547.461 aktive Mitglieder*
1.673 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Drehen eines langen dünnen Teils D=8 L=220 mit Reitstock

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch interessieren...

Beitrag 11.11.2019, 17:44 Uhr
mad_machinist
mad_machinist
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.07.2019
Beiträge: 7

Mir ist klar das ich mich damit an der Grenze des Machbaren bewege aber ich wollte trotzdem mal nachfragen ob mir jemand helfen kann...

Ich muß eine Lange Stahl-Schraube drehen, mit Durchmesser 8,3mm und ca. 220mm Länge auf einer Mazak Nexus 200. Es wird eine Hainbuch Spannzange und der Reitstock benutzt. Rohteil-Durchmesser ist 20mm.
Das Schruppen bis 10mm geht erstaunlich gut mir einer 55°-Platte mit 0,4mm Radius, fast ohne Vibrationen. Die Z-Strecke habe ich beim Schruppen auf 2 Hälften aufgeteilt.
Ab den 10mm habe ich einen Schlichter genommen mit 0,2mm Radius und einer Zustelltiefe von 0,2mm. Die genau Bezeichnung der Platte habe ich grad nicht zu Hand.
Vc: 130m (entspricht 5000u/min wegen Drehzahlbegrenzung) f: 0,1mm/u
Ich habe mit den Schnittwerten schon ein wenig rumgespielt aber es ist nicht besser geworden.
Kann mir jemand evtl.Tips geben?
Gibt es vielleicht empfehlenswerte Platten für sowas?

In welche Richtung verändert man die Schnittwerte generell bei Vibrationen? Ich habe da wiederprüchliche Aussagen gehört:
- Zustelltiefe reduzieren aber nicht unter Schneidplatten-Radius
- Vorschub erhöhen. Das hat bei mir beim Schruppen geholfen. Andererseits hat mein alter Chef den Vorschub immer ins Bodenlose reduziert und war immer wieder erfolgreich damit.
- bei der Drehzahl habe ich schon beides gelesen: erhöhen oder reduzieren
TOP    
Beitrag 11.11.2019, 18:35 Uhr
MahoMike
MahoMike
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 299

Vielleicht einen HSS Stahl selbst ganz scharf schleifen....oder eine Aluplatte versuchen.
TOP    
Beitrag 11.11.2019, 18:52 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 255

Ich dreh bei langen dünnen Teilen vom Futter zum Reitstock hin und mit 55° Aluplatten mit 0,2mm Schneidenradius.
TOP    
Beitrag 11.11.2019, 22:31 Uhr
brueckmeister
brueckmeister
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.08.2013
Beiträge: 381

55 oder 35 Grad R0,2 Aluplatte zum Schlichten nehmen, auf jedenfall irgendwas scharfes Positives.

Bei Vibrationen Drehzahl deutlich runter, Vorschub etwas hoch, vielleicht auch etwas mehr Aufmaß lassen.

Reitstockkraft auf minimum Stellen nicht vergessen.

Wenn es nicht funktioniert kannst du eventuell noch mit verlorenem Kopf und schöner grosser Zentrierung von Links nach Rechts Richtung Reitstock drehen.

die Absätze vom anfahren mach ich zum Schluss einfach mit Smirgelleinen weg.

mfg

Der Beitrag wurde von brueckmeister bearbeitet: 11.11.2019, 22:33 Uhr
TOP    
Beitrag 25.10.2020, 21:10 Uhr
mad_machinist
mad_machinist
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.07.2019
Beiträge: 7

Ich habe es hinbekommen. Mit einem Vorschub von 0,18mm/u und 5000u/min (130m) gab es nahezu keine Vibrationen mehr mit einer 35° R=0,2mm Platte.


Der Beitrag wurde von mad_machinist bearbeitet: 25.10.2020, 21:12 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: