auch schon angesprochen.

Weiterer Punkt: Wie variabel ist das System - gibt es Erweiterungen und Zubehör für meine Anwendungen?

Gruß, FLo

TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: