532.380 aktive Mitglieder*
2.603 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

WF72CH TNC 355 Z-Achse driftet ab Positionier Fehler C/D

Beitrag 03.10.2020, 22:29 Uhr
MANKAT
MANKAT
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2015
Beiträge: 8

Hallo zusammen,

da es nun immer öfter vorkommt, dass die Maschine grobe Positionier Fehler hat, würde ich um Unterstützung bitten.
Nutze die Maschine als Privatperson im Kleingewerbe und da schaut man natürlich zwei mal es so günstig wie möglich zu lösen.

Maschine ist eine Mikron WF72CH BJ1996 4 Achs mit TNC 355 Bahnsteuerung.

Zu dem Problem:

Maschine bekommt grobe Positionier Fehler "C" oder "D" sobald man die Werkzeugentriegelungstaste auf den Beiendpult drückt,
oder mit M06 ein Werkzeugwechsel ausführen möchte.
Das Problem tritt nun immer öfters auf, vor allem nachdem die Maschine eine weile stand, und bleibt meistens weg, wenn man die Maschine in der Z Achse im Eilgang "Warmfährt" oder eine Zeit lang genutzt hat, oder auch einfach in einer anderen Z Position das ganze erneut probiert...

Die Maschine sackt um einen undefinierten Wegwert in Z ab, wenn Werkzeugentriegelungstaste gedrückt wird, und wenn Sie zu viel absackt, kommt ein Positionierfehler, Sackt Sie nur wenige zehntel ab kommt kein Fehler und die Position wird sobald Werkzeugwechseltaste erneut gedrückt wird wieder nachgeregelt (Habe dazu ein Link eingefügt, um den Sachverhalt besser zu veranschaulichen)

https://www.youtube.com/watch?v=OfEKHIY0b4k

Auch hat die Maschine/Steuerung Schwierigkeiten bei schnellen und kurzen Wegbewegungen in der Z Achse beim Einpositionieren.
z.B fährt man in 0,1mm schritten schnell hintereinander in Z, überfährt Sie meistens wenige hundertstel und positioniert dann nach, das brauch wenige Sekunden ist aber eine Verzögerung da.

Motor der Z Achse "fiept" deutlich im Gegensatz zu den anderen Motoren der Achsen, im Stillstand sowie im Betrieb.
Kann aber nicht beurteilen, inwiefern oder ob das so normal ist.

Was bisher gemacht wurde ohne Verbesserung :

> Karten der einzelnen Achsen gezogen und neu gesteckt, falls Kontaktprobleme.
> Tachokohlen aller Motoren geprüft und gereinigt.
> Div. Maschinenparameter 169,234 usw. im MOD95148 hochgesetzt.
> Endschalter sind freigängig.

Ursachen welche ich bisher nachrecherchiert habe:

> Mechanische Kräfte auf den Achsen.
> Glasmessstäbe defekt/verschmutzt.
> Servomotor defekt.
> Reglerkarten Logikeinheiten usw. Defekt.
> Klemmung Probleme.
> Offset Spannung.
> Schleppfehler
.
.
.

evtl. kennt jemand genau das Problem und kann Lösungsansätze geben, was ich zu erstmal Prüfen oder Messen soll.
Möchte ungern auf verdacht teure elektronische Einheiten austauschen oder unnötig die Maschine demontieren.

Viele Grüße vom Bodensee - Marco.
TOP    
Beitrag 04.10.2020, 08:12 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 660

Hallo,

ich nehme schwer an, dass die Maschine beim aktivieren des Spanners aus der Regelung geht. Sprich die Achse dann durch die Bremse gehalten werden muss. Und diese fällt nicht rechtzeitig ein, weil sie entweder hakelt oder der Schütz, der die Bremse schaltet, nicht sauber trennt.
Selbiges Verhalten (Absacken der Z-Achse) müsste dann auch bei Not Aus stattfinden.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 04.10.2020, 17:49 Uhr
MANKAT
MANKAT
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2015
Beiträge: 8

Hallo Stephan,

besten Dank auch für den Hinweis, ob das Problem mit NOT-AUS auch Auftritt werde ich testen.
Gesamte Dokumentation zu dieser Maschine ist vorhanden, werde schauen ob ich da zurechtkomme
und diesen besagten Schütz im Schaltplan finde.
Für mein Verständnis,- ist die "Bremse" ein mechanisches Bauteil im Motor oder wird der Motor durch eine Art erzeugtes Magnetfeld oder Induktion gehalten, Sie kennen sich da bestimmt besser aus mit ?

Würde auch meine Theorie bestätigen, dass die Maschine es auf Z Positionen die eher weniger genutzt werden, schafft ohne den Fehler
zu entriegeln, da dort einfach die Flachführung weniger eingelaufen ist und die Umlaufspindel dort mehr Losbrechhemmungsmoment hat, demzufolge sackt der Tisch nicht so arg ab.

Gruß Marco.
TOP    
Beitrag 05.10.2020, 06:55 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 660

Hallo,

ja die Bremse ist ein Elektromechanisches Bauteil im Motor.
Vereinfacht gesagt stromlos geschlossen und bestromt offen.

Und die verschleißt natürlich mit den Jahren.
Ich nehme an, dass da ein Siemens 1HU Servomotor verbaut ist. Servomotor ausbauen und ab zur nächsten Siemens Reparaturwerkstatt bringen. Bitte nicht zu irgend einem Motorenpuscher um die Ecke sondern wirklich nur zum Fachbetrieb.
Die Bremse müssen sie eh alle bei Siemens neu kaufen also bitte direkt zu Siemens.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 08.10.2020, 19:48 Uhr
MANKAT
MANKAT
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2015
Beiträge: 8

Hallo Stephan,

konnte die Maschine wieder durch ausprobieren verschiedener Z Positionen dazu bringen, ohne Fehler zu entriegeln.
Ein Helfer drückt die entriegeln Taste an dem Bedienpult, dabei beobachte ich welche Schalter sich im Schaltschranke bewegen.
Habe dazu einige Bilder gemacht.
Bei den Rot eingekreisten Schalter bewegt sich der Stift des Hilfskontaktes.
Schaltpläne auch mal rauskopiert, leider kann ich nur begrenztes Wissen in tieferer Schaltungstechnik aufweisen,
und daher wusste ich nicht welcher oder welche Schütz für diese Klemmfunktion zuständig sein könnten.
Die Schaltschütz vorsichtig mit Druckluft durchgeblasen was aber keine Verbesserung brauchte...
Natürlich Stromnetzlos diese Arbeiten durchgeführt, tiefere Eingriffe übernimmt eine Elektrofachkraft.

Gruß Marco.

https://ibb.co/tqTF03H

https://ibb.co/25H6w85

https://ibb.co/bB0dNGW

https://ibb.co/RDGk6Qk

https://ibb.co/HgMpP05

https://ibb.co/3BrY6PM













Der Beitrag wurde von MANKAT bearbeitet: 08.10.2020, 19:50 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  2020_10_06_4277.jpg ( 912.06KB ) Anzahl der Downloads: 2
Angehängte Datei  2020_10_06_4278.jpg ( 903.99KB ) Anzahl der Downloads: 3
 
TOP    
Beitrag 09.10.2020, 06:39 Uhr
Stephan EM
Stephan EM
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.05.2002
Beiträge: 660

Hallo,

wie bereits angedeutet schaltet die Maschine die Regelung ab und schließt die Bremse der Achse . Und das scheint nicht so richtig zu funktionieren. Ich glaube nicht, dass der Schütz dafür verantwortlich ist. Ich denke eher, dass es ein Problem der Motorbremse selbst ist.

Grüße Stephan


--------------------
Service für Ihre Deckel FP und ihre Deckel Maho Maschinen.
Steuerungsreparaturen, elektrische Ersatzteile und mechanische Reparateuren
TOP    
Beitrag 12.10.2020, 18:24 Uhr
MANKAT
MANKAT
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.04.2015
Beiträge: 8

Hallo Stephan,

Danke für die Auskunft.

mfG Marco.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: